Haustiere und Urlaub

Es ist wieder Sommer und in den nächsten Wochen wird so gut wie jeder einige Tage oder gar mehrere Wochen verreisen. Doch für Heimtierbesitzer ist diese Zeit nicht immer ganz einfach. Im Gegensatz zu "tierlosen" Menschen müssen sie rechtzeitig mit der Planung beginnen und vor allem neben ihren eigenen Wünschen auch die Bedürfnisse ihres Heimtiers berücksichtigen. Dies beinhaltet genaue Vorbereitungen und eine artgerechte Planung zur richtigen Versorgung des "tierischen" Lieblings. Dabei ist die Art des Heimtieres besonders ausschlaggebend. Nicht jedes Tier kann oder möchte mit auf Reisen gehen, genauso wie nicht jedes einfach zu Hause bleiben kann. Jeder Tierbesitzer sollte sich schon vor Anschaffung des Tieres über urlaubsbezogene Folgen im Klaren sein. Eine der wichtigsten Kriterien bei der Entscheidung zur Urlaubsplanung ist der Punkt, ob das Tier stärker vom Besitzer oder von der gewohnten Umgebung abhängig ist. Hunde sind zum Beispiel absolut auf ihr Herrchen bzw. ihr „Rudel“ fixiert, weshalb sie keinesfalls allein zu Hause bleiben sollten. Die Ausgeschlossenheit aus dem Rudel wäre für das Tier die höchste Strafe, die erteilt werden kann und es wüsste nicht einmal, aus welchem Grund. Der Hund würde schrecklich leiden und vermutlich in seinem Verhalten negative Eigenarten entwickeln. Als Hundebesitzer sollte daher auf jeden Fall der Vierbeiner als zusätzlicher Mitreisender eingeplant werden und dementsprechend das Urlaubsziel samt Transportmittel gewählt werden.

Text: ©Kölle-Zoo
Fotos: ©Kölle-Zoo

Kölle-Zoo-Tipp:

Sollte die Urlaubsreise mit Miez & Mops ins Ausland führen, ist es besonders wichtig, die entsprechenden Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes zu kennen. In vielen Ländern ist die Einreise nur mit dem aktuellen Impfpass sowie dem EU-Heimtierpass möglich. Seit neuerer Zeit ist hierfür auch der so genannte Mikrochip vorgesehen, der vom Tierarzt unter die Haut des Tieres gebracht wird und dann in der gesamten EU mit Hilfe eines speziellen Gerätes eingescannt werden kann. Dadurch kann das Tier eindeutig identifiziert und die hinterlegten Impfungen können abgerufen werden.

Checkliste für den Urlaub mit Hund

1. Dokumente

  • Heimtierausweis, weitere erforderliche Einreisedokumente, ggf. Gesundheitszeugnis
  • Nachweis über Hundehaftpflichtversicherung (inkl. Versicherungsnummer
  • Anschriften und Telefonnummern von Tierärzten am Urlaubsort

2. Nahrung

  • Feucht- und Trockennahrung
  • Kauknochen und Snacks

3. Zubehör

  • Futter- und Wassernapf
  • Wasserflasche und Faltnapf für unterwegs
  • Leine und Halsband mit Namensschild (inkl. Heim- und Urlaubsanschrift)
  • Maulkorb (je nach Reiseland und/oder Hunderasse)
  • Hundedecke
  • Transportbox oder Autosicherheitsgurt
  • Spielzeug

4. Hygieneartikel

  • Handtücher, Einwegtücher
  • Bürste, Kamm
  • Floh- und Zeckenschutzmittel
  • Shampoo
  • Hundekotbeutel

5. Reiseapotheke

  • Arzneimittel (bei vorhandenen/chronischen Erkrankungen)
  • Arzneimittel gegen Erbrechen und Durchfall
  • Mittel gegen Würmer und andere innere Parasiten
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Einweghandschuhe, Verbandmittel und Schere
  • Ohren- und Augentropfen
  • Pfotencreme
  • Digitales Fieberthermometer
  • Pinzette und Zeckenzange
  • Die Checkliste finden Sie auch zum Downloaden als

PDF-Datei

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.