Krallenverletzungen bei Hund und Katze

Krallenverletzungen treten bei Hunden und Katzen regelmäßig auf und können für die Tiere manchmal sehr schmerzhafte Folgen haben. Wenn die Krallen zu lang sind und die Tiere damit hängen bleiben, können diese umknicken oder sogar ganz abbrechen (sogenannte Krallenfraktur). Davon sind nicht selten die Daumenkrallen betroffen, da diese unbemerkt oft länger wachsen als die anderen Krallen. Manchmal werden die Daumenkrallen beim Krallenkürzen auch vergessen. Dann kann es vorkommen, dass die bogenartig wachsenden Daumenkrallen korkenzieherartig die Haut penetrieren, was sehr schmerzhaft ist und zu Blutungen führen kann. In diesen Fällen treten auch oft Bakterien- und/oder Pilzinfektionen hinzu.

Richtig Krallenschneiden – aber wie?
Wenn die Krallen zu lang werden, sollten sie umgehend gekürzt werden. Hierzu wird eine Krallenschere verwendet, von denen es je nach Hunderasse verschiedene Größen im Handel gibt. Beim Krallenkürzen darf nur das vordere Drittel entfernt werden, da sonst die Gefahr zu groß ist, dass Blutgefäße verletzt werden. Bei durchsichtigen Krallen kann man das Ende der Blutgefäße gut erkennen. Bei dunklen Krallen sollte man besondere Vorsicht walten lassen. Ggf. ist ein Tierarzt zu konsultieren, da dieser besondere Erfahrungen hat und unter Umständen auftretende Blutungen rasch stillen kann.

Was ist zu tun bei Krallenfrakturen?
Bei Krallenfrakturen ist unbedingt ein Veterinär hinzuzuziehen, weil der abgebrochene Krallenteil entfernt und eine Wunderversorgung (meist mit Pfotenverband) durchgeführt werden müssen. Da die Tiere mit den Krallen in unmittelbarem Kontakt zum Fußboden sind, besteht bei Verletzungen auch die Gefahr einer bakteriellen Infektion. Dann ist eine antibiotische Behandlung des Tieres zwingend erforderlich. Empfindlichen Hunden, die zu Krallenverletzungen neigen, können auch Socken bzw. ein Pfotenschutz übergezogen werden. Bei Katzen gestaltet sich dies allerdings oft schwierig, da sie dies meist nicht gut tolerieren.

Text: ©Kölle-Zoo
Fotos: ©Shutterstock

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.