Was sollte ein Hund können?
Der Einzug eines neuen Familienmitglieds auf vier Pfoten ist mit jeder Menge Vorfreude, sicherlich etwas Aufregung und immer auch einer ordentlichen Portion guter Vorsätze verbunden. Schließlich wünscht man sich ein funktionierendes Mensch-Hund-Gespann mit möglichst geringen (Kommunikations-)Problemen, einer sicheren Bindung und gegenseitigem Vertrauen. Die Herausforderungen auf dem Weg zu diesem Ziel können sich in Abhängigkeit von der betreffenden Fellnase ganz erheblich unterscheiden. Denn je nachdem, ob es sich um einen erst wenige Wochen alten Welpen, einen vor Energie und Tatendrang strotzenden Junghund, einen Tierheim- oder Tierschutzhund, eine bereits graue Senior-Fellnase oder einen Hund mit Handicap handelt, werden die gemeinsam zu meisternden Hürden im Alltag variieren. Und natürlich macht es auch einen Unterschied, ob es sich um einen „Arbeitshund“ handelt, der ganz bestimmte Aufgaben erledigen soll, oder um einen „normalen“ Familienhund, bei dem man in der ein oder anderen Situation vielleicht auch mal Fünf gerade sein lassen kann. Am Beginn einer jeden hoffentlich langandauernden und erfüllenden Hund-Mensch-Beziehung stehen jedoch stets das Erlernen von Grundkommandos und das Einüben wichtiger Hunde-Kompetenzen, die den Alltag leichter und für beide Seiten entspannter machen. Daher haben wir im Folgenden eine kleine Zusammenfassung mit Kurzanleitungen für Dich erstellt! 

Grundkommandos: Sitz, Platz, Komm, Bleib! 

Grundkommandos spielen eine zentrale Rolle im Zusammenleben mit Hunden. Sie bilden die Basis für eine effektive Kommunikation, stärken das Vertrauen und die Bindung zwischen Vierbeiner und Mensch, erhöhen die Sicherheit im Alltag und sind in vielerlei Situationen einfach sehr nützlich! 

Sitz

Das Kommando „Sitz“ ist eines der ersten und grundlegendsten, die ein Vierbeiner lernen sollte. Ziel ist es, ihn zur Ruhe und in eine abwartende Position zu bringen, was in vielen Momenten hilfreich sein kann, etwa beim Warten am Fußgängerüberweg oder an einer Haltestelle, beim Anlegen des Halsbandes oder wenn Du beim Gassigehen kurz mit etwas anderem beschäftigt bist. 

Kurzanleitung „Sitz“: 

  • Halte ein Leckerli über den Kopf Deines Hundes, bis er automatisch eine sitzende Position einnimmt. 
  • Sobald er sitzt oder zumindest Anstalten macht, dies zu tun, gibst Du das Kommando „Sitz!“ und belohnst ihn mit einem Leckerli. Achte auf das Timing – das Kommando sollte ertönen, sobald der Hund die gewünschte Verhaltensweise ausführt. 
  • Wiederhole diesen Schritt mehrmals, um die Verknüpfung zwischen dem Kommando und dem Verhalten zu festigen. Dein Vierbeiner wird schnell verstanden haben, was er tun muss, um an den Snack zu gelangen. 
  • Übe das Absitzen-Lassen in kurzen und konzentrierten Trainingseinheiten und belohne Deinen Liebling jedes Mal, wenn er Folge leistet. Bald schon wird euch beiden diese Übung ganz leicht von der Hand gehen! 

Platz 

„Platz“ ist ein weiteres wichtiges Kommando, das Deinem Hund signalisiert, dass er sich hinlegen und abwarten bzw. entspannen soll. Mit diesem Kommando kündigst Du eine Pause an, was in zahlreichen Alltagssituationen hilfreich ist, zum Beispiel wenn Du Besuch hast, mit Deinem Vierbeiner in einem Café oder der Straßenbahn sitzt oder beim Tierarzt wartest. Ganz nebenbei lernt Dein Hund so, dass es auch Momente gibt, in denen er nicht im Mittelpunkt steht, was seine Frustrationstoleranz erhöht und das Zusammenleben entspannt. 

null

Sich auf Kommando hinzulegen und eine Pause zu machen, kann vor allem für Junghunde mit viel Energie eine große Herausforderung sein. 

