Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Blasenentzündung beim Hund

Dein Hund pinkelt öfter als sonst oder scheint plötzlich nicht mehr stubenrein zu sein?

Grund dafür kann eine Blasenentzündung sein!

Wie äußert sich eine Blasenentzündung beim Hund?

Eine Blasenentzündung ist für Deinen Hund eine schmerzhafte Angelegenheit.

Sie äußert sich meist durch folgende Symptome:

Häufiger(er) Harndrang: Dein Hund muss öfter raus und setzt kleinere Mengen Urin ab

Unsauberkeit/Inkontinenz: Der eigentlich stubenreine Hund macht plötzlich in die Wohnung oder verliert Urintröpfchen.

Nervosität und Schmerzlaute bei der Verrichtung des „kleinen Geschäfts“: Dein Hund wirkt angespannt und will sich aus Angst vor dem brennenden Schmerz beim Urinieren nicht richtig lösen. Möglicherweise sucht er hektisch immer wieder nach anderen Plätzen zum Urinieren oder jault dabei sogar auf.

Schaumiger, rötlicher und übelriechender Urin

Fieber: Dein Hund wirkt apathisch und abgeschlagen: Eine stärkere Infektion ist häufig mit Fieber verbunden und ein Hund zeigt eine geringere Lebensfreude.

Wie entstehen Blasenentzündungen beim Hund?

In den meisten Fällen werden Blasenentzündungen durch Bakterien verursacht und kommen bei Hündinnen häufiger vor als bei Rüden. Der Grund dafür ist im Körperbau zu finden. Hündinnen haben eine deutlich kürzere Harnröhre als Rüden und krankmachende Bakterien gelangen schneller in die Blase. Doch nicht nur Bakterien können für eine Blasenentzündung, auch Zystitis genannt, verantwortlich sein. Sie kann auch durch Pilze oder Parasiten verursacht werden.

Zum Glück deutlich seltener, aber auch mögliche Gründe für vermeintliche Blasenprobleme sind:

Harnsteine (Blasensteine)

Prostataentzündung: Kann sowohl bei kastrierten als auch unkastrierten Rüden vorkommen

Tumore

Fehlbildungen

Gebärmutterentzündung (Pyometra): Die tritt nur bei unkastrierten Hündinnen auf und ist ein lebensbedrohlicher Notfall!

Bei Verdacht auf Blasenentzündung bei Deinem Hund solltest Du unbedingt einen Tierarzt aufsuchen, damit er herausfinden kann, was genau Deinem Tier fehlt und um schnell Abhilfe zu schaffen. Von einer Behandlung in Eigenregie mit Hausmitteln ist abzuraten. Verspätet oder gänzlich unbehandelt kann sich eine Blasenentzündung auch auf die Nieren ausweiten und dort eine u. U. lebensbedrohliche Nierenentzündung hervorrufen.

 

Wie kannst Du Blasenentzündungen bei Deinem Hund vorbeugen?

Vorbeugen ist besser als Heilen, deshalb hier noch einige Tipps zur Vorbeugung:

Viel Trinken: Werden Nieren und Blase gut durchgespült, haben es Krankheitserreger schwerer sich anzusiedeln. Trinkt Dein Hund generell eher wenig, versuche ihm das Wasser interessant und schmackhaft zu machen. Dies gelingt z. B. mittels eines Trinkbrunnens und etwas Trinkfein im Wasser.

Unterkühlung vermeiden: Lasse Deinen Hund vor allem im Winter nicht oder nicht zu lange auf kaltem Untergrund liegen oder sitzen. Ist er viel im Freien mit Dir unterwegs und längeres sitzen oder liegen ist nicht zu vermeiden, biete ihm eine isolierte Liegematte an.

Hygiene: Lasse Deine Hündin vor allem in der Läufigkeit nicht von anderen Hunden im Intimbereich beschnüffeln und belecken.

Immunsystem stärken: Unterstütze das Immunsystem Deines Hundes durch eine ausgewogene Fütterung und Zusätze wie z. B. Hagebuttenpulver.

 

Weitere Artikel
Hund stubenrein bekommen - so funktioniert’s

Hund stubenrein bekommen - so funktioniert’s

Einen Welpen stubenrein zu bekommen, kann eine ganz schöne Geduldsprobe sein. Doch auch, wenn das einmal geschafft ist, ist es möglich, dass man sich irgendwann wieder damit auseinandersetzen muss, denn nicht wenige Hunde haben gerade im Alter wieder Probleme mit dem Einhalten. Hier erfährst Du, wie Du einen Welpen stubenrein bekommst und wie Du vorgehen solltest, wenn Dein erwachsener Hund (wieder) in die Wohnung macht. weiterlesen »
Outdoorspielspaß mit Hund

Outdoorspielspaß mit Hund

Einfach nur Gassi gehen ist für Vierbeiner wenig abenteuerlich? Dann ist es an der Zeit für Abwechslung zu sorgen! Beim täglichen Spaziergang kannst Du jede Menge toller Spielideen einbauen. weiterlesen »
Welche Bedürfnisse hat ein Hund?

