Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Durchfall bei Katzen – Was kann man tun und wann muss man zum Tierarzt?

Die Verdauung ist ein entscheidender Teil des Wohlbefindens – bei der Katze wie beim Menschen. Bei den Samtpfoten kann es auch immer mal wieder zu Durchfall kommen. Einige Tipps können Dir helfen, Deiner Katze zu helfen und gefährliche Krankheitsbilder zu erkennen, die den Gang zum Tierarzt erforderlich machen.
Oft hängen Verdauungsstörungen bei Katzen mit der aufgenommenen Nahrung zusammen. Darunter finden sich gelegentlich Stoffe, die giftig sind oder die Katze nicht verträgt. Ebenso können aber Bakterien oder Viren die Auslöser sein, nicht selten kommen auch Würmer in Frage.

Symptome erkennen

Sobald eine Katze flüssigen Kot ausscheidet, spricht man von Durchfall. In den meisten Fällen gibt sich das bald und Verdauung und Ausscheidungen normalisieren sich wieder. Eine chronische Erkrankung kann vorliegen, wenn die Katze immer wieder flüssigen Kot ausscheidet. Durchfall bei Katzen kann ein Hinweis auf verschiedene Krankheitsbilder sein.
Bei gesunden Tieren kann der Durchfall auch eine Reinigungsfunktion haben. Wenn sich etwas im Verdauungstrakt befindet, das Unwohlsein auslöst, kann der Durchfall den Darm wieder säubern. Anders liegt der Sachverhalt, wenn Du zum Durchfall einen Gewichtsverlust bei der Katze wahrnimmst und die Katze kränklich wirkt. Auch Austrocknung kann dann zum Risiko werden. In solchen Situationen solltest Du mit Deiner Katze einen Tierarzt aufsuchen.

Konkrete Maßnahmen bei Durchfall

Zunächst kannst Du versuchen, mögliche Ursachen ausfindig zu machen: Hast Du beobachtet, dass Deine Samtpfote das Fressverhalten verändert hat? Hat das Tier andere Nahrung als sonst zu sich genommen? Auch wenn die Katze Medikamente nehmen muss, solltest Du dies in die Überlegungen mit einbeziehen. Manche Durchfallerreger können auch von anderen Tieren und auch von Menschen übertagen werden. Gab es solche Erkrankungen in der Umgebung der Katze?
Ebenso wie Menschen können Katzen Unverträglichkeiten gegen bestimmte Nahrungsmittel entwickeln. Achte genau darauf, was die Katze zu sich nimmt, um mögliche Unverträglichkeiten zu erkennen.
Wenn die Verdauung gestört ist, werden Katzen in vielen Fällen von selbst beginnen, die Nahrungsaufnahme zu reduzieren oder für eine Weile einzustellen. Bei Durchfall kann der Verzicht auf Nahrung auch unterstützend wirken, allerdings nicht länger als einen Tag. Stelle Deinem Liebling aber immer Wasser zur Verfügung. Eine Austrocknung, die bei Durchfall schnell vorkommen kann, kann schlimme Folgen für das Tier haben.
Ein einfacher Hauttest kann zeigen, ob Deine Katze ausreichend mit Flüssigkeit versorgt ist. Zieht man bei der Katze vorsichtig eine Hautfalte am Rücken nach oben, muss sich die Falte gleich wieder anlegen. Bleibt eine Falte nach dem Loslassen zurück, ist dies ein Anzeichen für eine beginnende Austrocknung.

Bei diesen Symptomen gleich zum Tierarzt

Hält der Durchfall länger als einen Tag an und keine Besserung tritt ein, solltest Du mit einem Tierarzt sprechen. Ebenso sind Fieber, Nahrungsverweigerung über einen längeren Zeitraum und erkennbares Unwohlsein oder apathisches Herumliegen Anzeichen, die für einen Gang zum Tierarzt sprechen. Alarmsignale sind zudem teerartiger Kot und sehr dünnflüssige, wässrige oder blutige Ausscheidungen. Es kann von Vorteil sein, eine Kotprobe der erkrankten Katze zum Tierarzt mitzubringen.

Möglichkeiten der Vorbeugung

Achte ganz besonders in den wärmeren Jahreszeiten darauf, dass Futter und insbesondere Nassfutter nicht zu lange herumsteht und dadurch verdirbt. Auch Essensreste sollten für die Katze unzugänglich sein. Eine katzengerechte Ernährung mit frisch entnommenem und qualitativ einwandfreiem Futter ist die beste Vorsorge für eine gute Verdauung und ein gesundes Katzenleben. Regelmäßige Wurmbehandlungen können das Wohlbefinden Deines Haustiers ebenfalls erheblich verbessern.

