Steckbrief

Grüner Leguan

ArtEchsen
FamilieLeguane; Iguanidae
Vorkommen Von Südmexiko bis Zentralbrasilien
GrößeWeibchen bis ca. 1,3 m
Männchen bis ca. 1,5 m
TemperaturLuft 25-30 °C lokale Sonnenplätze bis 40 °C Nachtabsenkung auf 20-22  °C
FutterVorwiegend Kräuter, Gemüse, Früchte nur vereinzelt Insekten
Lebenserwartung15-20 Jahre
Grüner Leguan

Grüner Leguan

Iguana iguana

Der Grüne Leguan stammt ursprünglich aus den Gebieten Südmexikos bis hin zu Zentralbrasilien. Hauptsächlich bewohnt er dort im Tropischen Regenwald Bäume, die bevorzugt an fließenden Gewässern liegen. Da Grüne Leguane gute Schwimmer sind, können sie so bei drohender Gefahr rechtzeitig flüchten.

Als Heimtier ist der Grüne Leguan beliebt, weil er sehr zutraulich und zahm wird. Sowohl eine Paar- als auch Einzelhaltung ist bei Grünen Leguanen möglich.

Allerdings sollte man nicht die Endgröße dieser faszinierenden Tiere unterschätzen, denn die Wachstumsgeschwindigkeit der Jungtiere ist äußerst schnell. Die Maximallänge liegt bei 2,3 m, wobei die Körpergröße der Weibchen in der Regel um die 1,3 m und die der Männchen meist zwischen 1,3 m und 1,5 m liegt.

Gehalten werden sollte der Grüne Leguan in einem hellen Regenwaldterrarium, das der Körpergröße dieser Reptilien gerecht wird und somit bei Leguanen unter 1,5 m nicht kleiner als 300 x 200 x 200 cm sein sollte. Größere Tiere benötigen ein Terrarium von etwa 500 x 400 x 300 cm.

Zur Einrichtung gehören viele stabile Kletteräste mit knorriger Rinde, Korkröhren, geeignete Grünpflanzen und ein großes Wasserbecken, worin Grüne Leguane ihre Schwimmkünste ausleben können.

Die ideale Lufttemperatur im Terrarium liegt zwischen 25-30 °C wobei die Nachttemperatur bis auf 20 °C gesenkt werden kann. Allerdings sollte die Lufttemperatur bei Jungtieren etwas höher sein. Lokal angelegte Sonnenplätze können bis auf 40 °C erwärmt werden. Die ideale Wärme des Wasserbeckens liegt zwischen 24-28 °C. Zu beachten ist außerdem die Luftfeuchtigkeit im Terrarium. Tagsüber kann sie 50-70 % betragen, nachts sollte sie dann jedoch auf 90 % ansteigen.

Normalerweise werden Grüne Leguane mit 2-3 Jahren geschlechtsreif. In der Terrarienhaltung ist dies aber auch schon nach 12 Monaten möglich.

Hat eine Paarung stattgefunden, kann das Weibchen nach einer ca. neunwöchigen Tragzeit zwischen 10 und 80 Eier ablegen. Die Temperatur beeinflusst in dieser Zeit erheblich die Entwicklung der Eier und sollte dem Entwicklungsstand der Eier angepasst werden.

So können diese ganz besonderen Reptilien 15-20 Jahre Ihre Wegbegleiter sein.

Zum Fressen gern hat der Grüne Leguan verschiedene Kräuter, Gemüse und Früchte. Nur bei erhöhtem Eiweißbedarf (bei Jungtieren oder trächtigen Weibchen) können gelegentlich Insekten zugefüttert werden.

Text: Kölle-Zoo
Fotos: Kölle-Zoo

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.