Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

So wird Dein Gartenteich frühjahrsfit!

Endlich ist es so weit – die Tage werden länger, die Sonne vertreibt den Winter und die Temperaturen steigen in erfreuliche Bereiche. Sobald die Wassertemperatur im Gartenteich die magische Grenze von 10 °C erreicht, beenden seine flossentragenden Bewohner die Winterruhe und beginnen wieder mit der Nahrungsaufnahme. Für Dich ist das der optimale Zeitpunkt, den Teich auf die Wachstumsphase vorzubereiten und fit für die nächste Saison zu machen. Wir zeigen Dir, wie Du Deinen Gartenteich in zehn Schritten perfekt vorbereiten kannst.

Beginne mit der Generalreinigung

Wenn Du im Herbst nach dem Ende der Wachstumsperiode bereits eine Teichreinigung durchgeführt hast, gibt es jetzt nicht viel Arbeit für Dich. Falls nicht, ist die beste Zeit für eine Generalreinigung Anfang April, wenn Tiere und Pflanzen aus der Winterruhe erwacht sind, aber Laichgeschäft und frische Triebe noch nicht zu weit fortgeschritten sind. Entferne alle herbstlichen Überreste wie Laub, abgestorbene Pflanzenteile und Treibgut aus dem Teich. Zupfe alte Blätter am Uferrand ab, damit neue, junge Triebe genügend Raum zum Wachsen haben. Ist die eine oder andere Pflanze zu dicht gewachsen, kannst Du sie ausdünnen oder teilen. Setze sie am besten in einen Pflanzbehälter, um sie zukünftig besser unter Kontrolle zu haben.

Prüfe die Teichwasserwerte

Ein wichtiger Punkt zur Instandhaltung des Teiches ist die regelmäßige Überprüfung der Wasserwerte. Ein Mehrfach-Wassertest gibt Dir schnell Auskunft, welche Werte in Ordnung sind oder abweichen. Besonders Schadstoffanreicherungen wie Ammoniak, Nitrit, Nitrat und Phosphat zeigen die Notwendigkeit Deines Eingreifens an, bevor es zu lebensbedrohlichen Situationen für die Fische oder zu einer Algenplage kommt.

Mache einen Teilwasserwechsel von 25 – 30 %

Bei winterlich niedrigen Temperaturen konnten Schadstoffe im Teich nicht abgebaut werden, sondern haben sich im Wasser angereichert. Führe daher einen Teilwasserwechsel von etwa 25 – 30 % des gesamten Teichwasservolumens durch. Dadurch verringerst Du den Anteil der potenziell schädlichen Stoffe im Wasser deutlich. Bereite das Frischwasser bitte mit einem geeigneten Wasserbereiter auf, ehe Du den Teich damit wieder befüllst. Das vermeidet Stress bei den größeren Teichbewohnern und stellt sicher, dass auch die nützlichen Mikroorganismen in ihrer Aktivität nicht behindert werden.

Mache eine Bestandsaufnahme und Gesundheitskontrolle

Eine Bestandsaufnahme mit anschließender Gesundheitskontrolle zeigt Dir schnell, wie es um Deine Teichbewohner steht. Mache Dir keine Sorgen, wenn Deine Fische nicht gleich mit den ersten Sonnenstrahlen aktiv werden. Sie sind wechselwarme Tiere, deren Körpertemperatur sich der ihrer Umgebung anpasst. So wie das Teichwasser einige Zeit braucht, bis es sich gleichmäßig aufgewärmt hat, so kommen auch die Fische nur langsam wieder auf Touren. Bei den meisten Teichfischen, vor allem bei den Karpfenartigen, wie Goldfischen, Koi oder Bitterlingen kommen Kreislauf und Stoffwechsel ab einer Wassertemperatur von 8 - 12 °C wieder voll in Gang.

Fütterung ab 10 °C Wassertemperatur

Anfänglich können Deine Fische noch körperlich geschwächt und anfälliger für Krankheiten sein. Beginne mit der Fütterung leicht verdaulicher Nahrung, sobald sich das Teichwasser auf 10 - 12 °C erwärmt hat und stärke sie mit vitaminreicher Kost in kleinen Mengen (z. B. Weizenkeim-Sticks). Ab einer Wassertemperatur von 15 °C ist der Stoffwechsel Deiner Fische bereits aktiver und deren Verdauung voll funktionsfähig. Nun kannst Du zu einer nahrhaften und eiweißreichen Fütterung übergehen.

