Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Steckbrief Diskusbuntbarsch

FAMILIE:
Cichlidae, Buntbarsche
WISSENSCHAFTLICHER NAME:
Symphysodon aequifasciatus
VORKOMMEN:
Amazonasgebiet
TEMPERATUR:
28 - 32 °C
GRÖSSE:
15- 20 cm
PH-WERT:
5,0 - 7,0
AQUARIENGRÖSSE:
Min. 120 x 50 x 50 cm
WASSERHÄRTE:
2 - 8 °dGH
NAHRUNG:
Carnivor
ZUCHT:
Substratbrüter
SOZIALVERHALTEN:
Schwarmfisch
VERGESELLSCHAFTUNG:
Ruhige Fischarten aus dem Amazonasgebiet: Schmetterlingsbuntbarsche, Rote Neon Salmler, L-Welse

Herkunft

In der Natur lebt der bis zu 20 cm große Diskus im Schwarm. Bevorzugt halten sie sich im Uferbereich unter unterspülten Baumwurzeln auf, denn das dichte Astgewirr bietet ihnen Schutz. Entsprechend ihrer natürlichen Lebensweise sollte das Aquarium für Diskusfische mit Sand als Bodengrund sowie hohen und verzweigten Wurzeln eingerichtet werden.

Neben den Wildformen sind heute im Fachhandel vor allem viele schön gezeichnete Zuchtformen anzutreffen. Zu Beginn kamen diese hauptsächlich aus Europa, mittlerweile aber sind es allen voran die Asiaten, die den Markt mit immer neuen Farben und Formen geradezu überschwemmen.

Diskuszucht Stendker

Bei Kölle Zoo sind nur hochwertige Tiere aus einem der renommiertesten Diskuszuchtbetriebe der Welt erhältlich, der Diskuszucht Stendker in Deutschland. Jeder Kölle Zoo Markt hat seinen eigenen, mindestens 3.000 Liter fassenden, Diskusblock. Durch den Verzicht auf Beifische, einer Temperatur von 29°C und ausreichender Sauerstoffversorgung sind die Tiere bei bester Gesundheit und strahlen in ihren herrlichsten Farben.

Unsere Diskus werden abwechslungsreich gefüttert, am besten 3 mal täglich mit dem Stendker Good Heart (wie im Zuchtbetrieb) – das bedeutet für Sie und die Tiere deutlich weniger Stress bei der Eingewöhnung in das neue Heim.

Folgende Punkte sind bei der Pflege von Diskusbuntbarschen zu beachten:

Eine Beachtung dieser Punkte macht eine dauerhaft erfolgreiche Pflege von Diskusfischen möglich. Sogar die Zucht, sowohl im Artaquarium als auch im Gesellschaftsaquarium ist dann realistisch.

Bietet das Aquarium genügend Platz für eine Gruppe von 5 Tieren?
Mindestens 120 x 50 x 50 cm

Kann ich den Diskusfischen "optimales" Wasser zur Verfügung stellen?
Temperatur 28°C - 32°C | pH 5.0 - 7.0 | 2 - 8 °dGH | Nitrit < 0,1 mg/l | Nitrat < 30 mg/l

Ist die Einrichtung artgerecht für die Diskusfische ? 
Sand, Wurzeln, zahlreiche Unterstände

Sind Pflanzenarten im Becken die diese hohen Temperaturen aushalten? 

Zum Beispiel:
Schwimmpflanzen: Muschelblume (Pistia strationes)
Vorder-Mittelgrund: Cryptocoryne Arten, Hornkraut (Ceratophyllum demersum)
Hintergrund: Wassersumpffreund (Limnophila aquatica), Große Echinodorus Arten

Was für Fische sind schon im Becken bzw. sollen vergesellschaftet werden?
Haben Sie andere Ansprüche als die Diskus?
Temperatur, Einrichtung, Futter etc.

Weitere Artikel
Steckbrief Carolina-Haarnixe

Steckbrief Carolina-Haarnixe

Cabomba caroliniana ist eine sehr dekorative Pflanze, die im Aquarium sofort ins Auge fällt. Stimmen die Umweltverhältnisse und ist sie richtig gepflegt, dann entsteht so mit der Zeit ein schöner und außerordentlich dekorativer Bestand. weiterlesen »
Steckbrief Kupfersalmler

Steckbrief Kupfersalmler

Der Kupfersalmler (Hasemania nana) gehört zu den hübschesten Aquarienbewohner, der in jedem gut bepflanzten Becken auffällt. Vor allem durch seine weißen Spitzen an den Rücken-, After- und Schwanzflosse. In der Literatur findet man den Fisch unter verschiedenen Namen. Wenn man über ihn nachlesen möchte, dann suche man auch unter Hasemania marginata und Hemigrammus nanus. weiterlesen »
Steckbrief Süßwasser-Garnelen

