Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Katze an Katzenklappe gewöhnen - So geht's

Mit einer Katzenklappe kann Deine Samtpfote die große Freiheit genießen ohne dass sie Dich als „Türöffner“ braucht!

Damit sie ihre Tür in die Freiheit auch angstfrei annimmt, solltest Du einige Dinge beachten und die Benutzung der Katzenklappe mit Deiner Katze üben!

 

Die passende Katzenklappe

Bei der Auswahl der Katzenklappe solltest Du unbedingt auf die passende Größe achten. Die Katzenklappe hat die richtige Größe, wenn Deine Katze bequem hindurch passt ohne sich die Tasthaare anzustoßen. Das mögen Katzen nämlich überhaupt nicht.

Manche Katzenklappen schließen leiser als andere. Durch ein lauteres Schließen könnte eine sehr sensible Samtpfote erschrecken und die Katzenklappe anschließend nicht mehr annehmen. Hier ist Fingerspitzengefühl angesagt. Du kennst Deinen Tiger am besten und kannst beurteilen wie leise die Katzenklappe schließen sollte, um ihn nicht zu erschrecken.

 

Tipps und Tricks für das Katzenklappen-Training

Die Katzenklappe ist montiert und das Training soll nun starten, aber was ist der erste Schritt?

Wir haben hier einen Trainingsplan zusammengestellt:

1)     Öffne die Katzenklappe und fixiere die Öffnungsklappe mit einem stabilen und gut haftenden Klebebande so dass sie dauerhaft offen steht. Die Neugierde wird früher oder später jede Samtpfote dazu veranlassen die Neuerung genauer zu untersuchen. Lasse Deiner Katze Zeit sich mit der Katzenklappe auseinander zu setzen und überstürze nichts!

Zusatztipp: Katzenminze und andere Kräuter an der Katzenklappe können den Forscherdrang Deines Stubentigers entfachen!

2)     Besonders vorwitzige Samtpfoten werden recht schnell damit beginnen durch die offene Katzenklappe hindurch zu schlüpfen. Vorsichtigere Stubentiger kannst Du zum Durchschlüpfen animieren indem Du sie mit Futter oder Spielzeug hindurch lockst. Gehe dafür am besten auf die andere Seite der Tür.  

3)     Sobald Deine Katze angstfrei durch die offene Katzenklappe geht, kannst Du die Öffnungsklappe nach und nach weiter schließen. Manche Katzen fangen dann schon an die Öffnungsklappe mit ihrem Körper aufzudrücken, ängstlichere Exemplare lockst Du wieder mit Leckerlies oder Spielzeug bis sie sich das auch trauen.

4)     Übe das Hindurchgehen unbedingt von beiden Seiten!

Oft hilft es auch wenn sich skeptische Katzen die Funktionsweise der Katzenklappe bei draufgängerischeren Artgenossen abschauen können und merken, dass beim Hindurchgehen nichts Schlimmes passiert.

Zusatztipp: Wenn Deine Katze Targetstick-Training kennt, kannst Du sie damit durch die Katzenklappe lotsen. Der Clicker eignet sich für das Training auch hervorragend da Du mit seiner Hilfe jeden Schritt in die richtige Richtung aus der Entfernung belohnen kannst.

 

Wie lange dauert es bis es klappt?

Manche Katzen akzeptieren die Katzenklappe bereits am ersten Tag, bei anderen kann es durchaus einige Wochen dauern. Wichtig ist, dass Du geduldig bleibst und Deine Katze nicht hindurch zwingst. Sonst kann sie Angst vor der Katzenklappe bekommen und das Training dauert dann umso länger.

 

Katzenklappen nur für Freigänger?

Katzenklappen eignen sich nicht nur um der Katze Freigang zu ermöglichen, sondern sind auch im Innenraum nützlich. Dein Hund klaut gern das Katzenfutter? Biete Deiner Katze mittels Katzenklappe Zugang zu einem separaten Raum, in dem sie ungestört Fressen kann!

Fazit: Eine Katzenklappe verschafft Deiner Samtpfote eine von Dir unabhängige Freiheit und wird früher oder später mit etwas Training von (fast) allen Katzen gerne angenommen!