Kurzanleitung „Platz“: 

  • Lasse den Hund absitzen, führe ein Leckerli vor seine Nase und bewege es langsam vor ihn auf den Boden zu. 
  • Dein Vierbeiner wird sich nun hinlegen – oder jedenfalls fast –, um dem Leckerli folgen zu können. Sobald er liegt, gibst Du das Kommando „Platz“ und belohnst ihn. 
  • Wiederhole diesen Ablauf in kurzen Trainingseinheiten, um Deinen Liebling nicht zu überfordern, und nutze konsequent das Kommando „Platz“, um das Verhalten zu festigen. Immer schön loben und belohnen, dann wird es bald problemlos klappen! 

Bleib 

Das Kommando „Bleib“ soll dem Hund vermitteln, an Ort und Stelle stehen oder sitzen zu bleiben. Als besonders praktisch erweist sich dies in unübersichtlichen Situationen. Gelangt ihr beispielsweise im Freilauf an eine Weggabelung, kannst Du Deinem Liebling so aus der Ferne signalisieren, auf Dich zu warten und nicht weiterzulaufen. 

Kurzanleitung „Bleib“: 

  • Beginne mit dem Hund in einer ruhigen Umgebung, zum Beispiel zu Hause. Lasse ihn zuerst Sitz machen und gebe ihm dann das Kommando „Bleib!“. Um das Kommando zu stärken, kannst Du ihm die Handfläche entgegenhalten. 
  • Gehe nun ein paar Schritte von ihm weg. Bleibt er an Ort und Stelle, gehe langsam zu ihm zurück und lobe und belohne ihn mit einem Leckerli. Hat er sich fortbewegt, musst Du beim nächsten Mal die Distanz geringer halten. Ansonsten steigerst Du den Abstand zwischen Deiner Fellnase und Dir bei jeder Übungseinheit. 
  • Halte die Trainingseinheiten nicht zu lang, um zu gewährleisten, dass Dein Hund konzentriert bleibt. 

Rückruf

Der Rückruf ist eines der wichtigsten Kommandos, die ein Hund beherrschen sollte, denn dieser kann in unübersichtlichen und potenziell gefährlichen Situationen entscheidend sein, um die Sicherheit Deines Vierbeiners zu gewährleisten. Kehrt Dein Liebling auf Dein Kommando zuverlässig zu Dir zurück, ist es zudem möglich, ihm deutlich mehr Freiheit zu gewähren, z. B. ohne Leine zu laufen (wenn das erlaubt ist und keine anderen Faktoren dagegensprechen). 

Es kann hilfreich sein, zwei verschiedene Rückruf-Kommandos einzuüben und zu verwenden, nämlich jeweils eines für alltägliche Situationen und eines für den (potenziell gefährlichen) Außenbereich. Ruft man den Vierbeiner zum Beispiel mit „Hier“ zum täglichen Gassigang oder wenn man ihn auf dem Sofa vermisst, nutzt sich der Begriff mit der Zeit etwas ab, insbesondere, wenn es nicht jedes Mal ein Super-Leckerli als Belohnung gibt. Hört die Fellnase dann in einer Situation wie beim plötzlichen Auftauchen eines Rehs am Horizont den Besitzer „Hier!“ rufen, wird er sich womöglich zweimal überlegen, ob es sich lohnt, diesem Kommando Folge zu leisten. Hat man jedoch zuvor einen „Super-Rückruf“ mit „Super-Leckerli“ zur Belohnung etabliert, wird die Wahrscheinlichkeit sehr viel größer, dass Dein Liebling darauf hört. 

null

Der Super-Rückruf sollte immer mit einem ganz besonderen Leckerli belohnt werden, sodass Dein Vierbeiner motiviert ist, ihm sofort Folge zu leisten. 

