Gutes Raumklima im Winter: Vögel und Menschen profitieren gemeinsam

Winterzeit ist Heizungszeit. Wenn es draußen kälter wird, ist die Hand schnell am Heizungsregler und er wird aufgedreht. Doch die trockene Heizungsluft macht Mensch und Vogel zu schaffen. Denn sie reizt und trocknet die Schleimhäute aus, schwächt damit die Abwehr und begünstigt so Erkältungen. Zusätzlich strapaziert die trockene Heizungsluft Haut und Gefieder.

Deshalb ist es wichtig, für genügend Luftfeuchtigkeit zu sorgen. Dabei profitieren Menschen und Vögel gemeinsam. Für Wellensittiche und Kanarienvögel rät Dr. Rainer Niemann, Biologe und Vogelexperte, zu einem Wert zwischen 45 und 55 Prozent. Auch der im Wüstenklima beheimatete Rosakakadu kommt mit einem Wert bis 50 Prozent zurecht. „Eine dauerhaft höhere Luftfeuchtigkeit ist für diese Art nicht zu empfehlen“, betont der Experte. Menschen empfinden eine relative Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent als angenehm. Bei einem Mittelwert zwischen 45 und 50 Prozent können sich Menschen, Wellensittiche, Kanarienvögel und Rosakakadus also gemeinsam wohlfühlen. Ein digitales Hygrometer für wenige Euro misst die genaue Luftfeuchtigkeit.

Zimmerpflanzen und Dampfluftbefeuchter sorgen für genügend Luftfeuchtigkeit

Für konstante Luftfeuchtigkeit sorgen Zimmerpflanzen. „Zudem filtern sie Staub und viele Schadstoffe“, sagt Dr. Niemann. Allerdings sollte es keine für den Vogel giftige Pflanzenart sein, mahnt der Experte und empfiehlt Farne oder Grünlilien. Alternativ hierzu rät der Biologe zum Dampfluftbefeuchter. „Dieser tötet die Keime, bevor er das Wasser als Dampf in den Raum abgibt“, erklärt er. Reine Verdunstungsbefeuchter sieht der Experte hingegen kritisch. „In ihnen bilden sich leicht Keime, die dann in die Raumluft geraten.“

Nicht vergessen: regelmäßig stoßlüften. Denn auch bei kühlen Temperaturen brauchen Mensch und Vogel genügend frische Luft. Vogelbesitzer sollten zweimal am Tag kurz aber gründlich lüften, sagt der Experte. Dabei die Vögel vor Zugluft schützen.

Damit sich die gefiederten Freunde im Winter richtig wohlfühlen, ist auch ausreichend Licht wichtig, so Dr. Niemann. Denn mit dem UV-Lichtdefizit im Winter haben viele Vögel Probleme: „Die Tiere können unter Hormon- und Stimmungsschwankungen leiden“, erklärt der Experte. Eine spezielle Vogel-Lampe am Käfig schafft aber Abhilfe.

Text: ©Industrieverband Heimtierbedarf e.V.
Bild: ©Shutterstock

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.