Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Steckbrief Leonberger

Erst Mitte des 19. Jahrhunderts, um genau zu sein im Jahre 1846, wurde der erste Leonberger in der heutigen Form geboren. Der Stadtrat des Ortes Leonberg, Heinrich Essig, wollte für seine Heimatstadt eine eigene Hunderasse züchten, die groß, langhaarig und sanftmütig sein sollte. Um sein Vorhaben zu verwirklichen, kreuzte er den Neufundländer mit dem St. Bernhardshund, heute bekannt als Bernhardiner.
Nach ihrer Entstehung erlangte die Rasse zunächst viel Ansehen und große Beliebtheit bei den Menschen, doch während der Kriege ließ dies abrupt nach und es begannen schlechte Zeiten für die noch so junge Rasse. Denn viele Familien konnten kein Geld mehr für einen Hund, vor allem mit dieser Größe, aufbringen. Der kurze Zeit später gegründete "Club für Leonberger" brachte dann die Rettung für die Hunde, da er sich dafür engagierte, diese sanftmütige Rasse zu erhalten. Der Club spielt auch bis heute eine wichtige Rolle bei der Einhaltung von Züchtungsstandards und zu erhaltenden Rasseeigenschaften.
Trotz seines kräftigen, muskulösen Körpers eignet sich der Leonberger keineswegs als Wach- oder Schutzhund, denn Fremden gegenüber ist er nicht sonderlich misstrauisch und auch mit anderen Tieren, bzw. anderen Hunden kommt er sehr gut zurecht. Auch Sport oder Agility- Training sind nicht gerade seine bevorzugten Beschäftigungen, zumal es bei seiner Größe auch nur bedingt für die Knochen zuträglich ist, sie auf diese Weise zu belasten.
Von seinem "Urahnen", dem Neufundländer, hat der Leonberger die Liebe für Wasser geerbt und auf Spaziergängen nutzt er diesbezüglich jede günstige Gelegenheit aus.
Durch sein langes, dichtes Fell haart der Leonberger meist stark und deshalb ist es besser, das Fell regelmäßig zu kämmen, um die Verteilung der Haare im gesamten Wohnbereich zu vermeiden.
Der Leonberger ist ein fabelhafter Familienhund und hat ein sanftes, gutmütiges Wesen. Kindern gegenüber ist er sehr freundlich gesinnt und lässt sich fast alles von ihnen gefallen, denn durch seine gelassene, gemütliche Art ist er nicht aus der Ruhe zu bringen.
Aufgrund seiner Menschenbezogenheit und Anhänglichkeit an den Besitzer, lässt sich von vornherein eine Zwingerhaltung ausschließen, da der Hund dort nur leiden würde.
Die Rasse, die Heinrich Essig für seine Stadt züchten wollte, ist sicherlich genauso geworden, wie er es sich erhofft hatte und ist dadurch eine Bereicherung in der Vielfalt der Hundearten.
Es ist also lohnenswert, eine derart gutartige, kinderliebe und gleichzeitig selbstsichere Hunderasse wie den Leonberger zu erhalten.
Alles, was zur Pflege eines Leonbergers benötigen, führen wir im Kölle Zoo. Hier darf auch gern unser geschultes Fachpersonal des Kölle Zoo-Teams befragt werden.

Gruppe:
Molosser
Ursprungsland:
Deutschland
Zuchtziel/Verwendung:
Wachhund, Rettungshund, Begleithund
Widerristhöhe:
Rüde 72-80 cm Hündin 65-75 cm
Gewicht:
60-80 kg
Fellfarbe:
Goldgelb bis rotbraun mit schwarzer Maske, sandfarben
Charakter:
Sehr lebhaft, sehr guter Schwimmer, ruhig, selbstsicher, sanftmütig beim Umgang mit Kindern
Haltung:
Benötigt viel Auslauf, 1x pro Woche bürsten
Weitere Artikel
Steckbrief Husky

Steckbrief Husky

Der Husky ist ein äußerst menschenfreundlicher und kinderlieber Hund. weiterlesen »
Steckbrief Japan Chin

Steckbrief Japan Chin

Klug wie ein Affe, leise und zärtlich wie eine Katze und so unbeirrbar treu wie ein Hund. Dies ist die typische japanische Beschreibung für die ostasiatische Hunderasse. Lange Zeit galt der Japan Chin als Statussymbol des japanischen Adels. Bei uns ist die Hunderasse eher selten anzutreffen, obwohl sie durch ihr Wesen der perfekte Familienhund ist und sich durch ihre Handlichkeit auch ideal für kleine Stadtwohnungen eignet. weiterlesen »
Steckbrief Englische Bulldogge

Steckbrief Englische Bulldogge

Vom "Bullenbeißer" zum Familienhund! Die Englische Bulldogge kann einen auf den ersten Blick mit ihrem grimmigen Aussehen abschrecken, aber die Rasse besitzt ein Herz aus Gold. weiterlesen »
Steckbrief Bearded Collie

Steckbrief Bearded Collie

Der Bearded Collie ist ein Familienhund, der im Unterschied zu dem bekannteren "Lassie"-Collie nicht so spitzschnäuzig aussieht. weiterlesen »
Steckbrief Dalmatiner

Steckbrief Dalmatiner

Nicht nur durch Walt Disney´s "101 Dalmatiner" erlangte der Dalmatiner große Popularität. weiterlesen »
Steckbrief West Highland White Terrier

Steckbrief West Highland White Terrier

Trotz seiner kurzen Läufe ist er bewegungslustig, sowie schnell und ausdauernd, wenn es darauf ankommt. weiterlesen »
Steckbrief Collie

Steckbrief Collie

Der Fernseh-Hund "Lassie" ist der wohl berühmteste Vertreter der Hunderasse Collie. weiterlesen »
 Steckbrief Mops

Steckbrief Mops

Der Mops ist eine der beliebtesten Kleinhunderassen. Was zeichnet ihn aus? Was ist bei Anschaffung, Ernährung und Pflege zu berücksichtigen? Gibt es rassetypische Erkrankungen? In unserem Steckbrief findest Du alles Wichtige zu der Rasse! weiterlesen »
 Steckbrief Pudel

Steckbrief Pudel

Ob Groß-, Klein-, Zwerg- oder Toy-Pudel, die intelligente Rasse ist der perfekte Familienhund und durch die Fellbeschaffenheit oft auch für Tierhaarallergiker geeignet. In unserem Steckbrief findest Du weitere interessante Details über die früher zur Jagd eingesetzte Hunderasse. weiterlesen »
Steckbrief Hovawart

Steckbrief Hovawart

Ursprünglich als Hof- und Wachhund gezüchtet ist der bewegungsfreudige und lernfähige Hovawart heute meist Begleithund mit einem positiven Charakter. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.