Bitte beachten: Durch hohes Bestellaufkommen kann es aktuell zu Lieferverzögerungen kommen

Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Katze an Katzenklappe gewöhnen - So geht's

Mit einer Katzenklappe kann Deine Samtpfote die große Freiheit genießen ohne dass sie Dich als „Türöffner“ braucht!

Damit sie ihre Tür in die Freiheit auch angstfrei annimmt, solltest Du einige Dinge beachten und die Benutzung der Katzenklappe mit Deiner Katze üben!

 

Die passende Katzenklappe

Bei der Auswahl der Katzenklappe solltest Du unbedingt auf die passende Größe achten. Die Katzenklappe hat die richtige Größe, wenn Deine Katze bequem hindurch passt ohne sich die Tasthaare anzustoßen. Das mögen Katzen nämlich überhaupt nicht.

Manche Katzenklappen schließen leiser als andere. Durch ein lauteres Schließen könnte eine sehr sensible Samtpfote erschrecken und die Katzenklappe anschließend nicht mehr annehmen. Hier ist Fingerspitzengefühl angesagt. Du kennst Deinen Tiger am besten und kannst beurteilen wie leise die Katzenklappe schließen sollte, um ihn nicht zu erschrecken.

 

Tipps und Tricks für das Katzenklappen-Training

Die Katzenklappe ist montiert und das Training soll nun starten, aber was ist der erste Schritt?

Wir haben hier einen Trainingsplan zusammengestellt:

1)     Öffne die Katzenklappe und fixiere die Öffnungsklappe mit einem stabilen und gut haftenden Klebebande so dass sie dauerhaft offen steht. Die Neugierde wird früher oder später jede Samtpfote dazu veranlassen die Neuerung genauer zu untersuchen. Lasse Deiner Katze Zeit sich mit der Katzenklappe auseinander zu setzen und überstürze nichts!

Zusatztipp: Katzenminze und andere Kräuter an der Katzenklappe können den Forscherdrang Deines Stubentigers entfachen!

2)     Besonders vorwitzige Samtpfoten werden recht schnell damit beginnen durch die offene Katzenklappe hindurch zu schlüpfen. Vorsichtigere Stubentiger kannst Du zum Durchschlüpfen animieren indem Du sie mit Futter oder Spielzeug hindurch lockst. Gehe dafür am besten auf die andere Seite der Tür.  

3)     Sobald Deine Katze angstfrei durch die offene Katzenklappe geht, kannst Du die Öffnungsklappe nach und nach weiter schließen. Manche Katzen fangen dann schon an die Öffnungsklappe mit ihrem Körper aufzudrücken, ängstlichere Exemplare lockst Du wieder mit Leckerlies oder Spielzeug bis sie sich das auch trauen.

4)     Übe das Hindurchgehen unbedingt von beiden Seiten!

Oft hilft es auch wenn sich skeptische Katzen die Funktionsweise der Katzenklappe bei draufgängerischeren Artgenossen abschauen können und merken, dass beim Hindurchgehen nichts Schlimmes passiert.

Zusatztipp: Wenn Deine Katze Targetstick-Training kennt, kannst Du sie damit durch die Katzenklappe lotsen. Der Clicker eignet sich für das Training auch hervorragend da Du mit seiner Hilfe jeden Schritt in die richtige Richtung aus der Entfernung belohnen kannst.

 

Wie lange dauert es bis es klappt?

Manche Katzen akzeptieren die Katzenklappe bereits am ersten Tag, bei anderen kann es durchaus einige Wochen dauern. Wichtig ist, dass Du geduldig bleibst und Deine Katze nicht hindurch zwingst. Sonst kann sie Angst vor der Katzenklappe bekommen und das Training dauert dann umso länger.

 

Katzenklappen nur für Freigänger?

Katzenklappen eignen sich nicht nur um der Katze Freigang zu ermöglichen, sondern sind auch im Innenraum nützlich. Dein Hund klaut gern das Katzenfutter? Biete Deiner Katze mittels Katzenklappe Zugang zu einem separaten Raum, in dem sie ungestört Fressen kann!

Fazit: Eine Katzenklappe verschafft Deiner Samtpfote eine von Dir unabhängige Freiheit und wird früher oder später mit etwas Training von (fast) allen Katzen gerne angenommen!

Weitere Artikel
Kölle Zoo Upcycling: DIY Mini-Pflanzentöpfe mit Mincas Häppchen Dosen

Kölle Zoo Upcycling: DIY Mini-Pflanzentöpfe mit Mincas Häppchen Dosen

Kölle Zoo Upcycling: Schenke Mincas Häppchen Dosen ein zweites Leben und gestalte Minipflanztöpfe! Wie das geht? Wir inspirieren Dich hier! weiterlesen »
Kastration oder Sterilisation bei der Katze?

