Entspannt durch die Feiertage

Unsere Tipps für entspannte Feiertage mit Katze

1. Bieten Sie Ihrer Katze ein ruhiges Plätzchen
Ideal ist ein Zimmer fernab des Lärms, wohin sich Ihre Samtpfote zurückziehen kann. Ausnahmsweise darf das auch mal das Schlafzimmer von Herrchen oder Frauchen sein oder gar der Kleiderschrank – Hauptsache ruhig und kuschelig.

2. Schließen Sie Fenster, Rollläden und Türen
Wie alle Tiere sind auch Katzen geräuschempfindlich. Geschlossene Fenster, Rollläden und Türen halten Lärm und Lichtblitze fern und verringern den Stresspegel.

3. Sorgen Sie für ruhige Atmosphäre
Leise, ruhige Hintergrundmusik und sanftes Licht bringen Ruhe in den Wohnraum.

4. Gewähren Sie Ihrer Katze verkürzten Freigang
Ist Ihre Katze ein Freigänger, sollte sie ab dem Silvesternachmittag zu ihrer eigenen Sicherheit besser drinnen bleiben. Bieten Sie ihr mehrere Katzentoiletten an, sie wird sie gerne annehmen.

5. Vermitteln Sie Ruhe und Gelassenheit
Verhält sich Ihre Katze ängstlich, reden Sie ihr gut zu und trösten sie Sie. Vermitteln Sie ihr Ruhe und Gelassenheit, das gibt ihr die nötige Sicherheit.

6. Sorgen Sie für Ablenkung
Spielen Sie mit Ihrer Katze oder bieten Sie ihr Lieblingsleckerli in einem Snackball an. Das ist eine willkommene Ablenkung!

7. Lassen Sie Ihre Katze nicht allein
Verbringen Sie Ihrer Katze zuliebe den Abend gemeinsam.

8. Hilfe durch Pheromone, Homöopathie & Co.
Ist Ihre Katze besonders panisch, können Pheromonsprays und –stecker aus dem Tierfachgeschäft oder homöopathische Mittel vom Tierarzt für Abhilfe sorgen.

 

Text: ©Kölle-Zoo
Bild: ©Shutterstock

Das könnte Sie auch interessieren

Die Feiertage können schon mal stressig sein, vor allem für Ihre Samtpfote. Damit das Zusammenleben mit Ihrer Katze liebevoll und entspannt bleibt, bieten Feliway und Felisept verschiedenes Zubehör für Ihren Liebling.

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.