Fachkompetenz Tier
Beratung online & vor Ort
kostenlose Lieferung ab 29€
schnelle Lieferung
kostenlose Retoure

Teichschlamm einfach entfernen mit dem Teichschlammsauger

Hast Du Dir Deinen Traum von einem idyllischen Gartenteich mit üppiger Bepflanzung und wunderschönen, munteren Fischen erfüllt, der sich in Deine blühende und wachsende Gartenlandschaft einfügt? Damit Dein Teich auch ein Schmuckstück bleibt, solltest Du regelmäßig den Bodengrund von abgelagertem Schlamm befreien. Das gelingt am einfachsten mit einem Teichschlammsauger

Wie Teichschlamm entsteht 

Alle Tiere im und auf dem Wasser geben Ausscheidungen ab, die absinken und sich gemeinsam mit eventuellen Futterresten, toten Insekten und anderen toten Tieren am Gewässergrund sammeln. Hinzu kommen Laub der teichnahen Bäume und Sträucher sowie Blütenblätter und Pollen. Schließlich finden auch abgestorbene Wasserpflanzenteile ihren Weg an den Boden des Gartenteichs und tragen zu einer wachsenden Schlammschicht bei.

Teichschlamm - nützlich oder gefährlich?

Diese Schlammschicht kann auch nützliche Funktionen im Teich erfüllen. Sie bildet die Lebensgrundlage für eine Vielzahl an Mikroorganismen und damit auch eine Rückzugsmöglichkeit und Nahrungsquelle für Krebstiere, Insektenlarven und wasserlebende Würmer. Gerade größere Fische gründeln daher gerne in der Schlammschicht nach Nahrung und wirbeln dabei Mulm auf, was das Wasser trüben und die Sichtweite deutlich herabsetzen kann. Durch die Aktivität der Kleinstlebewesen findet eine langsame Zersetzung der herabgesunkenen Substanzen statt unter Freisetzung von Nährstoffen, welche im Teichwasser gelöst werden und zu unerwünschtem Algenwachstum bis hin zum gefürchteten „grünen Wasser“ führen können. Durch die Abbauprozesse wird Sauerstoff verbraucht und eine Algenplage kann zusätzlich den Deinen Fischen zur Verfügung stehenden Sauerstoffgehalt im Teich reduzieren.

Teichschlamm kann zu Algenplagen und trübem Wasser führen.

Faulschlamm im Teich

Lagern sich immer neue Schichten organisches Material auf den zersetzenden Schlamm, so kann in den unteren Zonen der komplette vorhandene Sauerstoff aufgebraucht werden und es in sauerstofffreien Bereichen zur Entstehung von Faulschlamm kommen. Hier werden giftige Faulgase produziert, die, wenn sie ins Freiwasser gelangen, die Gesundheit und das Leben Deiner Fische gefährden können, insbesondere wenn die Gase im Winter unter einer geschlossenen Eisdecke nicht aus dem Teich entweichen können. Selbst die langsam stattfindenden normalen Abbauprozesse in der Schlammschicht können unter dem Eis im Winter übrigens dazu führen, dass der von den Fischen dringend benötigte Sauerstoff aufgezehrt wird!

Sauerstoffmangel treibt die Fische an die Wasseroberfläche

Tipp: Mit einem langen Stock kannst Du ganz einfach testen, ob sich in Deinem Teich schon Faulschlamm gebildet hat. Stich dazu mit dem Stock an verschiedenen Stellen in die Schlammschicht. Steigen Gasblasen auf, die möglicherweise auch noch übel riechen, so ist es höchste Zeit für eine Schlammentfernung!

Herbstzeit ist Teichreinigungszeit

Um es gar nicht erst bis zur Bildung von Faulschlamm kommen zu lassen, solltest Du regelmäßig den angesammelten Schlamm vom Boden Deines Gartenteichs entfernen. Der perfekte Zeitpunkt dafür – wie für viele Arbeiten am und um den Teich - ist zum Ende der Vegetationsperiode im Herbst, bevor sich die Fische mit Einzug des Winters an den Gewässergrund zurückziehen.

