Steckbrief

Orientalisch Kurzhaar

Familie: Felidae, Katzen
Herkunft: Europa, 19. Jahrhundert
Größe: Groß, aber dennoch zierlich und schlank, grazil
Fell: Sehr kurz, feine Textur, glänzend, eng anliegend
Trinken: Immer anbieten
Futter: Ausgewogene Ernährung, qualitativ hochwertiges Fertigfutter, Fleischkost angereichert mit Vitaminen
Charakter: Lebhaft, verspielt, kontaktfreudig, zutraulich, gelehrig und wissbegierig
Orientalisch Kurzhaar

Orientalisch Kurzhaar

Die gesellige und lebhafte Katze verlangt viel Beschäftigung seitens ihres Halters

Die Orientalisch Kurzhaar (OKH) ist auch unter den englischsprachigen Namensvarianten Foreign Shorthair und Oriental Shorthair bekannt. Siam - das heutige Thailand - wird häufig als Heimat der Orientalisch Kurzhaar bezeichnet.

Tatsächlich sind die bei uns lebenden Exemplare das Ergebnis einer ursprünglichen Verpaarung aus Siamkatze und British Shorthair, aus der eine "Havana", also chocolatefarbene Oriental Shorthair hervorging. Einfarbige Siamesen wurden bereits Ende des 19. Jahrhunderts in Europa gezüchtet. Die im Vergleich zur Siam weniger auffälligen Tiere fanden jedoch damals eher wenig Wertschätzung, sie sahen für den damaligen Zeitgeist nicht exotisch genug aus. Erst in den 50-er Jahren begann in Großbritannien und USA die Zucht dieser grazilen Katze im Siamtyp. Nach dem Vorbild des altägyptischen Katzentyps, wurden die OKH in den letzten Jahren immer schlanker und mit spitzerem Kopf gezüchtet. Heute werden zahlreiche Farben, auch zwei- und dreifarbige Varietäten, anerkannt.

Der grazile Körper der Orientalisch Kurzhaar ist lang gestreckt, schlank und muskulös. Ihre Beine sind zierlich und schlank, in guter Proportion zum Körper. Der lange, dünne Schwanz verengt sich peitschenförmig bis in die Spitze. Den keilförmigen Kopf zieren große, spitze Ohren und ein langer Nasenrücken. Die schrägen, mandelförmigen Augen leuchten in einem durchdringenden smaragdgrün. Das seidig-glänzende Fell ist sehr kurz und fein, nahezu seidig und erfordert kaum Fellpflege. Aufgrund ihres relativ dünnen Fellkleids hegt sie eine ausgesprochene Vorliebe für warme Plätzchen und meidet Ausflüge ins Freie bei niedrigen Temperaturen.

Die gesellige und lebhafte Katze verlangt viel Beschäftigung seitens ihres Halters. Auch für eine Wohnungshaltung kann sich die Orientalisch Kurzhaar begeistern, sofern sie in Gemeinschaft mit einer Katze gleichen oder ähnlichen Temperaments gehalten wird. Die Orientalisch Kurhaar hat ein ähnlich strukturiertes Rudelverhalten wie frei lebende Löwen. Dieses Verhalten ist in der domestizierten Katzenwelt einzigartig. Und so verwundert es nicht, dass sie nicht gerne allein ist und auf extrovertiert-charmante Art Zuwendung und Aufmerksamkeit einfordert. Sie ist eine Diva und fordert selbstbewusst und stimmgewaltig eine ihrem Stand angemessene Behandlung.

Die Orientalisch Kurzhaar ist ein intelligentes, wissbegieriges Temperamentsbündel mit Schmusegarantie. Dies erfordert viel Zeit, Zuwendung und Aufmerksamkeit seitens ihrer menschlichen Gefährten, denn die Orientalin hängt sehr an "ihrem Menschen". Sie möchte an allen seinen Beschäftigungen teilnehmen und mit von der Partie sein, dafür schenkt sie ihm uneingeschränkte Solidarität. Somit ist vor der Anschaffung sorgsam zu überlegen, ob ausreichend Zeit und Geduld für diese einzigartige Samtpfote aufgebracht werden können.

Alles, was Sie zur Pflege Ihrer Katze benötigen, finden Sie im Kölle-Zoo. Unser geschultes Fachpersonal des Kölle-Zoo-Teams berät Sie gerne bei allen Fragen rund um die Tierhaltung.

Text: ©Sonja Zavorka

Fotos: ©Shutterstock Steckbrief

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.