Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Was tun, wenn die Katze schlingt?

Konkurrenz beim Fressen führt dazu, dass Katzen versuchen, möglichst viel Nahrung in kurzer Zeit aufzunehmen. So bekommt das hungrige Tier mehr vom Fressen ab und wenn eine Katze diese Erfahrung einmal gemacht hat, wird sie sich das merken. Das hastige Schlingen wird zu einer erlernten Verhaltensweise.
Auch beim Fressen gilt für Samtpfoten: immer mit der Ruhe. Wenn Katzen schlingen, kann das dazu führen, dass das Fressen gleich wieder erbrochen wird. Für die Katze ist das gefährlich. Ebenso setzt das Sättigungsgefühl der schnell fressenden Katze erst dann ein, wenn sie schon zu viel gefressen hat. Die aufgenommene Nahrungsmenge ist dann größer als der eigentliche Bedarf und die Samtpfote wird übergewichtig. Auch das kann gravierende Gesundheitsschäden zur Folge haben.

Ausreichend Futternäpfe und Platz bieten

Bei mehreren Katzen ist es sehr wichtig, genug Raum und Ruhe für die Nahrungsaufnahme zu bieten. So vermeidet man Futterneid und Konkurrenzsituationen beim Fressen. Jede Katze sollte ihren eigenen Futternapf haben und dieser sollte ausreichend Abstand zum nächsten Napf haben. Je mehr Ruhe eine Katze beim Fressen hat, desto entspannter und langsamer kann sie die Nahrung aufnehmen. Für die Verdauung und das Wohlbefinden ist das entscheidend. Hast Du mehrere Katzen und fressen diese hastig, kannst Du versuchen, die Katzen in getrennten Räumen zu füttern. Nach einer Weile kann sich die Neidsituation so entspannen. Mehr zum Thema "dicke Luft" im Mehrkatzenhaushalt findest Du hier

Kleinere Portionen anbieten

Es gibt es mehrere Ansätze, die helfen können, Schlingen bei Katzen zu vermeiden: Gebe Deinem schlingenden Stubentiger nicht zwei oder drei große Portionen, sondern eher mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt. Dies kann in Bezug auf das Erbrechen helfen, da die Katze nicht so viel auf einmal herunterschlingen kann, gleichzeitig wird auch die Futtermenge so eingeteilt, dass die Katze wieder ein normales Sättigungsgefühl erleben kann. Achte darauf, dass die Futtermenge insgesamt nicht reduziert oder vergrößert wird.

Größere Brocken statt zerkleinertes Futter

Gerade Nassfutter ist oft schon stark zerkleinert. Für eine hastig fressende Katze ist das eine Einladung, das zerkleinerte Futter geradezu aufzusaugen. Große Brocken entsprechen eher dem natürlichen Fressverhalten. Stücke, die die Katze nicht auf einmal schlucken kann, zwingen sie zum Kauen. So kannst Du die Samtpfote langsam dazu bringen, das Schlingen zu vermeiden und sich angemessen viel Zeit für die Nahrungsaufnahme zu nehmen. Wenn Du größere Brocken fütterst, solltest Du Deine Samtpfote beim Fressen genau beobachten. Manche Schlingkatze versucht auch die größten Brocken so schnell wie möglich herunterzubekommen. Versuche auch dann beruhigend auf die Katze einzuwirken, um den wahrscheinlich erlernten Stress zu verringern.

Anti-Schling-Napf

Spezielle Anti-Schling-Näpfe können helfen, Deinem Stubentiger das hastige Fressen abzugewöhnen. Durch die besondere Formgebung sind die Katzen gezwungen, sich um das Fressen zu bemühen und können nur kleinere Happen aufnehmen. Diese Anti-Schling-Näpfe sind sowohl für Trocken- als auch für Nassfutter geeignet und sorgen dafür, dass die Katze sich anstrengen muss – mit Köpfchen und der Arbeit mit Pfote und Zähnen. Die Reinigung solcher Spezialnäpfe kannst Du Dir erleichtern, wenn Du den Napf nach Gebrauch erst gut einweichst und dann reinigst.

Futternapf erhöht aufstellen

Eine weitere Möglichkeit, die Katze vom Schlingen abzuhalten besteht darin, den Napf mit dem Futter etwas erhöht aufzustellen. Befindet sich das Futter für die stehende Katze unter der Höhe der Schnauze, wird die Katze etwas langsamer fressen und auch weniger Luft mitschlucken; auch das kann helfen, das Erbrechen nach dem Essen zu vermeiden.

Weitere Artikel
Blasenentzündung bei der Katze

Blasenentzündung bei der Katze

Blasenentzündungen kommen bei Katzen leider sehr häufig vor und sind eine äußerst schmerzhafte Angelegenheit. Je nach Ursache kommen unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten in Betracht. Eine schnelle Therapie ist wichtig, um der Katze die Schmerzen zu nehmen, daher sollten Katzenbesitzer in der Lage sein, die Symptome einer Blasenentzündung schnell zu erkennen. Wir haben das Wichtigste für Dich zusammengefasst. weiterlesen »
Die Erstausstattung für Kitten

Die Erstausstattung für Kitten

Du hast erkannt, dass ein Leben ohne Katze nur halb so schön ist und Dich entschieden, einem oder vielleicht besser zwei kleinen Schnurrtigern ein neues Zuhause zu geben? In diesem Blogartikel haben wir die wichtigsten Basics für den Einzug von Katzenkindern für Dich inklusive der benötigten Erstausstattung zusammengefasst. weiterlesen »
Die Katzenabteilung bei Kölle Zoo – alles für die Samtpfote!