Kurzanleitung „Hier“: 

  • Beginne das Training in einer ruhigen Umgebung ohne Ablenkung. 
  • Begebe Dich in die Nähe Deines Hundes, rufe das Kommando „Hier!“ und locke ihn mit einem Leckerli zu Dir. Eine Schleppleine kann helfen, den Hund sanft in Deine Richtung zu dirigieren. 
  • Lobe und belohne ihn ausgiebig, wenn er Deiner Anweisung Folge leistet und sich in Deine Richtung bewegt. 
  • Bleib dran und erhöhe den Schwierigkeitsgrad, indem Du den Abstand zwischen Dir und Deinem Liebling vergrößerst und in unterschiedlichen Umgebungen übst.
Zusammenfassend bilden die Grundkommandos quasi das Grundvokabular für die Verständigung mit dem Vierbeiner und ermöglichen eine klare Kommunikation. Dies erleichtert nicht nur maßgeblich den Alltag, sondern stärkt auch das Vertrauen und die Bindung zwischen Hund und Mensch. Grundkommandos sind somit von entscheidender Bedeutung für ein harmonisches und gut strukturiertes Zusammenleben und können in potenziell gefährlichen Situationen die Sicherheit Deines Hundes gewährleisten. 
Was Dein Vierbeiner über diese und weitere Grundkommandos hinaus „können“ muss, hängt natürlich von eurer Lebenssituation ab und muss daher individuell entschieden werden. Im Folgenden haben wir drei nützliche und wichtige „Hundekompetenzen“ samt Kurzanleitung zum Training für Dich zusammengefasst. 

Leinenführigkeit 

Gute Leinenführigkeit, das heißt verlässliches An-der-Leine-Laufen, ist eine Grundvoraussetzung für entspanntes Gassigehen, insbesondere in urbanen Gebieten. Es ist darüber hinaus jedoch auch ein wichtiger Sicherheitsfaktor, denn ein an der Leine ziehender und zerrender Vierbeiner kann für sich selbst und andere zahlreiche Gefahren verursachen. Daher gehört das sichere Laufen an der Leine zu den Kernkompetenzen eines Vierbeiners und sollte von Anfang an geübt werden. 

null

Das Training der Leinenführigkeit ermöglicht es euch, ohne Ziehen und Zerren entspannt Gassi zu gehen. 

Bevor Du mit dem Leinenführigkeitstraining startest, sollte sich Dein Liebling gut eingelebt haben. Wenn er sich Dir zugehörig fühlt, wird er eher bereit sein, auf Dich und Deine Kommandos zu achten. Zudem solltest Du auf die richtige Ausrüstung achten: Verwende eine geeignete Leine, zum Beispiel eine 1,5 m lange Führleine, und ein gut sitzendes Geschirr oder Halsband, um Sicherheit und Komfort zu bieten und ein angenehmes Laufgefühl zu ermöglichen. 

Kurzanleitung Leinenführigkeit: 

  • Übe in einer möglichst ruhigen und bekannten Umgebung ohne spannende Ablenkungen. Läuft Dein Liebling entspannt neben Dir, ohne zu ziehen, lobe ihn mit sanfter, ruhiger Stimme und gebe ihm ein Leckerli. Mit dieser positiven Verstärkung erzielst Du ein Verfestigen des gewünschten Verhaltens. Du kannst ein entsprechendes Signalwort wie „Fuß!“ verwenden, um dieses Verhalten mit einem Kommando zu verknüpfen. 
  • Fängt Dein Hund an zu ziehen, bleibst Du stehen und gehst erst dann weiter, wenn er nachlässt und die Leine sich lockert. 
  • Übe das Gehen an der lockeren Leine in kurzen, aber konzentrierten Trainingseinheiten, um die Aufmerksamkeit Deines Hundes aufrechtzuerhalten und Überforderung zu vermeiden. Bleibe konsequent und begegne Deinem Vierbeiner mit Geduld, Ruhe und Bestimmtheit, ohne grob zu sein oder ihn zu schimpfen. 
Die Leinenführigkeit zu trainieren, kann etwas Geduld erfordern. Denk immer daran: Dein Liebling möchte Dich durch sein Ziehen nicht ärgern, er kann es schlichtweg noch nicht anders und braucht Zeit, um die für ihn neue Verhaltensweise zu erlenen. Eine gelassene Grundeinstellung und Geduld entspannen die gesamte Situation und sind somit maßgeblich für den Trainingserfolg. Hier findest Du weiterführende Infos und Tipps zum Thema Leinenführigkeit.

