Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Die "perfekte" Kaninchenhaltung

Kaninchen (Oryctolagus cuniculus f. domestica) sind sehr gesellige, bewegungsfreudige Tiere und vor allem die Zwergkaninchenrassen werden gerne als Heimtiere gehalten. Um sich rundum wohl zu fühlen brauchen Kaninchen Kontakt zu Artgenossen und möglichst viel Platz.
Die Käfighaltung mit täglichem Freilauf ist zurzeit noch die gängigste Haltungsform von Zwergkaninchen. Hier stellen wir Dir ein paar Alternativen zur klassischen Käfighaltung vor!

 

Welche Möglichkeiten gibt es?

Je nachdem wo und wie viel Platz Du zur Verfügung hast, gibt es folgende Möglichkeiten, um Deinen Kaninchen mehr Platz zu bieten:

1) Innenhaltung

  • Abtrennung eines Geheges im Wohnraum
  • Kaninchenzimmer
  • Freie Wohnungshaltung

Bei der Innenhaltung solltest Du darauf achten, dass sämtliche Gefahrenquellen wie Stromkabel, giftige Zimmerpflanzen, Reinigungsmittel etc. aus dem Zugriffsbereich Deiner Tiere entfernt werden. Außerdem sollten Deine Kaninchen so untergebracht werden, dass eventuell im Haushalt lebende Raubtiere wie Hunde, Katzen und Frettchen keine Gefahr darstellen. Bei der freien Wohnungshaltung ist außerdem wichtig, dass Deine Tiere nicht in Türen oder Fenstern eingeklemmt bzw. beim Herumlaufen vom Menschen unabsichtlich getreten werden. Deinen ursprünglichen Kaninchenkäfig kannst Du übrigens auch weiter nutzen, er wird gern als Rückzugsort angenommen und leistet auch gute Dienste, wenn Du Deine Tiere mal vorrübergehend voneinander trennen musst!

 

Wohlfühltipp: Sorge auch in der Innenhaltung für Buddel-Möglichkeiten, z. B. durch Buddelkisten die mit unterschiedlichem Material befüllt werden können! 

2) Außenhaltung:

  • Balkonhaltung
  • Außengehege

Die Außenhaltung ist die natürlichste Haltungsform für Kaninchen. Aber auch hier gibt es einiges zu beachten. Egal ob auf dem Balkon oder im Außengehege, das Kaninchenheim sollte so gesichert werden, dass Deine Kaninchen nicht entweichen können (Buddel-Schutz) und dass keine Raubtiere an sie herankommen. Es sollte ein ausreichend großes, isoliertes Schutzhaus vorhanden sein, damit Deinen Kaninchen weder zu heiß noch zu kalt wird. Zum Schutz vor der Sonne sollte das Gehege zu mindestens 50 % dauerhaft beschattet sein, bei Kaninchen mit „roten Augen“ sogar zu 100 %.

Deine Kaninchen haben Zugang zu Gras? Das sorgt für Abwechslung auf dem Speiseplan und erlaubt das natürliche Verhalten bei der Futtersuche! Gewöhne Deine Kaninchen aber bitte langsam an das frische Grün damit sie keine Verdauungsstörungen bekommen.

 

Wichtig: Bitte führe vor allem bei der Außenhaltung und bei sehr warmen Temperaturen regelmäßige Gesundheitskontrollen Deiner Tiere (Vorsicht vor Fliegenmadenfraß) und des Nahrungs- und Wasserangebotes durch!

 

In der Außenhaltung besteht für Deine Kaninchen eine erhöhte Gefahr der Krankheitsansteckung. Lasse dich diesbezüglich am besten von deinem Tierarzt beraten!

…und wenn Du aus Platzgründen nichts davon umsetzen kannst? Dann haben wir trotzdem noch Anregungen für Dich!

 

Beschäftigung für Kaninchen und „Environmental Enrichment“

Öfter mal was Neues im Käfig oder beim Freilauf beugt Langeweile bei Deinen Kaninchen vor. Du kannst ihnen z. B. Buddel-Kisten mit wechselnder „Füllung“ (z. B. Sand, Laub, Stroh…) anbieten. Heu-Tunnel, Futterbäume und Snack Rollen verbinden Arbeit und Vergnügen – hier müssen sich Deine Kaninchen ihr Futter nämlich erarbeiten und sind länger beschäftigt, als wenn Du ihnen ihr Futter nur im Napf anbietest! Noch mehr anstrengen müssen sich Deine Hoppler beim Lösen der Aufgaben, die ihnen Intelligenzspielzeug stellt. Diese Art der Aufwertung der Tierhaltung nennt sich übrigens „Environmental Enrichment“!
Du möchtest Dich aktiv in die Beschäftigung mit einbringen? Dann versuche Clicker- oder Targetstick-Training! Welche Beschäftigungsart Deine Kaninchen am meisten mögen, ist individuell verschieden. Am besten, Du probierst es einfach aus!

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.