Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Was jeder über FIP wissen sollte

Was jeder über FIP wissen sollte
FIP ist das Kürzel für eine tödliche Viruserkrankung: „Feline Infektiöse Peritonitis“, die ansteckende Bauchfellentzündung der Katze. Diese heimtückische Infektion ist bei jungen Stubentigern bis zu 4 Jahren eine der häufigsten Todesursachen.

Wie infizieren sich Katzen mit FIP?
Da das Virus mehrere Wochen in der Umwelt überlebensfähig ist, können sich freilaufende Katzen im Prinzip überall anstecken. Tatsächlich machen bis zu 80% aller Katzen eine harmlose Infektion mit dem sogenannten felinen Corona-Virus (FeCoV) durch. Manche Welpen infizieren sich bereits im Saugalter beim Muttertier. Daher können selbst reine Wohnungskatzen erkranken und in der Folge sterben.
Der FIP-Erreger gehört zur Familie der Corona-Viren, die oft harmlose Virusdurchfälle auslösen können. Nach Aufnahme infektiösen Materials über Maul und Nase kommt es zu einer lokalen Infektion der Darmschleimhaut. In mehr als 60% der Fälle wird das Virus mit Hilfe des Immunsystems nach Bildung von körpereigenen Antikörpern nach wenigen Wochen beseitigt, wodurch die Katzen vor einer erneuten Infektion geschützt sind. Bei ca. einem Drittel der Katzen nistet sich das Virus in der Darmschleimhaut ein und vermehrt sich dort über Monate und Jahre in geringer Anzahl. Diese Katzen sind infiziert, zeigen aber keine Krankheitsanzeichen. Sie können aber andere Artgenossen anstecken.

Symptome & Verlauf
Bei bis 15% der Tiere mutiert der Erreger und gelangt in die Blutbahn zu verschiedenen Organen. Die Folge ist eine Entzündung aller kleineren Blutgefäße im gesamten Körper. Diese werden undicht und es kommt zum Austritt von Eiweiß und Blut in die großen Körperhöhlen und in verschiedene Organe. Diese Entzündungsreaktionen führen zu schweren Fieberschüben, Müdigkeit und Inappetenz. Brusthöhlenergüsse führen zu Atemnot, Leberentzündungen und zu typischer Gelbfärbung der Schleimhäute. Einmal ausgebrochen, verläuft die Krankheit immer tödlich.

Was kann der Tierarzt tun?
Durch Blutuntersuchungen kann man den FIP-Antikörper-Titer messen. Er gibt vor allem Auskunft darüber, ob eine Katze bereits Kontakt mit dem Virus hatte. Ein positiver Titer zeigt dies an; er kann aber weder zwischen den harmlosen und tödlichen Viren noch zwischen aktueller oder vergangener Infektion unterscheiden. Diese Katzen dürfen nicht geimpft werden, da sie entweder immun oder bereits infiziert sind. FIP-negative Katzen sollten vorsorglich beim Tierarzt gegen die Virusinfektion geimpft werden, um sie vor zukünftigen Infektionen zu schützen. Die Impfung erfolgt durch Eintropfen einer Lösung in die Nasenlöcher. Frage Deinen Tierarzt, wenn Du eine Katze besitzt, die unter 6 Jahre alt ist und wenn Du unsicher bist, wie Du Dich verhalten sollst.

© Dr. Wieland Beck

Weitere Artikel
Ausschlussdiät bei der Katze

Ausschlussdiät bei der Katze

Futtermittelallergien kommen bei Katzen häufiger vor. Diese äußern sich meist sich in Form von Jucken und Kratzen, Ausschlägen auf der Haut, Ohrenentzündungen, Haarausfall oder Magen-Darm-Beschwerden. Um herauszufinden, auf was die Katze reagiert, ist die Ausschlussdiät das Mittel der Wahl. Hier erfährst Du was Du dabei beachten solltest. weiterlesen »
Katze vegan ernähren - geht das?

Katze vegan ernähren - geht das?

Immer mehr Menschen entscheiden sich heute für eine vegane Ernährung und Lebensweise. Im Zuge dieser Entwicklung wird nun auch immer häufiger die Frage gestellt, ob eine vegane Ernährung von Katzen möglich ist. Dieser Artikel möchte keine Empfehlung für oder gegen eine vegane Ernährung von Katzen geben – vielmehr sollen bestehende Standpunkte sachlich dargestellt, kritisch hinterfragt, unterschiedlich perspektiviert und durch fundiertes Hintergrundwissen flankiert werden, um Dir so Denkanstöße für Deine persönliche Entscheidung zu liefern. weiterlesen »
Was tun, wenn die Katzentoilette stinkt?

