Ängstliche Katze – wie kann man helfen?
Views: 162
Wie Menschen sind auch Katzen zumeist liebenswerte Individualisten, deren kleinen Marotten und Spleens man im Laufe einer lebenslangen Freundschaft zu akzeptieren lernt. Einige weiß man dabei durchaus zu schätzen, andere hingegen haben das Potential, einen zur Weißglut zu bringen. So wurde mir z. B. von einer kleinen Katzendame berichtet, der es aus guten Gründen verwehrt ist, die Küche zu betreten. Befindet sich aber dann einmal die gesamte Familie inklusive Hund in ebendieser Küche, ist das ein für sie unhaltbarer Zustand. Mit lautstarker Vehemenz verlangt sie Eintritt und hängt ihre beachtlichen 4 kg Körpergewicht an die Türklinke! Gewährt man ihr Zugang, schreitet sie einmal mit hoch erhobenem Schwanz durch die Küche, verlässt diese umgehend wieder und sucht sich ein ruhiges Plätzchen im Wohnzimmer.

Katzen sind äußerst sensible Tiere und es gibt nicht wenige Exemplare, deren auf den ersten Blick unerklärlichen Eigenheiten sich in einem äußerst scheuen oder sogar angsterfüllten Verhalten zeigen. Sie verstecken sich z. B. stundenlang unter der Couch oder hinter einem Schrank und gehen auf Tauchstation. Dann fragt sich der besorgte Zweibeiner, wie er seine scheue und ängstliche Katze dazu bringen kann, Vertrauen zu entwickeln. Denn oft möchte der Mensch der Samtpfote näher sein, stößt aber auf Angst und dadurch auch auf Ablehnung des kleinen Vierbeiners.

Nun, dass Katzen sensible Tiere sind, weiß eigentlich jeder Katzenfreund. Sich gegenseitig anzunehmen, so wie man ist, und Vertrauen aufzubauen, das kann manchmal dauern. Damit Zwei- und Vierbeiner sich dennoch langsam näher kommen können und auch ein scheues und ängstliches Kätzchen seine Vorbehalte ablegen kann, haben wir Dir hier alle wichtigen Informationen rund um das Thema „Ängstliche Katze“ zusammengestellt.

Angst bei Katzen erkennen

Um den Gemütszustand Deiner Samtpfote besser einschätzen zu können und sicherzugehen, dass Du ihre Verhaltensweisen korrekt deutest, ist es wichtig, zu wissen, wie eine Katze ihrer Angst Ausdruck verleiht.

Folgende Verhaltensweisen Deiner Katze können darauf hindeuten, dass sie Angst empfindet, sagen aber noch nichts über die Ursachen dieser Empfindung aus:

  • Augen: Eine Katze, die Angst empfindet, reißt ihre Augen meist weit auf und hat erweiterte, also sehr große, Pupillen.
  • Ohren: Katzen verfügen über sehr sensible und bewegliche Ohren, die bei Angst oft angelegt oder abgeknickt werden.
  • Körperhaltung: Empfindet eine Katze Angst, steht ihr ein ganzes Repertoire an möglichen Körperhaltungen zur Verfügung, um diese auszudrücken. Typisch sind dann u. a. eine gekauerte Haltung, der Schwanz wird dicht an oder sogar unter den Körper gezogen oder steht buschig und leicht geknickt in die Höhe und das Fell sträubt sich. Diese Zeichen der Körpersprache müssen nicht alle und nicht dauerhaft auftreten, sondern können sich auch vereinzelt in unterschiedlicher Kombination zeigen.
  • Drohkulisse: Eine ängstliche Katze kann zuweilen eine beeindruckende Drohkulisse entwickeln, zu der dann auch lautes Knurren und ein deutlichen Fauchen gehören können.
  • Stoffwechsel: Auch eine erhöhte Atemfrequenz und das Absetzen von Kot und Urin zählen zu den typischen Zeichen großer Angst bei Katzen.

