Steckbrief

Prachtrosella

FamiliePlattschweifsittiche
Vorkommen Australien
PflegeGroßes Vogelheim,  Außenvoliere mit Wind- und Regenschutz
GrößeKopf- und Schwanzlänge zusammen etwa 30 cm
StimmeSchreit selten; nicht laut
FutterPelletiertes Futter, z.B. Nutri Bird G14. Alternativ ein Großsittichfutter mit wenig Sonnenblumenkernen. Vitamine, Aminosäuren und Mineralien extra
Prachtrosella

Prachtrosella

Platycercus eximius

Das Verbreitungsgebiet der Prachtrosella erstreckt sich über das südöstliche Australien, von Neusüdwales über Victoria bis hinüber in den Norden von Tasmanien. In ihrer Heimat bewohnen sie bevorzugt die baumbestandene Savanne, lichtes Waldgebiet, ja sogar Parks und Gärten. Die ersten Rosellasittiche kamen um 1860 nach Spanien. Dank ihres ansprechenden Aussehens wurden sie schon bald zu den beliebtesten Großsittichen in ganz Europa. Prachtrosellas leben in kleinen Gruppen, die man in der Natur am späten Nachmittag auf dem Erdboden beobachten kann, wie sie dort ihre Nahrung suchen, die aus Samen, Kräutern, Früchten, Beeren und Gräsern besteht. Rosellasittiche sind anspruchslos und ausdauernd, und sie passen sich dem europäischen Klima sehr gut an. Deshalb können sie das ganze Jahr über in einer Freivoliere gepflegt werden.

Will man die Rosellasittiche in der Wohnung pflegen, so muss man ein nicht zu kleines Vogelheim wählen, dessen Mindestgröße für ein Pärchen 100 x 60 x 80 cm beträgt. Bei ihrer Ernährung sollte man auf ein ausgewogenes, vitamin- und mineralstoffreiches Futter achten.

Für Auskünfte und Hilfe beim Erwerb und bei der Pflege von Rosellasittichen steht jedem Interessenten unser geschultes Expertenteam im Kölle-Zoo gern mit Rat und Tat zur Verfügung. Bitte, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

Text: ©Kölle-Zoo
Fotos: ©Kölle-Zoo

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.