Angst-Shirt nimmt Hunden und Katzen Furcht vor Silvesterknallern

Während die meisten Menschen sich auf Silvester freuen, liegen bei Bello und Miezi spätestens beim Silvesterfeuerwerk die Nerven blank. „Die extrem laute Knallerei, die plötzlich auftretenden Lichtblitze und der Brandgeruch machen den Tieren Angst“, sagt Dr. Barbara Schöning, Präsidentin der Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und -therapie (GTVMT) und selbst Fachtierärztin für Verhaltenskunde und Tierschutz.

Doch es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Angst der Lieblinge zu reduzieren oder gar ganz zu nehmen. Ein effektives Training für Hunde beispielsweise ist die Desensibilisierung. Dazu werden CDs mit Silvestergeräuschen benutzt. „Man fängt zuerst mit sehr leisen Geräuschen an. Dann wird der Reiz, also die Knallerei, langsam verstärkt“, erklärt Dr. Schöning. Bleibt das Tier bei der Übung entspannt, wird es belohnt.

Wichtig ist, die Übung so realitätsnah wie möglich zu machen. Daher sollten Halter darauf achten, beim Training den CD-Player an verschiedenen Stellen im Haus aufzustellen, damit die lauten Knallgeräusche, wie am Silvesterabend, aus verschiedenen Ecken kommen. „Zu Übungszwecken ist es bei Hunden auch sinnvoll, die Desensibilisierung draußen an verschiedenen Orten durchzuführen - am besten im Wald“, sagt die Expertin, um Nachbarn nicht zu stören.

Ziel des Trainings ist, dass das Tier am Ende trotz der lauten Geräuschkulisse so entspannt bleibt, dass es sich wie gewohnt verhalten kann. Damit das klappt, täglich mit kurzen Trainingseinheiten üben. „Bei Tieren mit extrem ausgeprägter Angst ist es sinnvoll, mit dem Training so früh wie möglich zu beginnen“, rät Dr. Schöning. „Wichtig ist, dass im Training nie starke Angst ausgelöst werden darf.“ Bei Fragen zum Training ist auch der Tierarzt der richtige Ansprechpartner.

Neben der Desensibilisierung kann auch ein „Thundershirt“ Hunde und Katzen beruhigen. Wie ein Body liegt es eng am Körper an. „Ängstliche Tiere bekommen Stabilität und Sicherheit und können so besser mit ihrer Angst umgehen“, erklärt Dr. Schöning. Der konstante Druck soll einen beruhigenden Effekt haben. „Am besten das Tier schon vorher an den Body gewöhnen und belohnen und die Tragedauer langsam steigern“, so die Expertin. Den Body für Hund und Katze gibt es im Fachhandel und nähere Informationen zum Training findet man auch bei den Experten auf der Homepage der GTVMT (www.GTVMT.de).

Eine weitere wichtige Maßnahme zu Silvester ist ein ruhiger Rückzugsort für die Tiere. „Er gibt ein Gefühl von Sicherheit“, erklärt die Expertin. Hunde suchen bei Angst vermehrt die Nähe ihrer Menschen. „Dazu legen sie sich auf die Füße des Halters oder wollen mit aufs Sofa. Hundefreunde sollten das bitte zulassen und das Tier nicht verscheuchen!“, so die Expertin. Zudem sollten Halter selber entspannt bleiben und nicht immer wieder hektisch zum verängstigten Tier rennen. Als weitere Entspannungsmaßnahme können zu Silvester die Umgebungsgeräusche reduziert werden: Dazu die Rollläden herunterlassen und beruhigende Musik auflegen. Wenn das alles nicht helfen sollte, können Tierärzte entspannende Medikamente auf pflanzlicher Basis verschreiben, die die Tiere beruhigen.

Text: ©Industrieverband Heimtierbedarf e.V.
Bild: ©Industrieverband Heimtierbedarf e.V.

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.