Steckbrief

West Highland White Terrier

Zuchtziel

Ursprünglich in Schottland als unerwünschte "Fehlfarbe" aus dem Cairn-Terrier gezüchtet; dabei aber als Jagdhund eingesetzt. Heute vor allem Begleithund

Mögliches Alter

12 - 15 Jahre

Charakter

Familienhund, fröhlich, verträglich vor allem auch mit Kindern, lernfreudig

Pflege

Leicht, doch sollte man ihm Auslauf bieten und darauf achten, dass der Terrier nicht fett wird

Größe

Rüden und Hündinnen etwa 28 cm

Gewicht

Höchstens 10 kg

Futter

Fleischkost - zusätzlich auch als Trockenfutter - mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert

West Highland White Terrier

West Highland White Terrier

Trotz seiner kurzen Läufe ist er bewegungslustig, schnell und ausdauernd, wenn es darauf ankommt.

Dieser kleine Terrier, der mit seinem schneeweißen Fell sofort auffällt, ist heute ein beliebter Begleithund, den viele Menschen zuerst von der Reklame für "Black and White Whisky" her kennen lernten. Unter den Liebhabern dieser Hunde nennt man ihn kurz und bündig "Westie", denn es ist einfach zu mühsam, den gesamten Namen auszusprechen, der im Englischen Whitecoated West Highland Terrier heißt.

Ursprünglich war er eine unerwünschte Farbform eines anderen Terriers, doch fand man an ihr Gefallen und züchtete seit etwa 350 Jahren mit den "fehlfarbenen" Hunden weiter, bis der heutige Standard dieses Terriers fest war, und erstmals Anfang des 20. Jahrhunderts auf Ausstellungen als Rasse gezeigt wurde. Genau wie sein Vorfahre ist er im schottischen Hochland gezüchtet worden und hat den Charakter behalten, denn er ist richtig gehalten ein ausgezeichneter Jäger, der sich bei der Verfolgung von Füchsen und Dachsen und auch bei der Bekämpfung von Ratten und Mäusen bewährt hat. Heute pflegt man den so harmlos aussehenden Terrier immer mehr als Begleithund, zumal er ausgesprochen anhänglich ist, der sich gut und verträglich in eine Familie einfügt, also kein sogenannter Einmannhund ist. Der West Highland White Terrier läßt sich leicht dressieren und fühlt sich wohl, wenn er beschäftigt wird. Dabei bleibt er immer fröhlich.

Dieser Hund sollte aber auch reichlich ausgeführt werden, denn trotz seiner kurzen Läufe ist er bewegungslustig, schnell und ausdauernd, wenn es darauf ankommt. Ein ständig nur in der Wohnung gehaltener West Highland White Terrier wird dann fett und verliert seine stämmige Körperform.

Alles, was zur Pflege des West Highland White Terriers gebraucht wird, finden Sie im Kölle-Zoo, und unser geschultes Fachpersonal gibt gern Auskunft und berät Sie.

Text: Kölle-Zoo
Fotos: Shutterstock

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.