Methoden zur Teichschlammentfernung

Zur Schlammentfernung hast Du verschiedene Möglichkeiten, die sich in Aufwand und Effektivität deutlich unterscheiden. Das Abschöpfen der Schlammschicht per Hand wirbelt nicht nur sehr viel Schlamm auf, es eignet sich auch nur für sehr kleine, flache Teiche und ist daher nicht empfehlenswert. Kleinere Teiche werden auch häufig nach dem Herausfangen der Fische komplett leergepumpt, um den Teichschlamm nach der Trocknung einfach herauszuschaufeln. Dies bedeutet aber nicht nur großen Stress für die Fische und einen sehr hohen Arbeitsaufwand, sondern auch, dass der Teich nach der erneuten Befüllung zunächst wieder biologisch neu einfahren muss. Diese Methode sollte daher nur zum Einsatz kommen, wenn das Ausflicken der Teichfolie o. ä. sowieso ein Leeren des Gartenteichs nötig macht.

Schlammsauger oder Schlammentferner?

Es bleiben zwei Möglichkeiten, den angesammelten Teichschlamm loszuwerden: Teichschlammsauger oder biologisch-chemische Teichschlammentferner. Letztere gibt es sowohl in pulverförmiger als auch flüssiger Form und sie können direkt in das Teichwasser gegeben werden, zeigen aber nur langsame Wirkung und sind daher nur für geringe Schlammablagerungen geeignet. Zudem entstehen relativ hohe, regelmäßig wiederkehrende Kosten, da die Dosierung öfter wiederholt werden muss. Dies alles macht Teichschlammentfernungs-Präparate für größere Teiche und dickere Schlammschichten, wie sie bereits nach wenigen Jahren im Teich entstehen können, nicht zur ersten Wahl.

Vorteile von Teichschlammsaugern

Teichschlammsauger bieten hier den deutlich größeren Nutzen. Sie ziehen nach dem Staubsaugerprinzip eine Mischung aus Teichschlamm und Wasser vom Teichgrund ab und entfernen so die angesammelten Nährstoffe aus dem biologischen Kreislauf, bevor diese zu Problemen im Teich führen können. Je nach den Anforderungen Deiner Wasseroase gibt es geeignete Modelle für Teiche von unter einem Meter bis über 2,5 m Tiefe. Damit die Teichreinigung schnell von der Hand geht, ist eine gute Saugleistung von mehreren Tausend Litern pro Stunde Pflicht für hochwertige Schlammsauger.

Tipp: Achte beim Kauf eines Teichschlammsaugers auf vielseitige Einsatzmöglichkeiten: Manche Modelle können auch als Nasssauger im Haushalt zum Einsatz kommen und machen sich gleich doppelt bezahlt. Integrierte Transportrollen leisten hier wertvolle Dienste.

Funktionsweise von Teichschlammsaugern

Das abgesaugte Schlamm-Wassergemisch kann auf unterschiedliche Arten aufgefangen oder weitergeleitet werden, aber auch das vom Schlamm getrennte Wasser darf auf keinen Fall zurück in den Teich gelangen. Es enthält hochfeine Partikel und gelöste Stoffe, die zu einer Wasserbelastung beitragen könnten. Einfachere Schlammsauger-Modelle besitzen einen Auffangbehälter, der nach jeder Füllung geleert werden muss – dazu muss der Saugvorgang unterbrochen werden. Komfortabler in der Handhabung sind Modelle mit einem Zwei-Kammer-System. Beide Kammern des Schlammsaugers werden abwechselnd befüllt und während Wasser aus einer Kammer wieder abläuft, wird die andere vollgepumpt, so dass keine unnötigen Pausen entstehen. Die Ablaufseite sollte mit einem ausreichend langen Schlauchstück und idealerweise einem Auffangsack für Grobschmutz versehen sein.