Weitere Artikel
Katzen vertragen sich nicht mehr

Katzen vertragen sich nicht mehr

Wie beim Menschen herrscht auch unter Katzen nicht immer Eintracht und Harmonie: Recht häufig kann es zu Auseinandersetzungen, Streit oder sogar Mobbing bzw. Bullying kommen. Die Gründe dafür liegen häufig in der Natur unserer Samtpfoten. Doch was kannst Du tun, wenn es vermehrt zu Auseinandersetzungen zwischen Deinen Samtpfoten kommt? Wann sollte man eingreifen und was kann getan werden, damit wieder Friede einkehrt? In diesem Blogartikel geben wir Hilfestellung! weiterlesen »
Was jeder über FIP wissen sollte

Was jeder über FIP wissen sollte

FIP ist das Kürzel für eine tödliche Viruserkrankung: „Feline Infektiöse Peritonitis“, die ansteckende Bauchfellentzündung der Katze. Diese heimtückische Infektion ist bei jungen Stubentigern bis zu 4 Jahren eine der häufigsten Todesursachen. weiterlesen »
Katze verweigert Futter - Tipps und Tricks

Katze verweigert Futter - Tipps und Tricks

Katzen sind von Natur aus recht wählerisch was das Futter angeht und Futterverweigerung kann viele Ursachen haben. Informiere Dich hier über Ursachen für Futterverweigerung und die passenden Lösungen! weiterlesen »
Katzenbrunnen - Sinn oder Unsinn?

Katzenbrunnen - Sinn oder Unsinn?

Wilder Stubentiger oder verschmuste Samtpfote, für jede Katze ist eine geregelte Flüssigkeitsaufnahme sehr wichtig. Um die Katze zum Trinken zu animieren, wird eine Vielzahl an Katzenbrunnen angeboten. Wie sinnvoll ist so ein Hilfsmittel? weiterlesen »
Katze an Katzentoilette gewöhnen

Katze an Katzentoilette gewöhnen

Katzen sind äußerst reinliche Tiere, die gerne feste Toilettenplätze nutzen. Allerdings stellen sie auch strikte Anforderungen an die „perfekte“ Toilette. Nachfolgend haben wir für Dich zusammengefasst wie man Katzen unterschiedlicher Altersklassen am besten an die Benutzung der Katzentoilette gewöhnt, was dabei alles zu beachten ist und woran es liegen kann, wenn eine Katze plötzlich nicht mehr Stubenrein ist. weiterlesen »
Katzenzähne richtig pflegen

Katzenzähne richtig pflegen

Die Gesundheit der Zähne ist auch bei Katzen entscheidend fürs Wohlbefinden. Viele Samtpfoten leiden unter Erkrankungen wie etwa Zahnstein und Zahnfleischentzündung. Während unangenehmer Mundgeruch nur ein erstes Anzeichen sein kann, können die Auswirkungen chronischer Zahnerkrankungen weit gravierender werden. weiterlesen »
Die Erstausstattung für Kitten

Die Erstausstattung für Kitten

Du hast erkannt, dass ein Leben ohne Katze nur halb so schön ist und Dich entschieden, einem oder vielleicht besser zwei kleinen Schnurrtigern ein neues Zuhause zu geben? In diesem Blogartikel haben wir die wichtigsten Basics für den Einzug von Katzenkindern für Dich inklusive der benötigten Erstausstattung zusammengefasst. weiterlesen »
Katze entlaufen – was tun?

Katze entlaufen – was tun?

Es ist ein wahrgewordener Alptraum für Katzenbesitzer: Das geliebte Haustier ist verschwunden! Mit jeder Stunde, die vergeht, steigt die Angst, dass die Fellnase nie wieder wohlbehalten nach Hause zurückkehrt. Wir haben in diesem Artikel für Dich zusammengefasst, was zu tun ist, wenn die Samtpfote länger als gewöhnlich von Zuhause wegbleibt. weiterlesen »
Unsauberkeit bei Katzen

Unsauberkeit bei Katzen

Fast jeder Katzenfreund hat das schon erlebt: Das liebe Tier verwendet nicht wie erwünscht das Katzenklo, sondern uriniert an Stellen, die dafür wirklich nicht vorgesehen sind. Einige Tipps können helfen, diese unangenehme Situation zu vermeiden. weiterlesen »
Europet Bernina International

Europet Bernina International

Europet Bernina International ist seit 1873 als Designer, Hersteller und Großhändler in der Haustierbranche aktiv. Besser bekannt als EBI, ist das Unternehmen seit 2015 ein Tochterunternehmen der Laroy Group, um in dieser Eigenschaft die bekannten Marken von EBI zu vertreiben und zu erweitern. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.