Bitte beachten: Durch die Feiertage kann es zu Lieferverzögerungen kommen.

Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Hunde Tipps

Bei der Leishmaniose handelt es sich um eine gefährliche und potenziell tödliche Infektionskrankheit. Die entsprechenden Erreger werden von der Sandmücke übertragen. Die Symptome können sehr auffällig, aber auch kaum zu bemerken sein. Hier erfährst Du alles Wichtige zur Übertragung, Diagnose, Behandlung und Vorbeugung der Leishmaniose beim Hund.
Leidet Dein Vierbeiner häufig unter Durchfall, schmatzt viel und erbricht sich hin und wieder, ohne dass dafür eine Ursache ersichtlich ist? Ist er unruhiger, schreckhafter oder ängstlicher als sonst? Solche unklaren (Magendarm-)Beschwerden sind ganz typisch für die sog. Inflammatory Bowel Disease (IBD), eine chronische Entzündung des Darms. Sie tritt üblicherweise in Schüben auf, was bedeutet, dass sich Phasen mit Symptomen und beschwerdefreie Intervalle abwechseln. Es scheint eine genetische Veranlagung für IBD zu geben, doch die genauen Ursachen sind bisher nicht bekannt. Besitzer von betroffenen Vierbeinern haben oftmals eine lange Tierarzt-Odyssee hinter sich, bevor die richtige Diagnose gestellt wird und dem Hund geholfen werden kann. Die IBD ist nicht heilbar, mit Medikamenten und einer Anpassung der Fütterung jedoch oftmals gut in den Griff zu bekommen.
Der gestern noch agile und bewegungsfreudige Vierbeiner möchte heute nicht mehr aufstehen, scheint Schmerzen zu haben, weist Lähmungserscheinungen auf und ist in seiner Motorik eingeschränkt – hier können verschiedene gesundheitliche Probleme zugrunde liegen, oft spricht diese Symptomatik aber für einen Bandscheibenvorfall. Diesen können alle Hunde in jedem Alter erleiden, manche Rassen sind aufgrund ihres Körperbaus jedoch besonders anfällig. Je früher man als Hundebesitzer die Symptomatik seines Hundes richtig deuten kann, desto besser stehen die Heilungschancen. Wir erklären Dir in diesem Artikel, was genau ein Bandscheibenvorfall ist, wie er zustande kommen kann und wie mögliche Behandlungen und vorbeugende Maßnahmen aussehen können.

Hund einäschern

Wenn ein geliebtes Haustier stirbt, ist das ein schrecklicher Verlust, der sehr traurig macht – ein treuer Freund und freundlicher Gefährte hat Dich für immer verlassen und eine Lücke in Deinem Leben bleibt zurück. Ein würdiger Abschied kann ein Schritt sein, diese Trauer zu bewältigen und mit der Verarbeitung zu beginnen – es ist zugleich der letzte Weg, auf dem Du Deine Fellnase begleiten kannst und Dir eine Möglichkeit zur Erinnerung schaffen kannst. Natürlich darfst Du Deinen Fellfreund, unter Einhaltung bestimmter Vorgaben, in Deinem eigenen Garten begraben und ihr dort einen Platz der Erinnerung errichten. Wenn Du das aber nicht möchtest oder Dir die Voraussetzungen dafür fehlen, kann eine Einäscherung eine stilvolle Alternative bieten. Die folgenden Informationen und Anregungen sollen Dir helfen, den für Dich richtigen Weg zu finden, dem Andenken Deines Fellfreundes gerecht zu werden und Deine Trauer zu bewältigen.
Jeder Tierbesitzer, der schon einmal eine geliebte Fellnase aus seinem Leben gehen lassen musste, weiß, wie unglaublich traurig dieser Verlust macht und wie schrecklich es ist, die Entscheidung zu treffen, das eigene Tier einschläfern zu lassen. Dennoch ist gerade diese Entscheidung die sehr wahrscheinlich wichtigste, die Du irgendwann im Interesse Deines Lieblings fällen musst, denn auch wenn wir alle hoffen, dass unsere Fellnase leicht ergraut und hochbetagt eines Abends friedlich einschläft und am nächsten Morgen nicht mehr erwacht, wird dieser Wunsch leider nur allzu selten wahr.
Die folgenden Informationen und Tipps sollen Dir in einer wirklich schwierigen Zeit als kleine Hilfe und Unterstützung dienen.
Während gesunde und fitte Hunde für den Alltag keine Hundeschuhe benötigen, können sie in vielen Situationen nützlich sein und Schmerzen sowie Verletzungen vorbeugen, beispielsweise im Winter bei Schnee und Eis oder im Hundesport. Wichtig ist, dass sie gut passen und bequem sind. In diesem Artikel haben wir alles für Dich zusammengefasst, was es zum Thema Hundeschuhe zu wissen gibt.

