Steckbrief

Schwarzer Thaiskorpion / Asienskorpion

FamilieScorpioniedae
VorkommenIndischer Subkontinent, Südostasien und Indonesien 
GrößeCa. 10-12 cm
AlterBis 10 Jahre
TemperaturTag: 28-35 °C Nacht: 18-22 °C
PflegeRelativ friedliche und schwach giftige Art. Gut für Einsteiger geeignet.
Vergesellschaftung möglich.
FutterSteppengrillen, Grillen, Heimchen, Heuschrecken, Schaben
Schwarzer Thaiskorpion / Asienskorpion

Schwarzer Thaiskorpion / Asienskorpion

Heterometrus scaber

Heterometrus scaber stammt aus dem südostasiatischen Raum und ist von China bis hin zu den Philippinen anzutreffen. Dort lebt er als typischer Bodenbewohner des Regenwaldes unter Totholz, flachen Steinen oder auf dem Boden liegenden Rindestücken und Blättern. Er ist mit bis zu 15 cm Gesamtlänge ein ziemlich großer Vertreter seiner Gattung und wird daher zu den Riesenskorpionen gezählt. Sein Panzer ist tiefschwarz und glänzend. Die dicken, kurzen Scheren ähneln denen des Kaiserskorpions (Pandinus imperator), allerdings weisen sie eine andere Beborstung auf. Insgesamt sieht Heterometrus scaber dem Kaiserskorpion auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich, bleibt jedoch deutlich kleiner als dieser.

Der schwarze Thaiskorpion kann einzeln oder in einer Gruppe gehalten werden, wobei eine Terrariengrundfläche von 80 x 40 cm bei der Haltung von fünf Tieren nicht unterschritten werden sollte. Als Bodengrund empfiehlt sich ein Walderde-Sand-Gemisch ebenso wie eine gute Terrarienerdmischung, die mit etwas Moos und Eichenlaub bedeckt werden kann. Für die weitere Einrichtung können außerdem flache Schieferplatten und Steine, sowie Korkrinde in Kombination mit Kunstpflanzen verwendet werden. Meist werden die Schieferplatten von den Tieren gerne angenommen, da sie im Substrat unter den Platten Höhlen und Gänge mit Ihren großen Scheren graben können, die den Tieren dann als Unterschlupf dienen.

Eine flache Wasserschale und eine Wurzel komplettieren das Heim des schwarzen Thaiskorpions. Skorpione sind wahre Ausbruchskünstler! Damit das Tier nicht z.B. an den Silikonnähten in den Ecken des Terrariums herausklettern kann, sollte dieses stets sicher abgedeckt sein.

Bedingt durch seine Herkunft benötigt der schwarze Thaiskorpion ein relativ feuchtes Klima mit ca. 70-80 % Luftfeuchtigkeit. Um dies zu erreichen, sollte das Terrarium täglich etwas eingesprüht werden, jedoch ist dabei die Bildung von Staunässe tunlichst zu vermeiden. Die Temperatur sollte nur geringen Schwankungen unterliegen und tagsüber um die 26 °C und nachts zwischen 22-24 °C betragen. Um die richtigen Klimabedingungen zu schaffen, kann das Terrarium mit einem passenden Strahler versehen werden, wobei die Temperatur regelmäßig anhand eines Thermometers überwacht werden sollte. Idealerweise sollte jedoch ein Thermostat angeschlossen werden, welches die Temperatur selbstständig reguliert.

Die Anzahl der notwendigen Fütterungen richtet sich nach der Größe des Skorpions und der der Futtertiere. Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung besteht aus verschiedenen Futterinsekten wie beispielsweise Heimchen, Grillen, Wanderheuschrecken und Schaben sowie nackten Mäusebabys.

Die Zucht bzw. Paarung entspricht der des Kaiserskorpions. Erwähnenswert ist, dass die Spermien des Männchens den weiblichen Skorpionen für mehrere Bruten ausreichen, wobei diese sogar Monate auseinander liegen können. Im Schnitt haben Thaiskorpion-Weibchen bis zu 30 Jungtiere und sind in der Lage, ihre Jungen von Nahrungsinsekten zu unterscheiden. Anfangs sind die Jungskorpione bis auf die schwarzen Augen pigmentlos und ernähren sich von ihrem Dottervorrat. Bis zur ersten Häutung werden sie vom Muttertier mit Nahrung versorgt, beschützt und auf ihrem Rücken getragen. Nach der dritten Häutung werden die jungen Skorpione immer eigenständiger und beginnen, selbst Futter zu fangen.

Der schwarze Thai-/Asienskorpion ist insgesamt ein friedlicher Genosse, der besonders durch sein auffallend ausgeprägtes und hoch entwickeltes Sozialverhalten ein interessanter Pflegling gerade für Terraristik-Neueinsteiger ist.

Text: Kölle-Zoo
Fotos: Kölle-Zoo

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.