Zudem gilt es zu bedenken, dass Angst für Katzen eine sehr wichtige Funktion übernimmt, die im Zweifelsfall lebensrettend sein kann. Sieht ein kleiner Tiger sich mit einer bedrohlichen Situation konfrontiert, sorgt eine instinktive Angstreaktion dafür, dass die Katze zur Flucht ansetzt und sich so der jeweiligen Situation entzieht. Wird dieser Mechanismus in Deinem Zuhause ausgelöst, wird Deine Katze sich entweder verstecken oder in eine Art Schockstarre verfallen, wenn kein sicheres Versteck erreichbar ist.
Wird das Angstempfinden bei einer Katze chronisch, können selbst kleine und scheinbar unbedeutende Auslöser zum Einsetzen dieser Reaktion führen und den Vierbeiner dauerhaft unter Stress setzen. In der Folge kann es passieren, dass eine Katze sich isoliert und nicht mehr frisst.

null

Bei einem dauerhaft ängstlichen Kätzchen ist es wichtig, die Ursachen für seine Angst zu finden!

Daher ist es wichtig, die Anzeichen eines übersteigerten Angstempfindens rechtzeitig zu erkennen und die Ursachen schnell zu finden, um Deiner Samtpfote helfen zu können, mutiger zu werden und das gemeinsame Leben angemessen genießen zu können.

Ursachen für Angst bei Katzen und Maßnahmen zur Hilfe

Wichtig zu wissen ist, dass grundlegend viele unterschiedliche Faktoren und Einflüsse Angst und Unsicherheit bei Katzen auslösen können! Manchmal ist es ein singuläres Ereignis bzw. Erlebnis, das Dein Kätzchen in die Angstspirale treibt, manchmal aber auch eine ungünstige Kombination kleinerer Faktoren oder eine dauerhafte Veränderung ihrer Lebensbedingungen.

Einige Gründe, die Angst bei Katzen auslösen und diese verfestigen können, haben wir Dir im Folgenden zusammengestellt.

Veränderungen im Wohnumfeld

Von Natur aus sind Samtpfoten gegenüber Veränderungen im Allgemeinen nicht sehr aufgeschlossen. Auch kleinere Abweichungen in der Umgebung, wie neue oder umgestellte Möbel, können Stress und Ablehnung auslösen. Hier gilt es, das Verhalten Deiner Katze nach etwaigen Umbaumaßnahmen genau zu beobachten und den Prozess gegebenenfalls zu entschleunigen oder z. B. die neue Couch mit einer liebgewonnenen Kuscheldecke, die bekannte Gerüche trägt, interessant zu machen.
Größere Veränderungen, wie etwa einen Umzug, empfinden viele Samtpfoten als eine eigentlich unerträgliche und inakzeptable Beeinträchtigung ihrer Lebensumstände, aus denen ein ängstliches Verhalten im neuen Zuhause als eine mögliche Reaktion resultieren kann. Da sich in einem Menschenleben allerdings auch größere Veränderungen nicht immer vermeiden lassen, ist es eine gute Idee, das geliebte Tier auf größere Einschnitte wie z. B. einen Umzug entsprechend vorzubereiten und viel Zeit zu geben, das Neue anzunehmen. Um solche Veränderungen gut begleiten zu können, sind dann eine Extraportion Zuwendung und ausführliche Streicheleinheiten besonders wichtig. So spürt die Samtpfote, dass sie angenommen wird und die Aufmerksamkeit des menschlichen Freundes nicht plötzlich endet.

null

Ein Umzug kann sensible Kätzchen zusätzlich verängstigen!