Alleinbleiben 

Hunde sind Rudeltiere durch und durch. Statt jedoch wie ihre Vorfahren, die Wölfe, in Familienverbänden durch die Wälder zu streifen, teilen sie Alltag und Sofa mit uns Menschen. Im Laufe der Domestikation sind wir zu ihrem „Ersatzrudel“ und damit immer wichtiger für sie geworden. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass sie unwahrscheinlich an uns hängen und sich letztlich nur so richtig wohlfühlen, wenn sie mit uns zusammen sein können. Die Zugehörigkeit zu einem Rudel bedeutet in erster Linie Schutz und Sicherheit, weshalb Deine Abwesenheit bei Deinem Vierbeiner zunächst Angst und Unsicherheit auslöst. Wie stark diese Angst ausgeprägt ist, kann sich von Hund zu Hund unterscheiden und hängt unter anderem von seinen Vorerfahrungen ab. In jedem Fall aber muss ein Hund das Alleinsein lernen, er kann es nicht „von sich aus“. Daher gehört das Üben, auch mal eine Weile ohne den geliebten Menschen zu verbringen, zu den wichtigsten Dingen, die man Hunden beibringen sollte. Ohne hier im Detail die Frage zu diskutieren, wie lange Hunde generell allein bleiben können, wird ebendies immer wieder mal nötig sein, zum Beispiel, wenn wir Einkäufe erledigen, zum Arzt müssen oder das Home-Office auch mal in Richtung Büro verlassen müssen. Generell sollte die Alleinbleibzeit natürlich so kurz und selten wie möglich gehalten werden – ein Vollzeitjob außer Haus ohne die Möglichkeit, den Vierbeiner mitzunehmen oder kompetent betreuen zu lassen, trägt sicherlich nicht zu dessen Wohlbefinden bei. 

Kurzanleitung „Alleinbleiben“:

  • Gehe innerhalb der Wohnung oder des Hauses kurz aus dem Zimmer, schließe die Türe und kehre direkt wieder zurück. 
  • Steigere langsam und behutsam den Schwierigkeitsgrad, indem Du weiter weggehst und länger wegbleibst. Nach und nach gewöhnt sich Dein Vierbeiner dadurch an Deine zeitweise Abwesenheit und lernt, dass Du verlässlich zu ihm zurückkehrst. 
  • Vermeide übertriebene Begrüßungen bei der Rückkehr, um Deinem Liebling zu signalisieren, dass nichts Schlimmes passiert (ist).
  • Sorge dafür, dass Dein Vierbeiner sich vor dem (längeren) Alleinbleiben lösen und austoben konnte und zuhause einen sicheren und bequemen Rückzugsort vorfindet. 

null

Kein Vierbeiner bleibt gerne allein! Ist es doch hin und wieder einmal nötig, sollte es kleinschrittig und behutsam geübt werden. 

Medical Training 

Für wichtige Pflegemaßnahmen wie Zähneputzen, Bürsten und Krallenschneiden, aber auch für die Untersuchung und Behandlung beim Tierarzt ist es wichtig, dass sich Dein Liebling ohne Angst und Abwehr überall anfassen lässt. „Medical Training“ ist somit eine besondere Form des Trainings bzw. Übens, bei dem Hunde lernen, Berührungen, Pflegemaßnahmen und auch medizinische Behandlungen zu akzeptieren und dabei zu kooperieren.

Kurzanleitung „Medical Training“: 

  • Beginne damit, Deinen Vierbeiner, wenn er entspannt liegt, sanft an verschiedenen Körperstellen zu berühren, während Du ihn ausgiebig streichelst. Belohne und lobe ihn, wenn er dabei ruhig und entspannt bleibt, um eine positive Verknüpfung herzustellen. 
  • Steigere nach und nach den Schwierigkeitsgrad: Kontrolliere sanft die Zehenzwischenräume, die Ohren und die Zähne. Lobe Deinen Vierbeiner, gib ihm ein Leckerli, wenn er brav mitmacht, und halte die Trainingseinheiten kurz und konzentriert. 
  • Auf diese Weise kannst Du Deinem Hund nach und nach beibringen, sich überall anfassen zu lassen, was womöglich später einmal notwendig werdende tierärztliche Untersuchungen oder Behandlungen erleichtert. Außerdem kannst Du Deinen Liebling auf diese Weise langsam an Pflegemaßnahmen wie Zähneputzen oder Krallenschneiden gewöhnen. 

