Steckbrief

Ägyptische Rennmaus

FamilieMäuseartige, Muridae
Vorkommen Östliches Nordafrika
GrößeBis 12 cm
AlterEtwa 3 1/2 Jahre
PflegeLeicht in einem tiergerechten Mäuseheim
WasserImmer anbieten, Vitaminzugaben
Ägyptische Rennmaus

Ägyptische Rennmaus

Wir haben bereits über eine andere Rennmaus berichtet, nämlich die Mongolische Wüstenrennmaus. Die ägyptische Art sieht sehr ähnlich aus, solange man sie von vorn sieht. Aber wenn man den Schwanz sieht, ist der Unterschied leicht zu erkennen. Statt des langen behaarten Schwanzes der mongolischen Art, hat die ägyptische einen kürzeren und vor allem abgeplatteten und nackten, so dass seine rosa Fleischfarbe sofort auffällt. Er dient auch als Speicherorgan. Gerade dieses Schwanzes wegen ist die Art beliebt, weil sie mit ihm etwas Besonderes bietet. In ihrer Verhaltensweise gleicht die Ägyptische Rennmaus aus der Gattung Meriones ihrem mongolischen Vetter. Wie sie bewohnt sie Trockengebiete, die sowohl steinig sein können als auch wüstenartig. Hier halten sie sich in selbstgegrabenen Gängen mit höhlenartigen Erweiterungen, nutzen aber auch Unterschlüpfe, die sich aus Steinformationen ergeben. Sie sind sehr genügsam in ihrer Pflege, denn in ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet ist Schmalhans Küchenmeister. Auch ihr Trinkbedürfnis ist gering, denn in der Natur steht ihnen für die benötigte Flüssigkeit nur der morgendliche Tau zur Verfügung, der sich auf Steinen bildet. Das bedeutet aber nicht, dass man das Angebot an Trinkbarem vernachlässigen darf.

Rennmäuse sind gesellig lebende Tiere, die man auch im Mäuseheim zu mehreren pflegen sollte. Wer die Mäuse züchten möchte, darf mit einem Pärchen anfangen, das in der Regel zwei- bis dreimal Junge bekommt und dann schnell zu einer gehörigen Population anwächst. Wer das nicht beabsichtigt, sollte nur eine Gruppe von mehreren Weibchen oder Männchen pflegen. Den Boden des Mäuseheims belegt man mit leicht auswechselbarem Material, wie zum Beispiel im Kölle-Zoo erhältliche Streu, denn auch bei Rennmäusen ist Sauberkeit ein oberstes Gebot. Selbstverständlich kann man auch gemischte Gruppen pflegen, in denen die Männchen sterilisiert wurden. Das Sterilisieren der Männchen ist einfacher als das der Weibchen. Bitte überlassen sie das einem Tierarzt, der über die erforderlichen Kenntnisse verfügt. Ägyptische Rennmäuse sind - wie andere Mäuseartige - anschmiegsam und besonders neugierig. Man muß an einem Mäuseheim aufpassen, dass sie nicht entwischen, sobald man ihn offen läßt, um in ihm zu arbeiten. Aber sie sind auch nicht scheu, sobald sie sich eingelebt haben und kommen auch auf die Hand und lassen sich streicheln, ja, sie benutzen ihren Pfleger, um sich Streicheleinheiten abzuholen. Neugier ist eine ihrer hervorstechenden Eigenschaften; sie untersuchen alles und können im Zimmer sogar an Gardinen emporklettern. Wenn man sie pflegt und auch freilaufen lassen möchte, dann muß es in einem Raum sein, in dem sie kein Schlupfloch finden, in den dem sie verschwinden können und dann unter Umständen kaum zu fassen sind. Das trifft besonders zu, wenn Kinder, die sehr gut mit den Ägyptischen Rennmäusen umgehen können, nicht aufpassen. In der Wohnung können sie nämlich deutliche Nagespuren am Mobilar hinterlassen.

Alles in allem aber ist die Ägyptischen Rennmaus ein freundliches Tier, dessen leichte Pflege auch Vergnügen bereiten kann und Kindern Verständnis für die tiergerechte Pflege vermittelt.

Alles, was zur tiergerechten Pflege der Ägyptischen Rennmaus notwendig ist, bekommt der zukünftige Pfleger bei uns im Kölle-Zoo und erhält dazu noch die sachgerechte Beratung durch unser geschultes Experten-Team.

Text: Kölle-Zoo
Fotos: Kölle-Zoo

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.