Lärm

Zu den häufigsten weiteren Angstauslösern und Stressfaktoren gehören Geräusche und Lärm, die Deine Katze erschrecken, einschüchtern und sich als schlimme Zumutung für die sensiblen Katzenohren erweisen. Sie sind Deiner empfindlichen Samtpfote Grund genug, zu flüchten und sich zu fürchten. Als besonders schlimm erweisen sich einerseits Lärmquellen, die eine kontinuierliche Belastung der sensiblen Katzenohren darstellen, wie z. B. durch eine Baustelle direkt vor dem Haus oder durch die Sanierung der Nachbarwohnung. Andererseits erweist sich auch plötzlich auftretender und sehr lauter Lärm oder knallartige Geräusche als harte Belastungsprobe – eine Situation, die regelmäßig zu Silvester oder auch durch ein Schützenfest in der Nachbarschaft entsteht.
Versuche, Deine Katze in beiden Situationen so wenig Lärm wie möglich auszusetzen und ihr immer ein ruhiges Plätzchen als Rückzugsort anzubieten. Im Fall der Baustelle kann es vielleicht hilfreich sein, Deiner Katze vorübergehend den leisesten Raum in der Wohnung als Rückzugsort zur Verfügung zu stellen und diesen gegebenenfalls zusätzlich leiser zu machen, indem Du z. B. die Jalousien als weiteren Lärmschutz geschlossen hältst. Ein Feuerwerk versetzt Deine Samtpfote, genau wie alle anderen Haustiere auch, in einen absoluten Ausnahmezustand – gerade sensible Tiere bedürfen dann einer besonderen Fürsorge. Lasse Deine Katze auf keinen Fall allein und versuche, alle Geräusche von außen so gut wie möglich abzudämpfen. Manchmal kann es auch helfen, den Lärm mit Musik zu überspielen oder sich einfach auf die Couch zu kuscheln und zusammen fernzuschauen.

null

Katzen haben äußerst sensible Ohren – oft können laute oder unbekannte Geräusche daher Angst auslösen.

Tierarzt und Transportbox

Man sollte sich nichts vormachen: Der Aufenthalt in der Transportbox und der Gang zum Tierarzt sind für fast alle Katzen ein Albtraum, aber zum Wohl Deines Kätzchens ist manchmal eben beides notwendig. Bei aller Vorsicht und Behutsamkeit wird Deine Samtpfote es dennoch eher ablehnen, in einer Box gefangen zu sein, um, beim Arzt angekommen, aus ebendieser herausgezerrt und untersucht zu werden. Das ist aus Katzensicht natürlich auch irgendwie verständlich. Hier kann eine geduldige Gewöhnung an die Transportbox durchaus hilfreich sein. Beginnst Du das Training bereits im Kittenalter, sind die Chancen hoch, dass Deine Katze auch in ihrem späteren Leben die Box als Transportmittel akzeptieren wird. Doch auch ältere Samtpfoten lassen sich oft mit viel Geduld und Zuneigung an eine Transportbox gewöhnen. Zu einem erfolgreichen Training zählt es u. a., die Box als einen möglichen Rückzugsort in das Wohnumfeld zu integrieren und mit Kuscheldecken und Leckerchen interessant zu machen. Auch eine Trockenübung kann helfen, einer schon älteren Katze die Angst vor der Box zu nehmen, indem Du sie einfach nur ein wenig durch die Wohnung trägst oder nur einen kurzen Abstecher im Auto unternimmst und sie danach zügig wieder in die Freiheit entlässt, ohne dass etwas Schlimmes bzw. überhaupt etwas passiert ist. Auch eine Fahrt zum Tierarzt, ohne dass dort eine tatsächliche Untersuchung stattfindet, kann in einigen Fällen helfen, vorhandene Ängste abzubauen. Eine Belohnung nach dem absolvierten Training kann dabei natürlich helfen, den Erfolg zu verfestigen.

null

Viele Katzen reagieren mit Angst oder sogar Panik auf die Transportbox – eine geduldige Gewöhnung kann hier manchmal helfen!