Tipp: Kontrolliere den Grobschmutzsack und den gesammelten Teichschlamm regelmäßig auf angesaugte kleine Fische und andere Teichlebewesen, damit Du diese rechtzeitig in den Teich zurücksetzen kannst.

Nützliches Zubehör bei Teichschlammsaugern

Viele Teichschlammsauger bieten unterschiedliche Düsenaufsätze für den Saugschlauch, um beispielsweise zu verhindern, dass Steinchen mit angesaugt werden, die den Schlauch verstopfen könnten. Um den Durchfluss immer im Blick zu haben, sollte der Saugschlauch zusätzlich über einen transparenten Abschnitt verfügen. Weitere Düsenaufsätze können dazu dienen, hartnäckige Algenrasen im Flachwasserbereich abzubürsten oder lästige Fadenalgen anzusaugen.

Wohin mit dem Schlamm?

Im alten Ägypten wurde der bei Überflutungen mitgeschwemmte Nilschlamm systematisch zur Düngung der Felder eingesetzt – auch Du kannst Dir die Nährstoffe aus dem Teichschlamm als natürlichen Dünger für umliegende Beete zunutze machen. Bringe entweder direkt den frischen, feuchten Schlamm aus oder trockne die benötigte Menge und dünge Deine Gartenpflanzen nach und nach damit.
Nicht benötigten Teichschlamm kannst Du – am besten auch etwas getrocknet – in kleinen Mengen über den Rest- oder Biomüll entsorgen. Sind größere Volumina angefallen, so solltest Du bei Deiner Gemeinde anfragen, welche Entsorgungsmöglichkeiten es lokal gibt: Dies kann von der gebührenbefreiten Abgabe in einer Kompostieranlage bis zur Deklaration als Sondermüll variieren.

Gesunde Fische und klares Wasser nach Entfernung des Teichschlamms

Fazit

Auch wenn Dein Gartenteich Dir viele Jahre ohne Probleme Freude bereitet hat, kann am Gewässerboden unsichtbar eine Zeitbombe ticken, die Du rechtzeitig entschärfen solltest. Mit Hilfe eines Teichschlammsaugers mit hoher Saugleistung und Zwei-Kammer-System bringst Du Dein Biotop ruckzuck wieder ins Gleichgewicht. Zur Vorbeugung gegen übermäßige erneute Teichschlammbildung eignet sich ein Teichnetz, welches im Herbst, wenn das Laub fällt, über Deinen Gartenteich gespannt wird. Mäßige Fütterung der Fische und vorsichtige Düngung der Wasserpflanzen bei regelmäßigem Rückschnitt wuchernder Seerosen oder Schilfbestände tun ein Übriges für ungetrübtes Vergnügen an Deinem Gartenteich. Unsere Kölle Zoo Mitarbeiter in Deinem Markt vor Ort beraten Dich gerne zu allen Fragen rund um den perfekten Gartenteich. Sprich uns an - wir freuen uns auf Dich!

Weitere Artikel
Tierische Helfer im Naturteich

Tierische Helfer im Naturteich

Ein Naturteich ist ein Biotop im Gleichgewicht. Stets im Einklang mit der Natur kommt er ohne Technik aus und bietet einer Vielzahl von heimischen Amphibien und Insekten einen idealen Lebensraum. Heimische Fische und Wirbellose können im Naturteich den Erhalt des natürlichen Gleichgewichts unterstützen, indem sie den Teich frei von Algen, unerwünschten Mückenlarven sowie Pflanzen- und Futterresten halten. weiterlesen »
Richtige Fütterung von Teichfischen