Welche Bedürfnisse hat ein Hund?

Die Frage, welche Bedürfnisse ein Hund hat, lässt sich niemals pauschal beantworten, sondern ist immer abhängig von Rasse, Alter, Gesundheit und vielen weiteren Faktoren. Gleichwohl gibt es bestimmte Grundbedürfnisse, die ausnahmslos alle Hunde haben. Und um diese soll es im Folgenden gehen. weiterlesen »
Was ist für den Hund giftig?

Was ist für den Hund giftig?

Hunde können auf verschiedene Substanzen sehr empfindlich reagieren und Vergiftungssymptome zeigen. Dunkle Schokolade enthält Theobromin und kann bei übermäßiger Aufnahme für Hunde bedenklich sein und zu Erregungszuständen oder lebensbedrohlichen Zuständen führen. weiterlesen »
BARF: stückig oder gewolft?

BARF: stückig oder gewolft?

Gewolft oder nicht gewolft, das ist hier die Frage! Barfer kennen die Entscheidungsschwierigkeit beim Blick in die Gefriertruhe des Fachhändlers: neben einer großen Auswahl an Fleischsorten und Mixen stellt sich hier immer wieder die Frage, ob gewolftes oder stückiges Fleisch besser für den Vierbeiner ist. Frisst mein Hund lieber gewolft oder stückig? Welche Art der Verarbeitung ist besser verträglich? Gibt es Gesundheitsrisiken für meinen Hund oder meine Katze? Wir erklären Dir die Vor- und Nachteile von gewolftem und stückigem Fleisch, damit Du Dich bei Deinem nächsten Einkauf besser orientieren kannst! weiterlesen »
Vestibularsyndrom beim Hund

Vestibularsyndrom beim Hund

Das Vestibularsyndrom ist eine meist plötzlich auftretende Störung des Gleichgewichtsorgans im Innenohr, genauer des Vestibularapparates. Die Symptome sind vielfältig und reichen – in Abhängigkeit von der Ursache bzw. Lokalisation – von Erbrechen und Übelkeit bis zu ungewohntem Verhalten, permanentem Sich-im-Kreis-Drehen oder auch Kopfschiefhaltung. In unserem Blogartikel findest Du alle wichtigen Infos zum Thema Vestibularsyndrom beim Hund. weiterlesen »
Hund an Maulkorb gewöhnen – so klappt´s

Hund an Maulkorb gewöhnen – so klappt´s

Die Gründe für das Tragen eines Maulkorbes können vielfältig sein. Jeder Hund sollte an einen Maulkorb gewöhnt werden, denn auch wenn er jetzt nicht eingesetzt werden muss, kann er im Laufe eines Hundelebens immer mal notwendig werden. Wir erklären Dir, in welchen Situationen das Tragen eines Maulkorbes sinnvoll oder sogar Pflicht ist, welche Arten an Maulkörben es gibt und wie Du Deinen Hund optimal und stressfrei an ihn gewöhnst. weiterlesen »
Leinenführigkeit beim Hund trainieren – stressfrei Gassi gehen

Leinenführigkeit beim Hund trainieren – stressfrei Gassi gehen

Eine Situation, die viele Hundehalter kennen: Du möchtest – vielleicht möglichst schnell und kurz – mit Deiner Fellnase vor die Tür, doch kaum habt ihr das Haus verlassen, beginnt es vorne oder hinten an der Leine zu ziehen und zu zerren und der kurze Ausflug wird zur Belastungsprobe für Dich und Deinen Fellfreund. Was tun, um die Situation zu entspannen bzw. im wahrsten Sinne des Wortes zu entzerren? Hier ist guter Rat zum Glück nicht teuer – die folgenden Tipps sollen Dir und Deinem Hund helfen, das Spazierengehen in Zukunft stressfrei zu gestalten. weiterlesen »
Welpe beißt – was tun?

Welpe beißt – was tun?

Dass Welpen in den ersten Lebensmonaten an allem nagen und knabbern, was ihnen zwischen die Zähne kommt, ist ein völlig natürlicher Entwicklungsschritt. Trotzdem ist es sehr wichtig, ihnen frühzeitig beizubringen, dass spitze Welpenzähne weder an Händen und Armen noch an Hosenbeinen erwünscht sind. Das Training sollte konsequent erfolgen und spätestens beim Zahnwechsel abgeschlossen sein. Hier erfährst Du, wie Du dabei vorgehen kannst! weiterlesen »
DIY-Beschäftigungsideen für Hunde zu Hause

DIY-Beschäftigungsideen für Hunde zu Hause

Kälte, Nässe, Homeoffice und Lockdown – es gibt viele Gründe, die eine sinnvolle Beschäftigung unserer Hunde zu Hause nötig machen können. Wir haben hier ein paar DIY-Beschäftigungsideen für Hunde für Euch zusammengestellt, die ihr zusammen mit Eurem Vierbeiner zu Hause ausprobieren könnt. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.