Schlechte Erfahrungen oder Traumata

Einen besonders sensiblen Umgang erfordern Samtpfoten, die schon einmal schlechte Erfahrungen zum Beispiel mit gewalttätigen Menschen gemacht haben. Aber auch vernachlässigte Katzen können Verhaltensweisen entwickeln, mit denen Menschen schwer umgehen können. Ob der kleine Vierbeiner aus dem Tierheim kommt, ist dabei nicht entscheidend, wichtig ist seine Vorgeschichte. Bei Katzen, die mit Gewalt oder Vernachlässigung konfrontiert waren, musst Du als Tierfreund noch behutsamer und geduldiger agieren. Mit viel Liebe und Zuwendung kann auch eine gute und intensive Beziehung zu leidgeprüften Fellnasen entstehen. Lasse Dich nicht entmutigen, eine Katze mit schlechten Erfahrungen wird Dir für die Zuwendung dankbar sein, auch wenn sie es zunächst nicht zeigen kann. Allerdings stellen diese Fellnasen manchmal besondere Ansprüche an ihre Haltung, damit sie schnell in ein gutes Leben finden können, sodass Tierheime und Tierschutzorganisationen diese Katzen nur an Tierfreunde vermitteln, die diese Ansprüche erfüllen können.

Familienzuwachs

Auch Veränderungen im sozialen Umfeld können die sensible Seele einer Katze zuweilen auf eine harte Belastungsprobe stellen. Diese Veränderungen können die unterschiedlichsten Bereiche betreffen: Zieht ein neuer Partner in die bisherige Single-Katze-Single-Mensch-WG ein oder bereichert bald ein Baby die Familie, kommt es natürlich zu einer Neustrukturierung der bisher bestehenden Verhältnisse und der kleine Vierbeiner könnte Angst bekommen, bald zu kurz zu kommen, da der Partner oder das Baby viel Zeit beanspruchen wird und gegebenenfalls plötzlich interessanter sein könnte als er selbst. Aber auch neue tierische Mitbewohner können eine Katze anfänglich in Angst und Schrecken versetzen. In all diesen Fällen sollte Wert darauf gelegt werden, die Katze möglichst behutsam auf anstehende Veränderungen vorzubereiten und den Prozess des gegenseitigen Beschnupperns mit dem Neuen in der WG zu begleiten. Wichtig ist, dass die bisherigen Rückzugsorte Deines Schmusetigers weiter bestehen und wenn dieser darauf pocht, ihm exklusiv vorbehalten bleiben und für alle anderen tabu sind. Sprich: Nur weil vielleicht eine zweite Katze einzieht, hat diese noch lange kein Recht, ungefragt die Aussicht vom Kratzbaum der Erstkatze zu genießen!

Problematischer gestaltet sich die Situation im umgekehrten Fall, wenn ein Mitglied die WG verlässt – insbesondere, wenn der Lieblingsmensch verstirbt. Hier wird die Samtpfote plötzlich mit einer radikalen Veränderung in ihrem sozialen Umfeld konfrontiert, die nur schwer zu meistern ist. Kommt dann auch noch ein räumlicher Wechsel dazu, reagieren viele Katzen mit gesteigerter Angst. Hier ist neben jeder Menge Fingerspitzengefühl und einer riesigen Portion Geduld auch noch extra viel Liebe und Zuneigung gefragt, um die Katze an die veränderte Situation zu gewöhnen.

Körperliche Ursachen

Angst kann auch durch eine ganze Reihe körperlicher Ursachen ausgelöst werden. Kannst Du also keinen ersichtlichen Grund erkennen, warum Dein Kätzchen ständig verängstigt wirkt, ist ein Besuch beim Tierarzt unerlässlich, um körperliche Grunderkrankungen auszuschließen.

