So wird der Urlaub mit dem Hund richtig schön

Im gemeinsamen Urlaub geht es Mensch wie Hund besonders gut. Der Vierbeiner freut sich, dass er viel Zeit mit seinem "Rudel" verbringen darf. Für den Menschen ist ein Urlaub mit dem Hund Erholung für Körper und Geist. Ausgedehnte Spaziergänge und Herumtollen machen Herrchen schnell wieder fit. Der Kreislauf wird gestärkt und die Durchblutung gefördert. Zum Glück kann man Hunde problemlos fast überall hin mitnehmen.

Hier einige Ideen und Tipps für den gemeinsamen Urlaubsspaß:

  • Die meisten Hunde sind regelrechte Wasserratten. Am Meer fühlen sie sich wohl. Wichtig: Nach dem Schwimmen das Salzwasser abspülen und dem Hund immer genügend Trinkwasser bereitstellen. Über einen guten Hotel- und Pensionsführer erfährt man, ob Hunde willkommen sind. In einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung gibt es in der Regel gar keine Probleme.
  • Wie wär's mit einer Wander- oder Fahrradtour? Dabei sollten Wander- wie Fahrradrouten den Konditionen von Hund und Mensch angepasst sein (Gefahr: Wundlaufen der Pfoten). Bei der Fahrradtour dürfen nur lauffreudige und im Straßenverkehr sichere Hunde mit. Kleine Hunde sitzen besser im Lenkrad- oder Gepäckträgerkörbchen.
  • Auch auf Campingplätzen fühlen sich die Vierbeiner wohl. Denn das Leben und die Bewegung an der frischen Luft tun gut. Da es für die Unterbringung von Hunden auf Campingplätzen keine einheitliche Regelung gibt, informiert man sich am besten anhand eines Campingführers oder fragt bei der Reservierung telefonisch nach.
  • Der Urlaub auf dem Bauernhof mit Hund wird immer beliebter. Insbesondere bei Familien mit kleinen Kindern. Auch hier gilt: Vorher informieren, ob Hunde willkommen sind. Wenn der Vierbeiner schon an andere Tiere gewöhnt ist, wird er sich pudelwohl fühlen - und der Urlaub auf dem Bauernhof für alle zum wunderschönen Erlebnis.

Wer seinen Hund mit in die Ferien nehmen möchte, muss beim Kofferpacken natürlich auch an ihn denken. Dabei empfiehlt es sich, eine Extra-Tasche für den Vierbeiner vorzubereiten.

Und das gehört alles in Bellos Reisetasche:

  • Papiere: Impfpass, Gesundheitszeugnis, EU-Heimtierausweis und, falls notwendig, weitere Grenzpapiere (unbedingt vorher über Einreisebestimmungen der verschiedenen Länder informieren!); Versicherungsnummer der Haftpflichtversicherung, ggf. Ticket für Zug, Flugzeug oder Schiff
  • Sicherheit: Leine und Halsband (mit Namenskärtchen und Urlaubs- sowie Heimatadresse), "Gassi-Set" oder Plastiktüte, Papier, Schäufelchen, ggf. Maulkorb
  • Verpflegung: Futter (am besten für den gesamten Urlaub), Leckerlis, Fress- und Trinknapf, ggf. Dosenöffner und Löffel
  • Beschäftigung: Spielzeug, Kauknochen, Hundekorb oder -decke
  • Gesundheit und Pflege: Bürste, Kamm, Floh- und Zeckenhalsband und -spray, Augen- und Ohrentropfen, Pinzette, Mittel gegen Durchfall

Damit man im Trubel der Reisevorbereitungen nichts vergisst, empfiehlt es sich, eine Checkliste vorzubereiten, die man dann beim Packen der Reisetasche abhakt. Auch ist es sehr hilfreich, während der Fahrt und am Urlaubsort immer alles auf Zugriff bereit zu haben. So wird der Urlaub mit dem vierbeinigen Freizeitpartner erst richtig zum Vergnügen.

Foto und Text: Industrieverband Heimtierbedarf e.V.

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.