Beuge Algen vor oder dämme sie ein

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen kommen häufig auch die unerwünschten Algen. Sie sind nicht sofort schädlich und gefährlich, wachsen jedoch deutlich schneller als die höheren Wasserpflanzen. Mit den steigenden Wassertemperaturen blühen sie im Frühjahr regelrecht auf. Bereits nun solltest Du einer Algenplage vorbeugen und die übermäßige Ausbreitung der Algen mit mechanischen, biologischen und chemischen Methoden verhindern.

  • Sorge für Schatten mit einem Sonnensegel, so heizt sich das Wasser nicht zu stark auf - auch Deine Fische werden es Dir danken!
  • Eine Bepflanzung der Flachwasserzone mit Pflanzen, die sich von überschüssigen Nährstoffen aus dem Teichwasser ernähren, wirkt vorbeugend. Zudem siedeln sich auch nützliche Bakterien und Mikroorganismen an, die die Selbstreinigungskraft des Teiches unterstützen.
  • Ein UV-C-Klärgerät tötet Algen mittels UV-Licht ab, sodass diese sich nicht mehr vermehren können.
  • Sind die Algen schon in der Überzahl, kannst Du sie mit speziellen Algenmitteln bekämpfen.

Du möchtest detailliertere Infos zum Thema Algen im Teich? Hier kannst Du weiterlesen.

Wähle den richtigen Zeitpunkt für Neuzugänge

Liegen die Außentemperaturen nachts seit einigen Tagen bei über 10 °C und das Teichwasser hat seit einiger Zeit mindestens 15°C, so sind die Voraussetzungen gegeben, damit neue Fische in Deinen Teich einziehen dürfen. Achte bitte bei der Auswahl auf die erreichbare Größe und die Verträglichkeit mit dem vorhandenen Besatz, um künftige Stresssituationen und Probleme im Teich zu vermeiden.
Achtung: Weicht die Temperatur im Teich zu stark vom Transportwasser ab, könnten die neuen Fischen Schaden nehmen. Gleiche die Temperatur daher vor dem Einsetzen der neuen Pfleglinge bitte durch mehrmalige Zugabe von Teichwasser ins Transportgefäß langsam und vorsichtig an.

Überprüfe die Teich-Technik

Kontrolliere den Zustand und die Funktion aller technischen Geräte wie Filter, Pumpen und UVC-Klärer, damit in und an Deinem Teich alles rund läuft. Prüfe bei dieser Gelegenheit auch, ob die vorhandene Technik noch richtig dimensioniert ist hinsichtlich Tier- und Pflanzenbesatz sowie Wasservolumen. Nur dann sind die Wasserklärung, Wasserumwälzung und Anreicherung des Teichwassers mit Sauerstoff sichergestellt und der Teich dauerhaft in einem stabilen Gleichgewicht.

Regelmäßige Allgemeinkontrolle

Hast Du die ersten Schritte erst einmal in Gang und alles wieder auf aktuellem Stand gebracht, hilft Dir eine regelmäßige allgemeine Kontrolle, Veränderungen, Probleme oder Krankheiten schneller zu entdecken und direkt Abhilfe zu schaffen. Insbesondere Erkrankungen Deiner Fische lassen sich bei frühzeitiger Behandlung meist ohne Verluste wieder heilen.

Genieße Deinen Gartenteich

Die wichtigste Anweisung zuletzt: Erfreue Dich am Anblick Deiner funktionierenden Gartenoase und genieße die Erholung und Ruhe. Und weil der nächste Winter garantiert kommt: So machst Du Deinen Gartenteich im Herbst fit für den Winter!

Fazit

Mit unseren Tipps wird Dein Teich garantiert fit für die Teichsaison und Du kannst Deine Wasseroase in vollen Zügen genießen. Wende Dich bei Fragen rund um das Thema Teich gerne an uns. Die Kollegen vor Ort in unseren Kölle Zoo Märkten stehen Dir nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, sondern bestimmen auch kostenlos die Wasserwerte Deines Teiches – bringe uns einfach einen halben Liter Teichwasser in einem sauberen, geschlossenen Behälter mit. Zudem führen wir eine große Auswahl an Fischen, Wirbellosen und Wasserpflanzen für Deinen Teich und halten ein umfangreiches Sortiment an Teichtechnik, Teichfischfutter, Pflegemitteln, Zubehör und vieles mehr sowohl vor Ort als auch in unserem Onlineshop für Dich bereit.