Richtige Fütterung von Teichfischen

Das Angebot an Fischfutter ist genauso vielfältig und umfangreich wie die Lebewesen im Gartenteich. Es gibt reine Fleischfresser, Allesfresser und Pflanzenfresser. All die Bedürfnisse der einzelnen Fische müssen berücksichtig werden, um eine artgerechte und vollwertige Ernährung zu gewährleisten. weiterlesen »
Große 1+1 Koi-Aktion* in Deinem Kölle Zoo

Große 1+1 Koi-Aktion* in Deinem Kölle Zoo

Ab dem 01.08.2021 startet unsere große 1+1 Koi-Aktion* in allen unseren Kölle Zoo Erlebnismärkten. weiterlesen »
Unser neuer Teich Guide ist da!

Unser neuer Teich Guide ist da!

Hereinspaziert! In diesem Teich Guide erfährst Du alles rund um Deinen Teich was Du wissen musst. Auf über 70 Seiten nehmen wir Dich mit in eine Wohlfühloase für Deinen heimischen Garten. weiterlesen »
Die Teichabteilung bei Kölle Zoo - Alles für Natur-, Garten- und Schwimmteiche!

Die Teichabteilung bei Kölle Zoo - Alles für Natur-, Garten- und Schwimmteiche!

Teichliebhaber finden bei uns alles rund um das Thema Teich! Neben einer riesigen Auswahl an Zubehör, führen wir vor Ort in unseren Kölle Zoo Märkten Teichpflanzen und tierische Teichbewohner. Du träumst vom eigenen Teich? Diesen Wunsch erfüllen wir Dir! Gerne verwirklichen wir auch Dein Großprojekt für Dich. weiterlesen »
Der richtige Teichfilter

Der richtige Teichfilter

Du bist unschlüssig welcher Teichfilter der Richtige für Dich ist? Die Wahl des passenden Filters ist eine individuelle Angelegenheit, denn sie hängt von einigen Rahmenbedingungen ab! Wir helfen Dir Dich im Dschungel der Teichfiltermodelle zurecht zu finden! weiterlesen »
Mini-Teiche - Fisch- und Pflanzenparadise für Balkon und Terrasse

Mini-Teiche - Fisch- und Pflanzenparadise für Balkon und Terrasse

Wasser ist Leben! Hole Dir ein Stück Natur, Wasser und Leben in Dein Zuhause. Mini-Teiche sind nicht nur dekorativ, haben Stil und sind ein ganz besonderer Blickfang, sondern mit etwas Wissen und Geschick bringst Du Dir ein Stück Natur pur auf Deinen Balkon oder Deine Terrasse. Natürlich gehört auch die Pflege Deiner neuen Wasserwelt dazu und es gibt einiges Wissenswertes, worüber wir Dich hier gerne informieren möchten, damit Du bestens für Deine neue Ruheoase vorbereitet bist und Wasserpflanzen und eventuell auch einigen kleinen Fischen ein neues Zuhause geben kannst. weiterlesen »
Koi Futter: Infos für gesunde und farbenprächtige Fische

Koi Futter: Infos für gesunde und farbenprächtige Fische

Schönheit und Vitalität von Koi-Karpfen hängt von ihrer Ernährung ab. Vor allem mit hochwertigem Futter stärkst Du die Widerstandskraft Deiner Fische. weiterlesen »
Goldfische können im Gartenteich überwintern

Goldfische können im Gartenteich überwintern

Deine Goldfische können im Gartenteich überwintern, wenn Du Deinen Teich winterfest machst. Wir zeigen Dir, wie das geht, was zu beachten ist und welche Fische noch im Freien überwintern können und welche besser nicht! weiterlesen »
Martin Kammerers Top 5 Koi Tipps

Martin Kammerers Top 5 Koi Tipps

Die 5 wesentlichen Punkte für erfolgreiche Koi Haltung, erklärt von Martin Kammerer (Buchautor und Koi Experte): Kauf, Wasserqualität, Wasserwechsel, Futter & Überbesatz weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.