Zu den Krankheiten, die (dauerhafte) Angstzustände bei Katzen bewirken können, zählen u. a. die folgenden:

  • Hormonelle Störungen, wie sie z. B. bei einer Schilddrüsenüberfunktion vorliegen können.
  • Einschränkungen des Seh- und/oder Hörsinns, die zu Problemen im Bereich der Orientierung führen können.
  • Gedächtnisprobleme bzw. Demenz, die insbesondere bei älteren Katzen auftreten kann.
  • Schmerzen im weitesten Sinne – so z. B. durch eine Verletzung, Entzündungen an den Zähnen oder Ohren sowie Einschränkungen des Bewegungsapparates. Hierbei gilt es zu beachten, dass Schmerzen bei Katzen oft nur schwer zu erkennen sind. Samtpfoten, die unter Schmerzen leiden, zeigen oft ein erhöhtes Ruhebedürfnis, ziehen sich zurück und verweigern bzw. reduzieren die Futteraufnahme.
  • Infektionen oder Vergiftungen.

Diagnostiziert Dein Tierarzt eines dieser Krankheitsbilder bei Deiner Samtpfote, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich nach einer erfolgreichen Therapie auch die Angstzustände Deiner Katze legen werden.

Praktische Hilfestellungen und Ideen

Generell gibt es einige einfache Ratschläge, die helfen können, die Angst Deiner Katze zu mildern und ihr mehr Selbstvertrauen zu schenken. Ganz wichtig ist, dass Du auch in schwierigen Situationen nicht aufgibst, immer ruhig bleibst und Deiner kleinen Fellnase mit liebevoller Zuneigung begegnest, ohne sie damit zu erdrücken.

null

Viel Zuneigung kann helfen, Deiner Samtpfote nach und nach ihre Angst zu nehmen und ihr mehr Sicherheit zu geben!

Vielleicht hilft einer der folgenden Tipps Dir und Deiner Samtpfote, entspannter zu werden:

  • Bleibe immer ruhig und geduldig und biete Deiner Katze ausreichend Rückzugsmöglichkeiten an. Achte dabei insbesondere darauf, Sackgassen zu vermeiden, sodass Deine Katze sich niemals in die Ecke gedrängt fühlt.
  • Hat Deine Katze ein ruhiges und gemütliches Versteck gefunden, gib ihr ausreichend Zeit, zur Ruhe zu kommen, und bedränge sie nicht, herauszukommen. Fühlt sie sich ruhig und wohl, wird sie ihr Versteck verlassen und auf Dich zugehen.
  • Sprich immer ruhig und viel mit Deiner Katze, sie gewöhnt sich an den Klang Deiner Stimme und beginnt, positive Assoziationen damit zu verbinden.
  • Spielt oft gemeinsam. Verwende dafür bevorzugt spezielles Katzenspielzeug, Gegenstände aus der Natur oder Alltagsgegenstände, die nicht gefährlich werden können. Hier sind Eurer Kreativität quasi keine Grenzen gesetzt, findet heraus, was euch beiden Spaß macht!
  • Regelmäßige Streicheleinheiten stärken die Bindung und das Vertrauen zwischen Dir und Deiner Samtpfote! Kuschelt euch gemeinsam aufs Sofa, hört ein wenig Musik, lest ein gutes Buch oder schaut euch einen guten Film an – das streichelt die Seele und entspannt!

Wenn Du das Gefühl hast, dass nichts hilft und die Ängstlichkeit trotz aller Zuwendung bestehen bleibt, kannst Du es mit pheromonhaltigen Duftstoffen und sanfter Medizin aus der Natur versuchen. Befrage dazu am besten Deinen Tierarzt, der die Situation sicher gut einschätzen kann!

