Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Steckbrief Sumpfdeckelschnecke

 

Herkunft

Die Sumpfdeckelschnecke ist eine weltweit verbreitete Süsswasserschnecke. Ihren wissenschaftlichen Namen „Viviparus“ verdankt sie der Tatsache, dass sie lebendgebärend ist. In Mitteleuropa ist sie die einzige lebendgebärende Schnecke. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet ist der Bodengrund stehender und langsam fließender Gewässer wie Flüsse und Seeufer. 

Aussehen

Ihr dickwandiges, 5 cm großes Gehäuse hat ein braun-gelbes Streifenmuster und einen Deckel, der mit ihrem grauen Fuß verwachsen ist. Mit diesem kann die Sumpfdeckelschnecke ihr Gehäuse fest und sicher verschließen, was bei der Überwinterung wichtig ist. Sie kann im Teich problemlos überwintern, wenn dieser groß bzw. tief genug ist, sodass er nicht durchfrieren kann. Sie fühlt sich bei einer Wassertemperatur von 4 - 25°C am wohlsten.

Haltung

Die Sumpfdeckelschnecke sorgt für die Aufrechterhaltung des natürlichen Gleichgewichts im Teich, denn sie ernährt sich von Futterresten, Algen und vermoderten Pflanzenresten. An Pflanzen macht sie sich aber nicht zu schaffen. Eine zusätzliche Fütterung ist nur nötig, wenn auch einige andere Weidefresser den Teich bewohnen und das Nahrungsangebot knapp wird. Eine Vergesellschaftung mit anderen Teichbewohnern ist unproblematisch, denn sie stellen keine Gefahr für die Sumpfdeckelschnecke dar.

FAMILIE:
Sumpfdeckelschnecken
VORKOMMEN:
Weltweit, außer in Südamerika und Antarktis saubere stehende und langsam fließende Gewässer
GRÖSSE:
5 cm Durchmesser
FUTTER:
Algen, vermodernde Pflanzenreste, Futterreste anderer Teichbewohner
Weitere Artikel
Steckbrief Malermuschel

Steckbrief Malermuschel

Die Malermuscheln sind ein hervorragender Biofilter für jeden Teich, da sie täglich bis zu 80 Liter Wasser durch ihre Atemöffnung pumpen und dabei Kleinstlebewesen und Plankton aus dem Wasser filtern. Da die Muschel keine höheren Temperaturen verträgt, sollte der Teich über eine gute Umwälzung und eine ausreichende Tiefe verfügen. weiterlesen »
Steckbrief Wimpelkarpfen

Steckbrief Wimpelkarpfen

Wimpelkarpfen erreichen eine Größe von 40cm und sind ruhige, friedliebende und gesellige Fische, die sich in einer kleinen Gruppe von 5 bis 15 Fischen am wohlsten fühlen. weiterlesen »
Steckbrief Graskarpfen

Steckbrief Graskarpfen

Der Graskarpfen bevorzugt ruhiges, tiefes Gewässer und ist ausnahmslos für sehr große Naturteiche geeignet. In diesen kann er den Pflanzenbewuchs durch seinen enormen Appetit kontrollieren – denn er benötigt täglich ungefähr sein Körpergewicht an Pflanzen. weiterlesen »
Steckbrief Bachschmerle

Steckbrief Bachschmerle

Die Bachschmerle wird auch Schmerle, Bart- oder Steingrundel genannt. Vermutlich ist ihr Name auf ihre schleimige Haut zurückzuführen, denn „Schmerle“ stammt aus dem Mittelhochdeutschen und „schmerl“ bedeutet fettig. weiterlesen »
Steckbrief Shubunkin

Steckbrief Shubunkin

Der Shubunkin ist eine japanische Zuchtvariante des Goldfisches. Er ist ein friedlicher und geselliger Fisch, welcher in einer Gruppe von mindestens 5 Fischen gehalten werden sollte. weiterlesen »
Steckbrief Teichmuschel

Steckbrief Teichmuschel

Die Teichmuschel ist in der Lage, bis zu 40 l Wasser in der Stunde zu filtrieren und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Wasserpflege. Am Bodengrund sind die Tiere recht beweglich und können sich, z.B. beim Ablassen eines Teiches, meterweit ins Wasser zurückzuziehen. weiterlesen »
Steckbrief Rotfeder

Steckbrief Rotfeder

Die Rotfeder ist ein Schwarmfisch, welche pflanzenreiches Flachwasser mit einem schlammig-sandigem Untergrund bevorzugt. Sie lässt sich gut mit Fischen, die ähnliche Ansprüche haben, in einem entsprechend großen Teich vergesellschaften. weiterlesen »
Steckbrief Nasen

Steckbrief Nasen

Nasen sind strömungsliebende Schwarmfische, werden ca. 25 – 40 cm groß und können bis zu 1.000 g auf die Waage bringen. Werden sieim Teich gehalten, so sollte dieser entsprechend groß sein und neben guten Wasserwerten auch einen hohen Sauerstoffgehalt aufweisen. weiterlesen »
Steckbrief Gründling

Steckbrief Gründling

Der Gründling ist ein geselliger, friedlicher und vorzugsweise tagaktiver Kaltwasserfisch, der sich zumeist am Gewässergrund aufhält. Er benötigt kühles, sauerstoffreiches, strömendes Wasser, mit kiesig-sandigem Untergrund. weiterlesen »
Steckbrief Bitterling

Steckbrief Bitterling

Der Bitterling ist ein kleiner, graugrün gefärbter Fisch mit silbrig schimmernden Flanken, der in verschiedenen Regionen Europas beheimatet ist. Seinen Namen verdankt er seinem bitteren Beigeschmack, denn in wirtschaftlich schlechten Zeiten war er ein Speisefisch. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.