Die Katzenabteilung bei Kölle Zoo – alles für die Samtpfote!

In unseren Kölle Zoo Erlebnismärkten findest Du alles, was Du zur Rundum-Versorgung Deiner Katze benötigst: Neben einer großen Auswahl an Futter und Snacks führen wir ein umfangreiches Sortiment an Zubehör, das keine Wünsche offen lässt! weiterlesen »
Unsere 4 Tipps für den Fellwechsel

Unsere 4 Tipps für den Fellwechsel

Mit dem Frühjahr beginnt der Fellwechsel bei Hund und Katze. Das wärmende Winterfell weicht dem leichten Sommerfell und zurück bleiben Fellflusen wohin man blickt. Was für Dich lästig ist, ist für den Organismus Deines Vierbeiners Höchstarbeit, welche auch Begleiterscheinungen wie Fellveränderungen, schuppende Haut oder Appetitlosigkeit mit sich bringen kann. weiterlesen »
Tierheimkatze zu Hause eingewöhnen

Tierheimkatze zu Hause eingewöhnen

In jedem Katzenleben gibt es gute und weniger gute Erfahrungen. Manche Samtpfote, die in einem Tierheim gelandet ist, hat schon schlechte Erlebnisse mit Menschen gehabt. Deshalb sollten Katzenfreunde ganz besonders ruhig und liebevoll mit einer Katze aus dem Tierheim umgehen. weiterlesen »
Katze an Katzenklappe gewöhnen - So geht's

Katze an Katzenklappe gewöhnen - So geht's

Ob klassisch für Freigang oder für individuelle Problemlösungen im Innenraum - Katzenklappen verschaffen Deiner Katze und Dir mehr Freiraum und höhere Flexibilität! Was bei der Auswahl des passenden Modells wichtig ist und wie Du das Katzenklappen-Training am besten gestaltest, erfährst Du hier! weiterlesen »
Katzen Nachtaktiv - Was tun?

Katzen Nachtaktiv - Was tun?

Kratzen an der Tür, Tritte gegen das Kopfkissen oder unsanfte Weckversuche der Katze mit der Pfote im Gesicht des Katzenfreundes: Es kann vorkommen, dass ein Stubentiger nachts nicht akzeptieren möchte, dass der Mensch schläft. Ist die Katze neu im Haushalt oder muss Veränderungen verkraften, können solche Verhaltensweisen dem Menschen leicht den Schlaf rauben. Wenn Du die Ursachen erkennst und entsprechend handelst, legen sich solche oft anstrengenden Anfälle von nächtlicher Ruhestörung bald wieder. weiterlesen »
Katzen und Kinder - so gelingt das Zusammenleben

Katzen und Kinder - so gelingt das Zusammenleben

Viele Kinder wünschen sich irgendwann ein Haustier. Nicht selten fällt die Wahl des Nachwuchses dabei auf eine Katze. Das ist nicht verwunderlich, denn die schnurrenden Samtpfoten sind die beliebtesten Haustiere Deutschlands. Doch die Anschaffung eines Haustieres sollte grundsätzlich wohlbedacht sein – insbesondere, wenn Kinder zur Wohnungsgemeinschaft zählen. Der folgende Beitrag soll Dir ein paar Informationen darüber geben, wie das Zusammenleben von Kind und Katze erfolgreich gelingen kann. weiterlesen »
Katzenzähne richtig pflegen

Katzenzähne richtig pflegen

Die Gesundheit der Zähne ist auch bei Katzen entscheidend fürs Wohlbefinden. Viele Samtpfoten leiden unter Erkrankungen wie etwa Zahnstein und Zahnfleischentzündung. Während unangenehmer Mundgeruch nur ein erstes Anzeichen sein kann, können die Auswirkungen chronischer Zahnerkrankungen weit gravierender werden. weiterlesen »
Unsauberkeit bei Katzen

Unsauberkeit bei Katzen

Fast jeder Katzenfreund hat das schon erlebt: Das liebe Tier verwendet nicht wie erwünscht das Katzenklo, sondern uriniert an Stellen, die dafür wirklich nicht vorgesehen sind. Einige Tipps können helfen, diese unangenehme Situation zu vermeiden. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Kater der schlingt

    Hallo mein Kater schlingt und ich möchte versuchen ihm größere Portionen zu geben. Was genau kann ich ihm da geben? Mit dem Anti-Schling-Napf isst er zwar „langsamer“ aber er ist zu faul seine Pfoten für den Rest zu benutzen. Dh er steckt seine Schnauze so tief rein wie es geht und es bleibt immer einiges übrig. Soll ich ihm überhaupt noch Nassfutter geben?
    Lg

  • Problemlösung

    Eine unserer Katzen hatte auch dieses "Schling"-Problem. Statt den Napf erhöht aufzustellen oder einen Anti-Schling-Napf zu besorgen, haben wir dann Näpfe gekauft, die von sich aus das Futter "erhöht" anbieten. Davor hatten wir flache Schalen, bei den neuen rutscht das Futter in die Kuhle in der Mitte - so sieht der Napf quasi immer voll aus. Katze zufrieden und frisst langsamer.

  • Nassfutter füttern?

    Hallo BonBon! Ja, ich würde dem Kater auch weiterhin Nassfutter füttern. Wenn er Reste übrig lässt, füttere ihm mehrmals täglich kleine Nassfutter-Portionen, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass er den Napf jedes Mal leer frisst. Viele Grüße, Dein Kölle Zoo Onlineteam