Fazit

Angst bei Katzen kann viele unterschiedliche Gründe haben, neben körperlichen Ursachen sind es auch oft psychische Faktoren, die eine Katze in die Angstspirale treiben können, so z. B. traumatische Erlebnisse, Verlustängste oder fehlendes Verständnis für Veränderungen im eigenen Lebensumfeld. Zuletzt können es auch äußere Faktoren, wie z. B. plötzliche oder dauerhafte Lärmbelästigung, sein, die Ängste auslösen können.
Katzen sind Gewohnheitstiere, die mit Veränderungen zumeist nur schlecht umgehen können. Im Leben eines Menschen sind Veränderungen allerdings manchmal unabdingbar. In diesen Phasen ist es dann von äußerster Wichtigkeit, die Katze zu begleiten und ihr die notwendige Sicherheit und Konstanz zu geben – so z. B. bei einem Umzug oder einer Erweiterung der Wohngemeinschaft.
Mit viel Geduld, Zuneigung und Konstanten, die eben keiner Veränderung unterworfen sind, kannst Du einer Katze ihre Ängste nehmen und ihr Leben so ein wenig besser machen! Unsere Tipps können Euch dabei eine Hilfestellung sein.

Empfohlene Produkte

> 500 lagernd
Trixie Premio Chicken Filet Bites mit Hühnchen Katzen Snack 50 g
Gewicht: 50 g

Inhalt: 0.05 kg (39,80 €* / 1 kg)

Verfügbar
1,99 €*
> 500 lagernd
%
Sparpaket 32 x 100 g Animonda vom Feinsten Kitten mit Geflügel Katzen Nassfutter
Gewicht: 32 x 100 g

Inhalt: 3.2 kg (8,37 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
26,77 €* 28,48 €* (6% gespart)
> 500 lagernd
%
Sparpaket 2 x 5 g Trixie Premio Stick Quintett mit Lachs und Forelle Katzen Snack
Gewicht: 2 x 5 g

Inhalt: 0.01 kg (378,00 €* / 1 kg)

Varianten ab 1,99 €*
Verfügbar
3,78 €* 3,98 €* (5.03% gespart)
> 500 lagernd
%
Sparpaket 2 x 5 g Trixie Premio Stick Quintett mit Geflügel und Leber Katzen Snack
Gewicht: 2 x 5 g

Inhalt: 0.01 kg (378,00 €* / 1 kg)

Varianten ab 1,99 €*
Verfügbar
3,78 €* 3,98 €* (5.03% gespart)
> 500 lagernd
> 500 lagernd
%
Sparpaket 8 x 100 g Animonda vom Feinsten Adult Multifleisch-Cocktail Katzen Nassfutter
Gewicht: 8 x 100 g

Inhalt: 0.8 kg (8,45 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
6,76 €* 7,12 €* (5.06% gespart)
> 500 lagernd
%
Sparpaket 8 x 100 g Animonda vom Feinsten Kitten Baby PatÚ Katzen Nassfutter
Gewicht: 8 x 100 g

Inhalt: 0.8 kg (8,45 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
6,76 €* 7,12 €* (5.06% gespart)
> 500 lagernd
Animonda vom Feinsten Adult Pute und Kaninchen Katzen Nassfutter 100 g
Gewicht: 100 g

Inhalt: 0.1 kg (8,90 €* / 1 kg)

Verfügbar
0,89 €*
> 500 lagernd
Trixie Streuschaufel für Ultrastreu Katzen Toilettenzubehör M
Größe: M

Verfügbar
2,99 €*
> 500 lagernd
%
Sparpaket 8 x 100 g Animonda vom Feinsten Adult mit Geflügel & Kalb Katzen Nassfutter
Gewicht: 8 x 100 g

Inhalt: 0.8 kg (8,45 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
6,76 €* 7,12 €* (5.06% gespart)
> 500 lagernd
Animonda vom Feinsten Adult Putenherzen Katzen Nassfutter 100 g
Gewicht: 100 g

Inhalt: 0.1 kg (8,90 €* / 1 kg)

Verfügbar
0,89 €*
> 500 lagernd
Animonda vom Feinsten Kitten mit Rind Katzen Nassfutter 100 g
Gewicht: 100 g

Inhalt: 0.1 kg (8,90 €* / 1 kg)

Verfügbar
0,89 €*
> 500 lagernd
Animonda vom Feinsten Mildes Menü Pute + Lachs Katzen Nassfutter 100 g
Gewicht: 100 g

