Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Warum Impfungen bei der Katze so wichtig sind

Impfungen enthalten harmlose Formen von Viren und weitere Infektionserreger, die Ursachen von Krankheiten sein können. Davor sollte jede Katze, insbesondere die Freigänger, geschützt werden.

Warum impfen?

Nach der Impfung produziert das Immunsystem des Stubentigers Antikörper, welche das Tier vor der gefährlichen Form dieser Infektionserreger schützen. Junge und erwachsene Katzen erforschen unentwegt ihre Umgebung und sind daher für verschiedene Infektionskrankheiten gefährdet. Besonders der Kontakt zu Artgenossen, wenn die Tiere außerhalb der Wohnung und des Hauses unterwegs sind, birgt die Gefahr krank zu werden. Impfungen helfen dem Immunsystem, Krankheitserreger zu erkennen und zu neutralisieren. Dabei handelt es sich nicht selten um unheilbare Infektionen, die unter Umständen auch zum Tod führen können.

Jährlicher Gesundheitscheck ist Pflicht!

Regelmäßige vorbeugende Gesundheitschecks sind unerlässlich, für ein stetiges Wohlbefinden Ihrer Katze zu sorgen. Im Laufe der Zeit, beginnend mit dem Welpenalter bis ins hohe Alter, ändern sich die Anforderungen an die Gesundheitsvorbeugung. Mindestens einmal jährlich sollte ein Gesundheitscheck des Tieres durchgeführt werden. Im Falle einer Erkrankung muss die Katze auch häufiger untersucht werden. So können zum Beispiel Blut-, Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen zu einer Abklärung und Stellung einer definitiven Diagnose führen. Daneben besteht die Möglichkeit, Proben (Abstriche) für Untersuchungen auf Bakterien und Viren zu entnehmen.

Begleiterscheinungen einer Impfung

Vor der Impfung wird jede Katze gründlich untersucht, da nur gesunde Patienten geimpft werden dürfen. Sollte das nicht der Fall sein, muss die Impfung sicherheitshalber aufgeschoben werden. Die Impfung soll das Immunsystem anregen. Sobald diese verabreicht wurde, beginnt das Immunsystem mit seiner Arbeit. Dies kann in seltenen Fällen zu einer leichten Erhöhung der Körpertemperatur führen, die normalerweise zwischen 38 und 39°C bei der Katze liegt. Auch kann das Tier ein paar Tage etwas schlapp oder inappetent sein. Dies geschieht in der Regel kurz nach der Impfung und die Katze wird bald ihren Normalzustand wiederfinden. Es besteht also meist kein Grund zur Sorge. Nur wenn schwere Symptome auftreten, sollte unbedingt ein Tierarzt konsultiert werden. Dies ist aber die absolute Ausnahme.

Was, wann und wie oft impfen?

Für Katzen kommen insbesondere Impfungen gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche, Leukose, Feline Infektiöse Peritonitis (FIP) und Tollwut in Frage. Die Erstimpfung beginnt im Alter von 8 Wochen und wird anschließend nach 4 Wochen wiederholt. Je nach Zulassung des Impfstoffes sollten die Impfungen jährlich bzw. in größeren Abständen (um Beispiel alle 2 oder 3 Jahre) wiederholt werden. Wird die Katze regelmäßig geimpft, bleibt sie gesund und hat eine längere Lebenserwartung.

© Dr. Wieland Beck

Weitere Artikel
Revierwechsel – Den Umzug mit Katzen meistern

Revierwechsel – Den Umzug mit Katzen meistern

Eine gute Vorbereitung ist alles – auch beim Umzug mit der Katze. Veränderungen in ihrer Umgebung sind für die sensiblen Vierbeiner oft schwer zu verkraften. Der Umzug in eine andere Wohnung stellt Katzen dann schon vor echte Herausforderungen. weiterlesen »
Was tun, wenn die Katze schlingt?

Was tun, wenn die Katze schlingt?