Kastration oder Sterilisation bei der Katze?

Immer wieder kommen unter Katzenbesitzern Diskussionen auf, ob eine Sterilisation bzw. Kastration der Vierbeiner sinnvoll ist. Ein Blick in die Tierheime macht deutlich: Insbesondere Freigänger-Katzen sollten kastriert werden, um eine ungehinderte Fortpflanzung zu vermeiden. Doch auch für Wohnungskatzen gibt es viele Gründe, die für eine Kastration sprechen. Hier findest Du alle wichtigen Informationen zum Thema Kastration und Sterilisation bei Katzen! weiterlesen »
Katze erbricht - Ab wann zum Arzt?

Katze erbricht - Ab wann zum Arzt?

Erbrechen ist eine Schutzfunktion des Körpers um schnell etwas Unbekömmliches loszuwerden. Doch wann ist es harmlos und wann sollte man besser einen Tierarzt aufsuchen? weiterlesen »
In zehn Schritten zum katzengerechten Zuhause

In zehn Schritten zum katzengerechten Zuhause

Was braucht die Katze zum Glücklichsein? Neben Zuwendung, Spielgefährten und hochwertiger Nahrung gehört dazu vor allem ein katzengerechtes Zuhause. Der menschliche Freund kann einiges tun, um sowohl die eher häuslichen als auch die eher wilden Verhaltensweisen der Stubentiger zu berücksichtigen. Zusammengefasst in zehn Punkten findest Du hier den Weg zum Katzenglück zuhause. weiterlesen »
Versteckte Gefahren im Katzenhaushalt

Versteckte Gefahren im Katzenhaushalt

Eine Menschenwohnung kann für Katzen voller Gefahren sein. Besonders junge, sehr aktive Katzen sind durch ihre ausgeprägte Neugier gefährdet. Wer die Gefahrenquellen kennt, kann durch das Beseitigen der schlimmsten Fallen für Katzen vorsorgen und die Wohnung optimal für Mensch und Katze umgestalten. weiterlesen »
Unsauberkeit bei Katzen

Unsauberkeit bei Katzen

Fast jeder Katzenfreund hat das schon erlebt: Das liebe Tier verwendet nicht wie erwünscht das Katzenklo, sondern uriniert an Stellen, die dafür wirklich nicht vorgesehen sind. Einige Tipps können helfen, diese unangenehme Situation zu vermeiden. weiterlesen »
Unsere 4 Tipps für den Fellwechsel

Unsere 4 Tipps für den Fellwechsel

Mit dem Frühjahr beginnt der Fellwechsel bei Hund und Katze. Das wärmende Winterfell weicht dem leichten Sommerfell und zurück bleiben Fellflusen wohin man blickt. Was für Dich lästig ist, ist für den Organismus Deines Vierbeiners Höchstarbeit, welche auch Begleiterscheinungen wie Fellveränderungen, schuppende Haut oder Appetitlosigkeit mit sich bringen kann. weiterlesen »
Doppeltes Glück - Katzen aneinander gewöhnen

Doppeltes Glück - Katzen aneinander gewöhnen

Viele Zweibeiner nehmen immer noch an, Katzen seien Einzelgänger. Zwar stimmt es, dass Katzen alleine jagen. Ansonsten haben sie aber gerne Spielpartner um sich. Wer über eine zweite Katze nachdenkt, sollte vor und während der Zusammenführung einige Punkte beachten und ganz behutsam vorgehen. weiterlesen »
Katze verweigert Futter - Tipps und Tricks

Katze verweigert Futter - Tipps und Tricks

Katzen sind von Natur aus recht wählerisch was das Futter angeht und Futterverweigerung kann viele Ursachen haben. Informiere Dich hier über Ursachen für Futterverweigerung und die passenden Lösungen! weiterlesen »
Von Katzen lernen

Von Katzen lernen

Katzen verbringen täglich 16-20 Stunden mit Schlafen und 3-4 Stunden mit Körperpflege. Dazwischen stehen Spielen, Kuscheln und Fressen auf dem Programm. Katzen sind wahre "Meister der Achtsamkeit" und zeigen uns: wer sich genügend Zeit für sich und seine Bedürfnisse nimmt, geht gelassener, glücklicher und gesünder durchs Leben! Was wir noch von Katzen lernen können, kannst Du hier nachlesen. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.