Antijagdtraining für den Hund

Dein Hund buddelt gern Löcher in Deinem Garten, tobt ausgelassen mit seinen Artgenossen und stellt vielleicht auch einmal übereifrig Nachbars Katze nach? Dieses Verhalten verweist auf die Natur Deiner Fellnase – in ihrem Ursprung sind Hunde Jäger bzw. Beutegreifer, deswegen zeigen sie ein mehr oder weniger stark ausgeprägtes Jagdverhalten. Hat Dein Vierbeiner einen starken Jagdtrieb, kann das zu Problemen führen, sobald sein Wunsch zu jagen größer wird als sein Interesse, auf Dich zu hören bzw. Dir zu gehorchen. In diesem Fall kann ein Antijagdtraining der richtige Weg sein, die Instinkte Deines Lieblings zu kanalisieren bzw. sein Verhalten zu modifizieren.

Pollenallergie beim Hund

Allergien werden immer häufiger – nicht nur beim Menschen, sondern auch bei unseren Vierbeinern. Juckreiz, Ausschlag und Bindehautentzündung können Anzeichen für eine Pollenallergie, auch als Heuschnupfen bezeichnet, sein. Wir haben in diesem Artikel für Dich zusammengefasst, wie Du eine Pollenallergie bei Deinem Hund erkennst und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Durchfall beim Hund

Wenn der Vierbeiner unter Durchfall leidet, ist das für Hund und Mensch gleichermaßen anstrengend und unangenehm. In den allermeisten Fällen steckt jedoch zum Glück keine schwerwiegende Krankheit dahinter. Vielleicht hat die Fellnase auf dem Spaziergang verdorbene Essensreste gefressen, zu viele Leckerli vom Nachbarn abgestaubt oder sich eine Magendarminfektion eingefangen. Gleichwohl kann Durchfall, insbesondere wenn er chronisch ist, nach kurzer Zeit erneut auftritt und/oder blutig oder schleimig ist, auch auf ernsthafte organische Erkrankungen hindeuten. Nicht zuletzt kann Durchfall auch ein Symptom bei akuten Notfällen wie einem Darmverschluss oder einer Vergiftung sein, insbesondere, wenn er in Kombination mit Erbrechen auftritt. Wir haben alles, was es zum Thema „Durchfall beim Hund“ zu wissen gilt, für Dich zusammengefasst.
Die Morosche Karottensuppe oder Möhrensuppe, auch Moro-Suppe genannt, wird seit Anfang des 20. Jahrhunderts erfolgreich gegen Durchfallerkrankungen eingesetzt. Doch schon viel früher wurde sie als Hausrezept von Generation zu Generation weitergegeben. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um ein unerforschtes Placebo: Die Wirksamkeit der Suppe gegen Durchfall ist wissenschaftlich nachgewiesen. Auch unsere Vierbeiner müssen auf die gesundheitsförderliche Wirkung nicht verzichten: Da im Grundrezept ausschließlich Karotten, Salz und Wasser enthalten sind, ist die Suppe grundsätzlich auch für Hunde geeignet und kann bei akuten Durchfällen schnell Linderung verschaffen. Doch was steckt genau drin, wie wird sie zubereitet und welche Fütterungsempfehlung gilt für Hunde?

Wenn Hunde schmatzen

Machst Du Dir Gedanken, weil Dein Hund hin und wieder schmatzt? Meist ist es eine komische, vielleicht auch nervige, aber harmlose Angewohnheit. Vermehrtes und anhaltendes Schmatzen kann jedoch ein Anzeichen für ein gesundheitliches Problem sein. Doch keine Panik, nicht jedes Schmatzen ist direkt ein Grund zur Sorge.

Sodbrennen beim Hund

Sodbrennen beim Hund kommt häufiger vor als gedacht. Wie Du die Symptome erkennst, was es für Ursachen gibt und wie Du Deinem Hund bei Sodbrennen helfen kannst, erfährst Du in diesem Text!
1 von 9