Inhalt: 0.1 kg (8,90 €* / 1 kg)

Verfügbar
0,89 €*
> 500 lagernd
%
Sparpaket 2 x 50 g Trixie Premio Chicken Mini Sticks mit Hühnchen und Reis Katzen Snack
Gewicht: 2 x 50 g

Inhalt: 0.1 kg (37,80 €* / 1 kg)

Varianten ab 1,99 €*
Verfügbar
3,78 €* 3,98 €* (5.03% gespart)
> 500 lagernd
%
Sparpaket 24 x 400 g Mjamjam Saftiges Huhn an leckeren Möhrchen mit Katzenminze Katzen Nassfutter
Gewicht: 24 x 400 g

Inhalt: 9.6 kg (6,56 €* / 1 kg)

Varianten ab 1,79 €*
Verfügbar
62,94 €* 66,96 €* (6% gespart)
%
Sparpaket 32 x 100 g Animonda vom Feinsten Senior mit Geflügel Katzen Nassfutter
Gewicht: 32 x 100 g

Inhalt: 3.2 kg (8,37 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
26,77 €* 28,48 €* (6% gespart)
> 500 lagernd
Animonda vom Feinsten Mildes Menü Pute + Käse Katzen Nassfutter 100 g
Gewicht: 100 g

Inhalt: 0.1 kg (8,90 €* / 1 kg)

Verfügbar
0,89 €*
> 500 lagernd
%
Trixie LED Pointer Catch the Light Fisch Katzen Spielzeug 8 cm

Verfügbar
3,99 €* 4,99 €* (20.04% gespart)
> 500 lagernd
%
Sparpaket 6 x 400 g Mjamjam Kitten Saftiges Hühnchen mit Lachsöl Katzen Nassfutter
Gewicht: 6 x 400 g

Inhalt: 2.4 kg (7,58 €* / 1 kg)

Varianten ab 1,99 €*
Verfügbar
18,18 €* 19,14 €* (5.02% gespart)
> 500 lagernd
Animonda Vom Feinsten Senior mit Rind Katzen Nassfutter 100 g
Gewicht: 100 g

Inhalt: 0.1 kg (8,90 €* / 1 kg)

Verfügbar
0,89 €*
> 500 lagernd
%
Sparpaket 2 x 100 g Trixie Katzengras Katzen Snack
Gewicht: 2 x 100 g

Inhalt: 0.2 kg (28,40 €* / 1 kg)

Varianten ab 2,99 €*
Verfügbar
5,68 €* 5,98 €* (5.02% gespart)
> 500 lagernd
%
Sparpaket 8 x 100 g Animonda Vom Feinsten Adult mit Rind + Huhn Katzen Nassfutter
Gewicht: 8 x 100 g

Inhalt: 0.8 kg (8,45 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
6,76 €* 7,12 €* (5.06% gespart)
> 500 lagernd
%
Sparpaket 2 x 20 g Trixie Katzenminze Katzen Spielzeug
Gewicht: 2 x 20 g

Inhalt: 0.04 kg (94,50 €* / 1 kg)

Varianten ab 1,99 €*
Verfügbar
3,78 €* 3,98 €* (5.03% gespart)
%
Sparpaket 32 x 100 g Animonda vom Feinsten Adult mit Huhn in Karottensauce Katzen Nassfutter
Gewicht: 32 x 100 g

Inhalt: 3.2 kg (8,37 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
26,77 €* 28,48 €* (6% gespart)
> 500 lagernd
Trixie Katzenmalz Paste Katzen Nahrungsergänzung 100 g
Gewicht: 100 g

Inhalt: 0.1 kg (49,90 €* / 1 kg)

Verfügbar
4,99 €*
> 500 lagernd
%
Sparpaket 8 x 100 g Animonda Vom Feinsten Adult mit Geflügel + Nudeln Katzen Nassfutter
Gewicht: 8 x 100 g

