Leinen Los!

So finden Sie die richtige Leine

Eine gute Hundeleine gehört wie ein Futternapf, Bettchen oder ein Spielzeug zur Basisausstattung eines jeden Hundes. Halter können mittlerweile aus einer riesigen Auswahl an Ausführungen und Materialien wählen, doch welche Leine ist für wen die richtige? Mit unserem Tipp zeigen wir Ihnen, worauf es bei der richtigen Auswahl ankommt:

Verwendungszweck

Zunächst sollte man sich Gedanken machen, wo, wann und wie die Leine zum Einsatz kommen soll. Denn auch bei der Leine gilt die Devise „Form folgt Funktion“, denn für jeden Verwendungszweck gibt es eine Leine.

  • Führleine Sie darf in keinem Hundehaushalt fehlen ist sozusagen die Leine für den alltäglichen, universellen Einsatz für alle Hunde und Gelegenheiten. Diese beliebte Leine hat an ihren Enden jeweils einen Karabinerhaken sowie an verschiedenen Stellen einen Ring, an dem man den Karabiner einhaken kann.

  • Schleppleine Die Schleppleine ist meist 5 bis 10 Meter lang und bietet Hunden dadurch viel Freiraum zum Umherschnüffeln, Toben usw. Gerade bei Hunden die gerne unerlaubterweise jagen, haben ihre Halter mit einer Schleppleine zu jederzeit die Kontrolle. Die Schleppleine sollte bitte stets in Kombination mit einem Hundegeschirr getragen werden!

  • Flexileine Diese Leinenart hat einen im Gehäuse integrierten Wickel- und Abrollmechanismus, der durch einen Knopfmechanismus gestoppt werden kann. Durch die variable Leinenlänge hat der Hund trotz Angeleintsein Freiraum und der Halter kann direkt eingreifen.

  • Moxonleine (Retrieverleine) Bei dieser Art von Führleine sind Leine und Halsband in einem Stück vereint. Durch das unkomplizierte Handling kann der Hund in jeder Situation ohne Stress schnell an- und abgeleint werden. Mittels angebrachten Stoppern wird die Leine zum einen so eingestellt, dass der Hund beim Ziehen nicht gewürgt wird und zum anderen wird verhindert, dass sich die Leine soweit öffnet, dass sie abgeht.

Material

Als Material kommen meist Nylon, Leder und Kunstleder sowie Metall zum Einsatz. Alle Materialien haben ihre Vor- und Nachteile. Achten Sie auf die Verarbeitung des Materials und saubere Nähte, schließlich muss die Leine vielerlei Belastungen standhalten. Von Zeit zu Zeit sollte man die Leine auf Beschädigungen untersuchen und wenn nötig durch eine neu ersetzen.

Aussehen und modische Gesichtspunkte

Hundeleinen und –halsbänder sind funktionell-modische Accessoires, die meist farblich aufeinander abgestimmt sind. Mittlerweile können Halter sie individualisieren lassen.

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.