Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Der richtige Teichfilter

Du hast eine Zinkwanne oder ein altes Weinfass zum Mini-Teich umfunktioniert? Du entspannst gern am Gartenteich und erfreust Dich dabei an Deinen Fischen? Du schwimmst gern mit Deinen Koi im Schwimmteich?

Egal wie groß Dein Teich ist und ob und wie viele Bewohner er hat, in den meisten Fällen ist ein Teichfilter nötig, damit Du lange Freude an Deinem nassen Reich hast!

Denn Teichfilter reinigen das Wasser und verbessern seine Sauerstoffversorgung. Mit ihrer Hilfe bleibt das biologische Gleichgewicht im Teich erhalten. Das ist bei Fischteichen besonders wichtig, denn Fische verunreinigen das Wasser mit ihrem Kot und Fischfutterreste tragen ihr Übriges zu schlechter werdender Wasserqualität bei.

Zusätzlich eignen sich einige Teichfilter um optische Akzente wie ein Wasserspiel, einen Bachlauf oder sogar einen Wasserfall zu setzen!

Doch welcher Filter eignet sich für welchen Teich?

 

Teichfilter - Welcher ist der Richtige für Dich?

Es gibt verschiedene Arten von Teichfiltern. Welcher der Richtige für Dich ist, hängt von der Art Deines Teiches, seinem Wasservolumen und dem vorhandenen Fischbesatz ab.

Hier die häufigsten Filtertypen:

  • Unterwasserfilter: Im Unterwasserfilter ist die komplette Filtertechnik in einem Gerät vereint – das spart Platz! Der Unterwasserfilter kann direkt in den Teich gestellt werden, muss aber zur Reinigung und Wartung wieder herausgeholt werden. Unterwasserfilter haben eine begrenzte Reinigungsleistung und eignen sich daher nur für kleine Teiche, Fertigbecken und Deko-Teiche bis ca. 6.000 Liter. Du möchtest ein Wasserspiel, einen Wasserspeier oder einen kleinen Bachlauf als dekoratives Highlight? Viele Unterwasserfilter ermöglichen den Betrieb eines solchen Hinguckers!
  • Druckfilter: Beim Druckfilter wird das Teichwasser über eine Pumpe in den Filter geleitet. Druckfilter stehen in der Regel außerhalb des Teiches und können ganz oder teilweise im Boden versenkt werden, um die Optik nicht zu stören. Da sie nicht erst aus dem Wasser herausgeholt werden müssen, können sie einfacher gereinigt und gewartet werden als Unterwasserfilter. Sie eignen sich für kleine und mittelgroße Teiche bis ca. 30.000 Liter.  Wenn Du einen mittelgroßen Bachlauf, einen Wasserfall oder einen Springbrunnen betreiben möchtest, dann ist ein Druckfilter eine gute Wahl, denn Du benötigst dann keine Zusatzausstattung.
  • Durchlauffilter: Durchlauffilter werden auch außerhalb des Teichs installiert. Sie eigen sich für alle Teichgrößen, werden aber in der Regel für große Teiche bis 140.000 Liter und für Teiche mit Fischbesatz verwendet, denn sie haben eine hohe Reinigungsleistung. Wenn sie ohne zusätzliche Pumpe betrieben werden sollen, kann man mit ihnen aber keine Wasserfälle, Springbrunnen oder Bachläufe betreiben da sie keinen so hohen Wasserdruck aufbauen wie ein Druckfilter.

 

Papierfilter und Co.

Neben den aufgelisteten Filtertypen kommen noch weitere Filter zum Einsatz, beispielsweise Papier-, Trommel-, Riesel- und Bead-Filter. Diese gibt es entweder als Pumpen- oder Schwerkraft-Version. Diese Filter werden auch außerhalb des Teichs eingebaut. Gerade Papierfilter haben sich für Teiche mit Koibesatz sehr bewährt.

 

Klares Teichwasser und gesündere Fische?

Wenn Du Wert auf klares Wasser legst, damit Deine Fische besser zur Geltung kommen, dann ist ein UV-Klärer (oft auch UV-Vorfilter, Lichtfilter oder Vor-Klärer genannt) das Mittel der Wahl. Er schädigt Schwebealgen im Teichwasser, welche sich verklumpen und dann durch Deinen Teichfilter entfernt werden. Am besten ist er vor Deinem Teichfilter geschalten, dann werden die abgetöteten Schwebealgen direkt vom Teichfilter entfernt.

Ein weiterer Vorteil des UV-Klärers? Er tötet Keime ab und damit mögliche Krankheitserreger, die Deinen Fischen ansonsten schaden können! Viele Teichfiltermodelle verfügen bereits über einen integrierten UV-Klärer, ansonsten kann sich seine zusätzliche Anschaffung aus den oben genannten Gründen lohnen!

 

Fazit:

Die Wahl des passenden Teichfilters hängt von einigen Faktoren ab: Wasservolumen, Fischbesatz, örtliche Begebenheiten und auch Dein Budget spielen bei der Auswahl eine Rolle! Die Auswahl ist also für jeden Teichliebhaber individuell zu treffen! Am besten Du lässt Dich vorab im Fachhandel beraten und bringst die wichtigsten „Teich-Daten“ mit.

Weitere Artikel
Martin Kammerers Top 5 Koi Tipps

Martin Kammerers Top 5 Koi Tipps

Die 5 wesentlichen Punkte für erfolgreiche Koi Haltung, erklärt von Martin Kammerer (Buchautor und Koi Experte): Kauf, Wasserqualität, Wasserwechsel, Futter & Überbesatz weiterlesen »
Richtige Fütterung von Teichfischen

Richtige Fütterung von Teichfischen

Das Angebot an Fischfutter ist genauso vielfältig und umfangreich wie die Lebewesen im Gartenteich. Es gibt reine Fleischfresser, Allesfresser und Pflanzenfresser. All die Bedürfnisse der einzelnen Fische müssen berücksichtig werden, um eine artgerechte und vollwertige Ernährung zu gewährleisten. weiterlesen »
Goldfische können im Gartenteich überwintern

Goldfische können im Gartenteich überwintern

Deine Goldfische können im Gartenteich überwintern, wenn Du Deinen Teich winterfest machst. Wir zeigen Dir, wie das geht, was zu beachten ist und welche Fische noch im Freien überwintern können und welche besser nicht! weiterlesen »
Koi Futter: Infos für gesunde und farbenprächtige Fische

Koi Futter: Infos für gesunde und farbenprächtige Fische

Schönheit und Vitalität von Koi-Karpfen hängt von ihrer Ernährung ab. Vor allem mit hochwertigem Futter stärkst Du die Widerstandskraft Deiner Fische. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.