Steckbrief Süßwasser-Garnelen

Viele der Garnelenarten sind exzellente Algenvertilger und können so manches Aquarium von dieser Plage befreien und sind außerdem sehr interessant zu beobachten. Im Gegensatz zur herkömmlichen Meinung sind sie jedoch nicht in der Lage die langen Haar- oder Pinselalgen zu bewältigen, die bereits im Aquarium zur Plage geworden sind. weiterlesen »
Steckbrief Neonsalmler

Steckbrief Neonsalmler

Der Neonsalmler ist ein Anfängerfisch, welcher in fast allen Aquarien leicht zu pflegen ist, wenn man darauf achtet, dass er sich am wohlsten, in einer größeren Gruppe von mindestens 8 Exemplaren, fühlt. Er hält sich mehr im unteren Drittel des Aquariums auf und nimmt alles als Nahrung an, was er bewältigen kann weiterlesen »
Steckbrief Hohlkreuzgarnele (Sexy Shrimp)

Steckbrief Hohlkreuzgarnele (Sexy Shrimp)

Lasziv kreisend bewegt sich das Hinterteil, während die ausdrucksstarken Augen Dich ohne Unterbrechung fixieren. Der Tanz zieht Dich magisch in seinen Bann, da bemerkst Du neben der Tänzerin noch einen Tänzer, der in perfekt choreographierten Bewegungen ebenfalls seine Hüften kreisen lässt. Doch zu welchem Takt tanzen die beiden? Du hörst keine Musik, aber vielleicht liegt das daran, dass die zwei durch Glas von Dir getrennt sind. Oder liegt es daran, dass Sexy Shrimps, wie die kleine Hohlkreuzgarnele (Thor amboinensis) aufgrund ihres typischen Bewegungsmusters auch genannt wird, auch ohne Untermalung fast pausenlos „tanzen“? Die attraktiven und friedlichen Garnelen eignen sich bestens für das Nanoaquarium, wenn Du ein paar grundlegende Punkte beachtest. Was, verraten wir Dir in unserem Beitrag! weiterlesen »
Steckbrief Süsswasser-Stechrochen

Steckbrief Süsswasser-Stechrochen

Diese auffällig gefärbten Bodenbewohner mittel- und südamerikanischen Flüsse und Seen sind auch in der Aquaristik beliebt, obwohl auch sie oben auf dem langen dünnen Schwanz zu Beginn des hinteren Drittels einen Stachel besitzen, mit dem sie Wunden schlagen könnten, wenn man nicht sorgfältig mit ihnen umgeht. weiterlesen »
Steckbrief Paletten Doktorfisch

Steckbrief Paletten Doktorfisch

Da der Paletten Doktorfisch eher Einzelgänger ist kann man davon ausgehen, dass er alles andere als vergesslich ist. Er beweist dadurch, dass er eine gute Orientierung hat. Seinen Namen hat dieser Meeresbewohner durch seine scharfen Schuppen an seiner Schwanzwurzel, diese sind scharf wie ein Skalpell, welches auch Doktoren benutzen. Ausgewachsen kann der Fisch bis zu 30 cm groß werden. Zu seinen Feinden im Meer gehören unter anderem Thunfische und Haie. weiterlesen »
Steckbrief Kirschblatt

Steckbrief Kirschblatt

Zu den empfehlenswertesten, wuchsfreudigsten und hübschesten Pflanzen für Aquarien gehört der dekorative Kirschblatt-Wasserfreund, Hygrophila corymbosa, aus Südostasien in seinen verschiedenen Wuchsformen, denen man je nach Autor eigene Namen gegeben hat. weiterlesen »
Steckbrief Schwarzer Neon

Steckbrief Schwarzer Neon

Der Schwarze Neon ist ein Schwarmfisch, welcher mit den eigentlichen Neonsalmlern nur weitläufig verwandt ist. An das Wasser im Pflegeaquarium stellt der Schwarze Neon keine besonderen Ansprüche und ernährt sich von allem, was fressbar ist. Daher ist er auch sehr gut für Anfänger geeignet. weiterlesen »
Steckbrief Hawaii-Korallenwächter

Steckbrief Hawaii-Korallenwächter

Einer der schönsten Vertreter der Büschelbarsche ist Neocirrhites armatus, dessen deutscher Name zwar auf ein spezielles Vorkommen um die Hawaii-Inseln schließen läßt, der aber auch in anderen Gebieten des zentralen und westlichen Pazifik zu finden ist. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.