Konkurrenz beim Fressen führt dazu, dass Katzen versuchen, möglichst viel Nahrung in kurzer Zeit aufzunehmen. So bekommt das hungrige Tier mehr vom Fressen ab und wenn eine Katze diese Erfahrung einmal gemacht hat, wird sie sich das merken. Das hastige Schlingen wird zu einer erlernten Verhaltensweise. weiterlesen »
Unsere 4 Tipps für den Fellwechsel

Unsere 4 Tipps für den Fellwechsel

Mit dem Frühjahr beginnt der Fellwechsel bei Hund und Katze. Das wärmende Winterfell weicht dem leichten Sommerfell und zurück bleiben Fellflusen wohin man blickt. Was für Dich lästig ist, ist für den Organismus Deines Vierbeiners Höchstarbeit, welche auch Begleiterscheinungen wie Fellveränderungen, schuppende Haut oder Appetitlosigkeit mit sich bringen kann. weiterlesen »
Katze verweigert Futter - Tipps und Tricks

Katze verweigert Futter - Tipps und Tricks

Katzen sind von Natur aus recht wählerisch was das Futter angeht und Futterverweigerung kann viele Ursachen haben. Informiere Dich hier über Ursachen für Futterverweigerung und die passenden Lösungen! weiterlesen »
Bluttransfusion Katze - Das musst Du wissen!

Bluttransfusion Katze - Das musst Du wissen!

Um Leben zu retten, kann manchmal eine Blutspende nötig sein. Wir haben hier alle wichtigen Infos zu dem Thema Bluttransfusion bei der Katze für Dich gesammelt! weiterlesen »
Ängstliche Katze – wie kann man helfen?

Ängstliche Katze – wie kann man helfen?

In vielen Mensch-Katze-Beziehungen fragen sich die Menschen, wie sie eine scheue und ängstliche Katze dazu bringen können, Vertrauen zu entwickeln. Oft möchte der Mensch der Katze näher sein, stößt aber auf Angst und dadurch auch Ablehnung durch die Katze. weiterlesen »
Doppeltes Glück - Katzen aneinander gewöhnen

Doppeltes Glück - Katzen aneinander gewöhnen

Viele Zweibeiner nehmen immer noch an, Katzen seien Einzelgänger. Zwar stimmt es, dass Katzen alleine jagen. Ansonsten haben sie aber gerne Spielpartner um sich. Wer über eine zweite Katze nachdenkt, sollte vor und während der Zusammenführung einige Punkte beachten und ganz behutsam vorgehen. weiterlesen »
Die wichtigsten Zeichen der Katzensprache

Die wichtigsten Zeichen der Katzensprache

Samtpfoten haben ein umfangreiches Repertoire an Ausdrucksmöglichkeiten, um mit Artgenossen und auch Menschen zu kommunizieren. Zur Katzensprache gehören nicht nur das Miauen und andere Laute der Katze, sondern auch ihre Körpersprache. weiterlesen »
Katze schmollt - Was tun?

Katze schmollt - Was tun?

Meist schmollen Katzen weil sie verunsichert sind. Doch was stört die Katze und wie kann man helfen? Hier bekommst Du alle wichtigen Infos zum Thema schmollende Katze! weiterlesen »
Katzen Nachtaktiv - Was tun?

Katzen Nachtaktiv - Was tun?

Kratzen an der Tür, Tritte gegen das Kopfkissen oder unsanfte Weckversuche der Katze mit der Pfote im Gesicht des Katzenfreundes: Es kann vorkommen, dass ein Stubentiger nachts nicht akzeptieren möchte, dass der Mensch schläft. Ist die Katze neu im Haushalt oder muss Veränderungen verkraften, können solche Verhaltensweisen dem Menschen leicht den Schlaf rauben. Wenn Du die Ursachen erkennst und entsprechend handelst, legen sich solche oft anstrengenden Anfälle von nächtlicher Ruhestörung bald wieder. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.