Silvester im Vogelheim: So wird es ein „Frohes Neues Jahr“

Haben die Menschen einen Knall? – Mögen sich zu Silvester zuweilen Wellensittich, Kanarienvogel & Co. fragen. Zum Jahreswechsel die Korken und Feuerwerkskörper knallen zu lassen, macht den meisten Menschen Spaß. Für Tiere ist das in der Regel kein Vergnügen. Insbesondere Vögel reagieren oft sehr heftig und ängstlich auf laute Geräusche und helle Lichtblitze.

Vogelliebhaber können mit wenigen Maßnahmen vermeiden, dass ihre Tiere in Panik geraten oder sich gar verletzen. „Die Vogelbehausung sollte in das ruhigste Zimmer der Wohnung gestellt und die Rollläden herunter gelassen werden. So sind die Tiere vor Lichtblitzen geschützt und der Lärm wird gedämpft“, empfiehlt die Diplom-Biologin und Papageien-Verhaltenstherapeutin Hildegard Niemann. Wer keine Rollläden hat, sollte alternativ die Innenseite der Fenster mit einem blickdichten Vorhang verhängen. „Da viele Vögel in der freien Natur in Schwärmen leben, sind sie es gewohnt, permanent einer  Geräuschkulisse ausgesetzt zu sein. Der Halter sollte schon vor dem Jahreswechsel abends leise Musik oder etwas Vogelgezwitscher als Hintergrundgeräusch abspielen. Das beruhigt empfindliche Vögel und vermittelt ein Gefühl von Sicherheit“, so die Biologin.

In der Silvesternacht sollten Vogelbesitzer ausnahmsweise in dem Zimmer, in dem die Vögel untergebracht sind, eine kleine Notbeleuchtung anlassen. Niemann: „Erschrecken sich die Tiere trotz aller Lärmschutzmaßnahmen und flattern in der Voliere umher, können sie sich so schneller wieder orientieren und zur Ruhe kommen.“

Für den Halter ängstlicher Vögel gilt: Mit gutem Beispiel vorangehen und Ruhe bewahren. „Auf die Vögel einzureden und sie beruhigen zu wollen ist eher kontraproduktiv“, gibt die Vogelexpertin zu bedenken. "Schalten Sie bei einer aufkommenden Panik das Licht an und überprüfen Sie, ob sich ein Tier verletzt hat. Wenn alles in Ordnung ist löschen Sie das Licht sobald sich die Vögel wieder ruhig auf die Stange gesetzt haben und verlassen den Raum. Sprechen Sie so wenig wie möglich, damit die Vögel Ihre Stimme nicht mit dieser angsteinflößenden Situation in Verbindung bringen." 

Und: In der eigenen Wohnung sollte man selbstverständlich kein Tischfeuerwerk entzünden!

Werden diese Tipps beherzigt, steht einem fröhlichen Jahreswechsel mit Vogel nichts mehr im Weg. Jedoch sollte man – nur für den Fall der Fälle – die Nummer des diensthabenden Tierarztes oder der Tierklinik griffbereit haben. IVH

Text: ©Industrieverband Heimtierbedarf e.V.
Bild: ©Shutterstock

Keine Aktion mehr verpassen!

Newsletter abonnieren und Infos, Gutscheine und mehr sichern.

Werden Sie Kölle-Zoo Fan!

Alle News rund ums Tier und Veranstaltungen auf Facebook.