Natürliche Parasitenabwehr für den Hund

Mit dem Frühling kommen auch die Plagegeister – Zecken, Flöhe und Milben! Deren Bisse können bei Mensch und Hund nicht nur zu lokalen Entzündungen, Schwellungen und Juckreiz führen, sondern auch verschiedene Krankheiten übertragen. Manche dieser Krankheiten können chronisch werden, das Immun- und Nervensystem des Hundes dauerhaft schädigen und im schlimmsten Fall sogar zum Tode führen.
Daher ist ein wirksamer Schutz besonders wichtig. Halsbänder, Sprays, Pulver und Spot-On Präparate schützen meist zuverlässig, können aber für sensible Zwei- und Vierbeiner auch unangenehme Nebenwirkungen haben.

Natürliche Mittel wie Kokos, Knoblauchgranulat & Co. können bei der Parasitenabwehr unterstützen und zusätzlich angewandt werden bzw. auch als Alternative zum Einsatz kommen, wenn die klassischen Präparate nicht vertragen werden.

In diesem Beitrag möchten wir Dir verschiedene Produkte zur natürlichen Parasitenabwehr vorstellen!

lightbulb_outline

Wichtig: Auch bei natürlicher Parasitenabwehr kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen wie z. B. allergischen Reaktionen kommen. Teste die Produkte daher bitte mit Bedacht. Halte vorher Rücksprache mit dem Tierarzt, insbesondere bei Hunden die Allergien, Haut-, Nieren-, Leber- oder Stoffwechselerkrankungen haben, an Epilepsie leiden bzw. sehr jung oder sehr alt sind. Frischer Knoblauch ist giftig für Hunde und Katzen und darf daher nicht verfüttert werden, sondern nur in Form von für Tiere geeignetem Knoblauchgranulat!

Weitere spannende Artikel