Weitere Artikel
Europet Bernina International

Europet Bernina International

Europet Bernina International ist seit 1873 als Designer, Hersteller und Großhändler in der Haustierbranche aktiv. Besser bekannt als EBI, ist das Unternehmen seit 2015 ein Tochterunternehmen der Laroy Group, um in dieser Eigenschaft die bekannten Marken von EBI zu vertreiben und zu erweitern. weiterlesen »
Katzen Nachtaktiv - Was tun?

Katzen Nachtaktiv - Was tun?

Kratzen an der Tür, Tritte gegen das Kopfkissen oder unsanfte Weckversuche der Katze mit der Pfote im Gesicht des Katzenfreundes: Es kann vorkommen, dass ein Stubentiger nachts nicht akzeptieren möchte, dass der Mensch schläft. Ist die Katze neu im Haushalt oder muss Veränderungen verkraften, können solche Verhaltensweisen dem Menschen leicht den Schlaf rauben. Wenn Du die Ursachen erkennst und entsprechend handelst, legen sich solche oft anstrengenden Anfälle von nächtlicher Ruhestörung bald wieder. weiterlesen »
Revierwechsel – Den Umzug mit Katzen meistern

Revierwechsel – Den Umzug mit Katzen meistern

Eine gute Vorbereitung ist alles – auch beim Umzug mit der Katze. Veränderungen in ihrer Umgebung sind für die sensiblen Vierbeiner oft schwer zu verkraften. Der Umzug in eine andere Wohnung stellt Katzen dann schon vor echte Herausforderungen. weiterlesen »
Warum Impfungen bei der Katze so wichtig sind

Warum Impfungen bei der Katze so wichtig sind

Impfungen enthalten harmlose Formen von Viren und weitere Infektionserreger, die Ursachen von Krankheiten sein können. Davor sollte jede Katze, insbesondere die Freigänger, geschützt werden. weiterlesen »
Kölle Zoo Upcycling: DIY Mini-Pflanzentöpfe mit Mincas Häppchen Dosen

Kölle Zoo Upcycling: DIY Mini-Pflanzentöpfe mit Mincas Häppchen Dosen

Kölle Zoo Upcycling: Schenke Mincas Häppchen Dosen ein zweites Leben und gestalte Minipflanztöpfe! Wie das geht? Wir inspirieren Dich hier! weiterlesen »
In zehn Schritten zum katzengerechten Zuhause

In zehn Schritten zum katzengerechten Zuhause

Was braucht die Katze zum Glücklichsein? Neben Zuwendung, Spielgefährten und hochwertiger Nahrung gehört dazu vor allem ein katzengerechtes Zuhause. Der menschliche Freund kann einiges tun, um sowohl die eher häuslichen als auch die eher wilden Verhaltensweisen der Stubentiger zu berücksichtigen. Zusammengefasst in zehn Punkten findest Du hier den Weg zum Katzenglück zuhause. weiterlesen »
Katzen und BARF?

Katzen und BARF?

Für das Wohlbefinden und die Gesundheit Deiner Katze ist eine möglichst artgerechte und naturnahe Ernährung sehr wichtig. Die Fütterung nach der BARF-Methode (BARF steht für biologisch-artgerechtes Rohfütterung) beruht auf der Annahme, dass die Nahrung der Hauskatze der natürlichen Ernährungsweise freilebender Katzen entsprechen soll. weiterlesen »
Unerwünschtes Kratzen abstellen – so klappt’s

Unerwünschtes Kratzen abstellen – so klappt’s

Es kann schon ganz schön anstrengend sein, wenn die Katze an Stellen kratzt, die dem menschlichen Freund nicht geeignet erscheinen. Im ersten Schritt ist es sehr hilfreich, das Verhalten in die natürliche Lebensweise einzuordnen und zu verstehen. weiterlesen »
Tierheimkatze zu Hause eingewöhnen

Tierheimkatze zu Hause eingewöhnen

In jedem Katzenleben gibt es gute und weniger gute Erfahrungen. Manche Samtpfote, die in einem Tierheim gelandet ist, hat schon schlechte Erlebnisse mit Menschen gehabt. Deshalb sollten Katzenfreunde ganz besonders ruhig und liebevoll mit einer Katze aus dem Tierheim umgehen. weiterlesen »
Katze schmollt - Was tun?

Katze schmollt - Was tun?

Meist schmollen Katzen weil sie verunsichert sind. Doch was stört die Katze und wie kann man helfen? Hier bekommst Du alle wichtigen Infos zum Thema schmollende Katze! weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.