Weitere Artikel
Fische im Naturteich

Fische im Naturteich

Es gibt zahlreiche Fischarten, die sich als Besatz für einen Naturteich eignen. Die meisten davon sind winterhart und können ganzjährig draußen bleiben. Wichtig ist, dass Dein Naturteich über gewisse Grundvoraussetzungen verfügt, damit ein Fischbesatz sinnvoll ist. weiterlesen »
Martin Kammerers Top 5 Koi Tipps

Martin Kammerers Top 5 Koi Tipps

Die 5 wesentlichen Punkte für erfolgreiche Koi Haltung, erklärt von Martin Kammerer (Buchautor und Koi Experte): Kauf, Wasserqualität, Wasserwechsel, Futter & Überbesatz weiterlesen »
Unser neuer Teich Guide ist da!

Unser neuer Teich Guide ist da!

Hereinspaziert! In unserem Teich Guide kannst Du Dich rund um das Thema Teich inspirieren lassen - egal ob Mini-, Natur-, Garten-, oder Schwimmteich! Auf über 70 Seiten nehmen wir Dich mit in eine Wohlfühloase für Deinen heimischen Garten. weiterlesen »
Goldfische können im Gartenteich überwintern

Goldfische können im Gartenteich überwintern

Deine Goldfische können im Gartenteich überwintern, wenn Du Deinen Teich winterfest machst. Wir zeigen Dir, wie das geht, was zu beachten ist und welche Fische noch im Freien überwintern können und welche besser nicht! weiterlesen »
Mini-Teiche - Fisch- und Pflanzenparadise für Balkon und Terrasse

Mini-Teiche - Fisch- und Pflanzenparadise für Balkon und Terrasse

Wasser ist Leben! Hole Dir ein Stück Natur, Wasser und Leben in Dein Zuhause. Mini-Teiche sind nicht nur dekorativ, haben Stil und sind ein ganz besonderer Blickfang, sondern mit etwas Wissen und Geschick bringst Du Dir ein Stück Natur pur auf Deinen Balkon oder Deine Terrasse. Natürlich gehört auch die Pflege Deiner neuen Wasserwelt dazu und es gibt einiges Wissenswertes, worüber wir Dich hier gerne informieren möchten, damit Du bestens für Deine neue Ruheoase vorbereitet bist und Wasserpflanzen und eventuell auch einigen kleinen Fischen ein neues Zuhause geben kannst. weiterlesen »
So machst Du Deinen Teich winterfest

So machst Du Deinen Teich winterfest

Damit Dein Teich winterfest wird und Dir im darauffolgenden Frühjahr wieder Freude bereitet, gibt es einiges zu tun. In unserem Blogartikel findest Du alle nötigen Arbeitsschritte für den winterfesten Teich - egal ob Miniteich, Gartenteich oder Schwimmteich. weiterlesen »
Der richtige Teichfilter

Der richtige Teichfilter

Du bist unschlüssig welcher Teichfilter der Richtige für Dich ist? Die Wahl des passenden Filters ist eine individuelle Angelegenheit, denn sie hängt von einigen Rahmenbedingungen ab! Wir helfen Dir Dich im Dschungel der Teichfiltermodelle zurecht zu finden! weiterlesen »
Koi Futter: Infos für gesunde und farbenprächtige Fische

Koi Futter: Infos für gesunde und farbenprächtige Fische

Schönheit und Vitalität von Koi-Karpfen hängt von ihrer Ernährung ab. Vor allem mit hochwertigem Futter stärkst Du die Widerstandskraft Deiner Fische. weiterlesen »
Teichschlamm einfach entfernen mit dem Teichschlammsauger

Teichschlamm einfach entfernen mit dem Teichschlammsauger

Hast Du Dir Deinen Traum von einem idyllischen Gartenteich mit üppiger Bepflanzung und wunderschönen, munteren Fischen erfüllt, der sich in Deine blühende und wachsende Gartenlandschaft einfügt? Damit Dein Teich auch ein Schmuckstück bleibt, solltest Du regelmäßig den Bodengrund von abgelagertem Schlamm befreien. Das gelingt am einfachsten mit einem Teichschlammsauger. weiterlesen »
Richtige Fütterung von Teichfischen

Richtige Fütterung von Teichfischen

Bei der Fütterung von Teichfischen gibt es einiges zu beachten. Was das im Detail ist und welche negativen Konsequenzen es für Deine Teichbewohner haben kann, wenn falsch gefüttert wird, erfährst Du in diesem Blogartikel. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.