Was tun, wenn die Katzentoilette stinkt?

Für das Wohlbefinden Deiner Samtpfote ist die Hygiene rund um die Katzentoilette besonders wichtig. Denn Katzen sind sehr reinliche, sensible Tiere und auch der Mensch freut sich nicht über unangenehme Gerüche aus der Katzentoilette. weiterlesen »
Bluttransfusion Katze - Das musst Du wissen!

Bluttransfusion Katze - Das musst Du wissen!

Um Leben zu retten, kann manchmal eine Blutspende nötig sein. Wir haben hier alle wichtigen Infos zu dem Thema Bluttransfusion bei der Katze für Dich gesammelt! weiterlesen »
Katzenzähne richtig pflegen

Katzenzähne richtig pflegen

Die Gesundheit der Zähne ist auch bei Katzen entscheidend fürs Wohlbefinden. Viele Samtpfoten leiden unter Erkrankungen wie etwa Zahnstein und Zahnfleischentzündung. Während unangenehmer Mundgeruch nur ein erstes Anzeichen sein kann, können die Auswirkungen chronischer Zahnerkrankungen weit gravierender werden. weiterlesen »
Katzen zusammenführen

Katzen zusammenführen

Beobachtest Du gerade Deinen Stubentiger, der sich faul auf dem Sofa räkelt, gelangweilt aus dem Fenster schaut oder einsam auf der Heizung liegend über den Sinn des Lebens grübelt? Dann stellst Du Dir vielleicht nicht zum ersten Mal die Frage, ob es nicht besser wäre, ihm einen Spielkameraden an die Seite zu stellen – einen guten Freund, mit dem er durch dick und dünn gehen kann, mit dem er gemeinsam spannende Abenteuer erleben und nach getanem Tagwerk auf dem Sofa zusammengekuschelt einschlafen kann? weiterlesen »
Katze hat Angst vor Tierarzt - Tipps & Tricks

Katze hat Angst vor Tierarzt - Tipps & Tricks

Schon Tage vor dem obligatorischen Tierarzttermin mit der Katze bilden sich bei jedem Gedanken daran Schweißperlen auf der Stirn und der Blutdruck steigt ... Wie wird es dieses Mal sein? Die Katze muss in die verhasste Transportbox, beim Arzt wird alles angefaucht, was sich bewegt, danach ist die Samtpfote tagelang sauer und versteckt sich im hintersten Winkel der Wohnung. Doch neben dem Stress für uns Besitzer ist es doch das Schlimmste, zu sehen, wie die geliebte Katze leidet, weil sie Angst hat. Doch was tun? Wir haben Tipps für Dich zusammengestellt, wie Du den Tierarztbesuch möglichst angstfrei für Deine Katze gestalten kannst. weiterlesen »
Was tun bei Aggressionen der Katze?

Was tun bei Aggressionen der Katze?

Katzen können sehr verschmust sein und wirken manchmal geradezu harmoniebedürftig. Leider vergessen Zweibeiner dann oft, dass die Samtpfote ein domestiziertes Raubtier ist. Wenn die Instinkte der Hauskatzen-Urahnen und damit auch Aggressionen offen zutage treten, kann das zum handfesten Problem werden. weiterlesen »
Katze an Katzenklappe gewöhnen - So geht's

Katze an Katzenklappe gewöhnen - So geht's

Ob klassisch für Freigang oder für individuelle Problemlösungen im Innenraum - Katzenklappen verschaffen Deiner Katze und Dir mehr Freiraum und höhere Flexibilität! Was bei der Auswahl des passenden Modells wichtig ist und wie Du das Katzenklappen-Training am besten gestaltest, erfährst Du hier! weiterlesen »
Die Erstausstattung für Kitten

Die Erstausstattung für Kitten

Du hast erkannt, dass ein Leben ohne Katze nur halb so schön ist und Dich entschieden, einem oder vielleicht besser zwei kleinen Schnurrtigern ein neues Zuhause zu geben? In diesem Blogartikel haben wir die wichtigsten Basics für den Einzug von Katzenkindern für Dich inklusive der benötigten Erstausstattung zusammengefasst. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.