Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Silvester – (k)ein Albtraum für Katzen

Silvester – (k)ein Albtraum für Vierbeiner

Viele freuen sich, das neue Jahr mit Raketen, Böllern und Heulern zu begrüßen. Was für die einen lustig ist, ist für andere alles andere als das. Vor allem für Tiere sind die Tage rund um den Jahreswechsel richtiger Stress.

Mit unseren Silvestertipps verraten wir Dir, wie Du Deinem tierischen Liebling hilfst, gut und gelassen ins neue Jahr zu kommen.

Tierische Panik an Silvester vermeiden – so geht’s:

Katzen bleiben besser zuhause

Deine Katze sollte bis zum späten Neujahrsmorgen lieber zuhause bleiben. Denn der Krach von Böllern und Raketen könnte sie derart verängstigen, dass sie ein Versteck aufsucht, aus dem sie sich nicht mehr heraustraut oder dabei vor Panik die Orientierung verliert. Zudem drohen Verletzungsgefahren durch umherfliegende Böller.

Selber cool bleiben

Sei Deinem Vierbeiner ein Vorbild und bleibe cool. Das signalisiert Deinem tierischen Liebling Sicherheit. Ignoriere eine mögliche Unsicherheit Deiner Katze und spiele mit ihr, statt sie zu bedauern oder zu trösten, denn das würde sie in ihrer Angst nur bestätigen. Bleibst Du ruhig und gelassen, sieht Dein tierischer Liebling, dass die Situation kein Grund zur Sorge ist.

Bei Panik nicht trösten!

Als Halter solltest Du - so schwer es auch fällt - Deinen Liebling auf vier Pfoten weder trösten noch auf das Miauen eingehen. Wie gesagt: Jedes Eingehen auf Angstsignale bestärkt Dein Tier in der Annahme, dass Gefahr droht und es offenbar einen Grund gibt, Angst zu haben. Typische Anzeichen für Panik sind: Zittern, kauernde Körperhaltung, Verkriechen, Appetitlosigkeit, Durchfall und teilweise auch Unsauberkeit oder Aggressionen.

Ruhezonen einrichten

Richte Deiner Samtpfote zu Hause eine gemütliche Ruhezone in dem ruhigsten und von der Straßenseite abgewandten Raum ein. Lass das Licht gedämpft, die Fenster geschlossen und die Jalousien unten, damit Krach und Lichtblitze weitestgehend draußen bleiben.

Radio und TV lenken Vierbeiner ab

Zusätzlich kannst Du mit einem Radio, dem Fernseher oder einem CD-Player in Zimmerlautstärke für akustische Ablenkung sorgen. So wird der Feuerwerkslärm von draußen wenigstens teilweise gedämpft.

Wir wünschen Dir und Deinem tierischen Liebling einen guten und entspannten Rutsch ins neue Jahr!

Weitere Artikel
In zehn Schritten zum katzengerechten Zuhause

In zehn Schritten zum katzengerechten Zuhause

Was braucht die Katze zum Glücklichsein? Neben Zuwendung, Spielgefährten und hochwertiger Nahrung gehört dazu vor allem ein katzengerechtes Zuhause. Der menschliche Freund kann einiges tun, um sowohl die eher häuslichen als auch die eher wilden Verhaltensweisen der Stubentiger zu berücksichtigen. Zusammengefasst in zehn Punkten findest Du hier den Weg zum Katzenglück zuhause. weiterlesen »
Unsauberkeit bei Katzen

Unsauberkeit bei Katzen

Fast jeder Katzenfreund hat das schon erlebt: Das liebe Tier verwendet nicht wie erwünscht das Katzenklo, sondern uriniert an Stellen, die dafür wirklich nicht vorgesehen sind. Einige Tipps können helfen, diese unangenehme Situation zu vermeiden. weiterlesen »
Katzenbrunnen - Sinn oder Unsinn?

Katzenbrunnen - Sinn oder Unsinn?

Wilder Stubentiger oder verschmuste Samtpfote, für jede Katze ist eine geregelte Flüssigkeitsaufnahme sehr wichtig. Um die Katze zum Trinken zu animieren, wird eine Vielzahl an Katzenbrunnen angeboten. Wie sinnvoll ist so ein Hilfsmittel? weiterlesen »
Katzenzähne richtig pflegen

Katzenzähne richtig pflegen

Die Gesundheit der Zähne ist auch bei Katzen entscheidend fürs Wohlbefinden. Viele Samtpfoten leiden unter Erkrankungen wie etwa Zahnstein und Zahnfleischentzündung. Während unangenehmer Mundgeruch nur ein erstes Anzeichen sein kann, können die Auswirkungen chronischer Zahnerkrankungen weit gravierender werden. weiterlesen »
Kölle Zoo Upcycling: DIY Mini-Pflanzentöpfe mit Mincas Häppchen Dosen

Kölle Zoo Upcycling: DIY Mini-Pflanzentöpfe mit Mincas Häppchen Dosen

Kölle Zoo Upcycling: Schenke Mincas Häppchen Dosen ein zweites Leben und gestalte Minipflanztöpfe! Wie das geht? Wir inspirieren Dich hier! weiterlesen »
Die wichtigsten Zeichen der Katzensprache

Die wichtigsten Zeichen der Katzensprache

Samtpfoten haben ein umfangreiches Repertoire an Ausdrucksmöglichkeiten, um mit Artgenossen und auch Menschen zu kommunizieren. Zur Katzensprache gehören nicht nur das Miauen und andere Laute der Katze, sondern auch ihre Körpersprache. weiterlesen »
Ängstliche Katze – wie kann man helfen?

Ängstliche Katze – wie kann man helfen?

In vielen Mensch-Katze-Beziehungen fragen sich die Menschen, wie sie eine scheue und ängstliche Katze dazu bringen können, Vertrauen zu entwickeln. Oft möchte der Mensch der Katze näher sein, stößt aber auf Angst und dadurch auch Ablehnung durch die Katze. weiterlesen »
Durchfall bei Katzen – Was kann man tun und wann muss man zum Tierarzt?

Durchfall bei Katzen – Was kann man tun und wann muss man zum Tierarzt?

Die Verdauung ist ein entscheidender Teil des Wohlbefindens – bei der Katze wie beim Menschen. Bei den Samtpfoten kann es auch immer mal wieder zu Durchfall kommen. Einige Tipps können Dir helfen, Deiner Katze zu helfen und gefährliche Krankheitsbilder zu erkennen, die den Gang zum Tierarzt erforderlich machen. weiterlesen »
Bluttransfusion Katze - Das musst Du wissen!

Bluttransfusion Katze - Das musst Du wissen!

Um Leben zu retten, kann manchmal eine Blutspende nötig sein. Wir haben hier alle wichtigen Infos zu dem Thema Bluttransfusion bei der Katze für Dich gesammelt! weiterlesen »
Was tun, wenn die Katze schlingt?

Was tun, wenn die Katze schlingt?

Konkurrenz beim Fressen führt dazu, dass Katzen versuchen, möglichst viel Nahrung in kurzer Zeit aufzunehmen. So bekommt das hungrige Tier mehr vom Fressen ab und wenn eine Katze diese Erfahrung einmal gemacht hat, wird sie sich das merken. Das hastige Schlingen wird zu einer erlernten Verhaltensweise. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.