Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Tipps

Ein festliches und lecker duftendes Dinner mit besonderen Zutaten gehört zu Weihnachten wie die Kerzen auf dem Weihnachtsbaum. Findest Du nicht auch? Damit Deine Fellnase die festlichen Düfte eures Weihnachtsmenüs nicht nur von Weitem riechen, sondern selbst in den weihnachtlichen Genuss kommen, haben wir uns dieses Jahr eine ganz besondere Überraschung für sie ausgedacht: Ein Weihnachts-Dog-Dinner!
Du suchst nach einer Inspiration für ein Weihnachtsgeschenk? Wir haben eine! Das Mini-Tipi für die Katze! Hier findest Du die Bastelanleitung.

Unser neuer Aqua-Magalog ist da

In unserem neuen Magalog stellen wir Dir einen kleinen Ausschnitt aus unserer Vielfalt an tollen Süß- und Meerwasser-Produkten vor. Bei uns bekommst Du alles aus einer Hand.

Entwurmung beim Hund

Hunde infizieren sich regelmäßig mit verschiedenen Spul- oder Bandwürmern. Bereits im Welpenalter können sich die Tiere über die Muttermilch mit Wurmlarven anstecken. Auch auf der grünen Wiese, im Wald oder bei Kontakten mit Artgenossen können Wurm-Entwicklungsstadien (Eier oder Larven) übertragen werden, die sich im Körper des Tieres zu den erwachsenen Würmern weiterentwickeln.

Glaukom bei der Katze

Das Glaukom – sogenannter „Grüner Star“ – ist eine bei Katzen häufig auftretende Augenerkrankung, die mit einer Erhöhung des Augeninnendrucks einhergeht. Es handelt sich um eine sehr schmerzhafte Augenerkrankung, in deren Folge die Tiere auch das Augenlicht verlieren können.

Leckekzem beim Hund

Hauterkrankungen kommen bei Hunden regelmäßig vor. Sie können durch Hautverletzungen, Futtermittel- und andere Allergien, bakterielle, virale oder pilzbedingte Infektionen sowie Hautparasiten, beziehungsweise durch hormonelle Störungen, verursacht werden. Dabei können auch mehrere Faktoren gleichzeitig als Ursache in Frage kommen.

Luftsackmilben beim Prachtfinken

Prachtfinken und Gouldamadinen können, genau wie Säugetiere, von verschiedenen krankmachenden Erregern befallen werden, nämlich Viren, Bakterien, Pilzen und Parasiten. Zur letztgenannten Gruppe gehören sogenannte Luftsackmilben (Sternostoma tracheacolum), die insbesondere in Volieren mit vielen Vögeln anzutreffen sind.

Reisekrankheit beim Hund

Genauso wie beim Menschen kann bei Hunden die sogenannte Reisekrankheit vorkommen. Den Tieren bekommt das Autofahren nicht besonders gut. Ihnen wird übel und nicht selten kommt es zum Erbrechen von Mageninhalt während der Reise.

Bauchfellentzündung bei der Katze

FIP ist das Kürzel für eine tödliche Viruserkrankung: "Feline Infektiöse Peritonitis", die ansteckende Bauchfellentzündung der Katze. Diese heimtückische Infektion ist bei jungen Stubentigern bis zu 4 Jahren eine der häufigsten Todesursachen.
Krallenverletzungen treten bei Hunden und Katzen regelmäßig auf und können für die Tiere manchmal sehr schmerzhafte Folgen haben. Wenn die Krallen zu lang sind und die Tiere damit hängen bleiben, können diese umknicken oder sogar ganz abbrechen (sogenannte Krallenfraktur). Davon sind nicht selten die Daumenkrallen betroffen, da diese unbemerkt oft länger wachsen als die anderen Krallen.

Maligne Histiozytose beim Hund

Bei Hunden ist in den letzten 20 Jahren deutlich geworden, dass bestimmte Hunderassen ein erhöhtes Risiko zur Entwicklung spezifischer histiozytärer Tumore aufweisen, dazu gehören u.a. Berner Sennenhunde und Flat Coated Retriever.

Rolling Skin Syndrom bei Katzen

Beim "Rolling Skin Syndrom" handelt es sich um eine Nervenkrankheit, bei der jede Berührung für die erkrankte Katze vorübergehend Verstörungen sowie heftige Schmerzen hervorruft. Betroffene Katzen wirken oft von einer Sekunde zur anderen wie ausgewechselt und zeigen ungewöhnliche Verhaltensänderungen.
1 von 5