Inhalt: 0.8 kg (8,45 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
6,76 €* 7,12 €* (5.06% gespart)
%
Sparpaket 32 x 100 g Animonda vom Feinsten Mildes Menü Pute pur Katzen Nassfutter
Gewicht: 32 x 100 g

Inhalt: 3.2 kg (8,37 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
26,77 €* 28,48 €* (6% gespart)
> 500 lagernd
%
Sparpaket 2 x Trixie Simple'n'Clean Beutel für Katzentoiletten Katzen Toilettenzubehör XL
Größe: 2 x XL

Varianten ab 2,99 €*
Verfügbar
9,48 €* 9,98 €* (5.01% gespart)
%
Sparpaket 48 x 85 g Kattovit Sensitive mit Huhn & Ente Katzen Nassfutter
Gewicht: 48 x 85 g

Inhalt: 4.08 kg (8,74 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,79 €*
Verfügbar
35,64 €* 37,92 €* (6.01% gespart)
> 500 lagernd
Trixie Premio Ducky Hearts mit Entenbrust und Seelachs Katzen Snack 50 g
Gewicht: 50 g

Inhalt: 0.05 kg (39,80 €* / 1 kg)

Verfügbar
1,99 €*
%
Sparpaket 24 x 400 g Animonda Carny Kitten Geflügel + Rind Katzen Nassfutter
Gewicht: 24 x 400 g

Inhalt: 9.6 kg (5,15 €* / 1 kg)

Varianten ab 2,19 €*
Verfügbar
49,41 €* 52,56 €* (5.99% gespart)
%
Sparpaket 32 x 100 g Animonda Vom Feinsten Adult mit Rind, Hühnchenbrust + Kräuter mit Schlemmerkern Katzen Nassfutter
Gewicht: 32 x 100 g

Inhalt: 3.2 kg (8,37 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
26,77 €* 28,48 €* (6% gespart)
> 500 lagernd
CatIt Pixi Katzen Trinkbrunnen Weiß
Farbe: weiß

Verfügbar
44,99 €*
> 500 lagernd
> 500 lagernd
CatIt Pixi Smart Fountain Katzen Trinkbrunnen 2 l

Verfügbar
119,99 €*
> 500 lagernd
CatIt Filter für Pixi Katzen Trinkbrunnen 3 Stück

Verfügbar
9,99 €*
> 500 lagernd
SureFlap 4-Wege Freilauftür Katzenklappe weiß
Farbe: weiß

Verfügbar
129,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Kissen Baldrian Katzen Spielzeug 7 x 9 cm
Menge: 1 Stück

Verfügbar
2,99 €*
> 500 lagernd
Animonda Carny Kitten Kalb, Huhn + Pute Katzen Nassfutter 400 g
Gewicht: 400 g

Inhalt: 0.4 kg (5,48 €* / 1 kg)

Verfügbar
2,19 €*
> 500 lagernd
%
Sparpaket 8 x 100 g Animonda Vom Feinsten Adult mit Rind + Kartoffeln Katzen Nassfutter
Gewicht: 8 x 100 g

Inhalt: 0.8 kg (8,45 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
6,76 €* 7,12 €* (5.06% gespart)
> 500 lagernd
> 500 lagernd
TRIXIE Zappeltoy 8cm Bulk

Verfügbar
2,99 €*
> 500 lagernd
%
Sparpaket 8 x 100 g Animonda Vom Feinsten Adult mit Lachs + Shrimps Katzen Nassfutter
Gewicht: 8 x 100 g

Inhalt: 0.8 kg (8,45 €* / 1 kg)

Varianten ab 0,89 €*
Verfügbar
6,76 €* 7,12 €* (5.06% gespart)
> 500 lagernd
Trixie Baldrian-Spielspray Katzen Spielzeug 50 ml
Volumen: 50 ml

Inhalt: 0.05 Liter (119,80 €* / 1 Liter)

Verfügbar
5,99 €*
> 500 lagernd