Und sonst noch? 

Beherrscht Dein Vierbeiner die Grundkommandos, kann sicher und zuverlässig an der Leine laufen, auch mal eine Weile alleinbleiben und hat keine Angst vor Berührungen und Pflegemaßnahmen, hast Du schon viel erreicht! Was ein Hund sonst noch können sollte oder muss, hängt in erster Linie von eurem Alltag und den damit verbundenen Anforderungen ab. So kann es zum Beispiel wichtig sein, dass Dein Hund problemlos im Auto mitfährt oder gut mit anderen Haustieren zurechtkommt. Für Urlaubsreisen oder Bahnfahrten kann es erforderlich sein, die Fellnase an einen Maulkorb zu gewöhnen. Vielleicht ist es Dir aber auch wichtig, dass Dein Liebling nicht am Tisch bettelt oder brav am Fahrrad mitläuft. Auch individuelle Herausforderungen können ein konsequentes Training erforderlich machen, etwa wenn Dein Vierbeiner in seiner Sozialisationsphase in den ersten Lebensmonaten keine guten Erfahrungen gemacht hat und daher nicht gut mit anderen Hunden oder auch Menschen zurechtkommt oder aber ein sog. „Angsthund“ ist. 

Wichtig ist es immer, Geduld, Einfühlungsvermögen, aber auch Konsequenz an den Tag zu legen – eine geradlinige und eindeutige Kommunikation ist insbesondere für eher unsichere Hunde sehr wichtig, um das Gefühl von Sicherheit und Kontrollierbarkeit zu haben. Vor allem bei problematischen Verhaltensweisen wie Aggression (oft infolge von Angst) ist es hilfreich, einen kompetenten Trainer zu Rate zu ziehen, um schnell Erfolge zu erreichen. 

Fazit 

Unsere Vierbeiner sind kleine Individualisten: Je nach Rasse, Alter und Temperament und in Abhängigkeit von positiven oder negativen Vorerfahrungen lernen sie schneller oder weniger schnell, sind gelehriger oder dickköpfiger, ängstlicher oder mutiger. Daraus können sich ganz unterschiedliche Herausforderungen im Alltag ergeben, die man jedoch gut vorwegnehmen kann, indem man sich genau über die Fellnase informiert, mit der man künftig das Zuhause teilen möchte. Über typische Charaktereigenschaften von bestimmten Rassen geben zum Beispiel unsere Steckbriefe Auskunft. Bei Tierheim- oder Tierschutzhunden sind die in den Einrichtungen tätigen Mitarbeitenden die richtigen Ansprechpartner. Das Beherrschen von Grundkommandos als Basis für eine funktionierende Kommunikation ist jedoch für alle Vierbeiner wichtig. Eine „Grunderziehung“ ermöglicht es Dir nicht nur, dem Hund zu vermitteln, was Du von ihm möchtest, was diesem wiederum Sicherheit gibt und seine Bindung zu Dir stärkt, sondern kann in vielen Situationen den Alltag erheblich erleichtern und sogar lebensrettend sein. Was Dein Liebling sonst noch „können“ sollte, ist ganz individuell und hängt von eurer Lebenssituation ab. Beim Üben und Trainieren gilt dabei immer: Lass es ruhig, schrittweise und mit liebevoller Konsequenz und Geduld angehen!


Empfohlene Produkte

Sammy's Gourmetstreifen Feines Hühnchen & Lamm Hunde Snack 180 g
Gewicht: 180 g

Inhalt: 0.18 kg (27,72 €* / 1 kg)

Verfügbar
4,99 €*
> 500 lagernd
Rinti Bitties Weiche Fleischstückchen Multipack Hunde Snack 3 x 100 g
Gewicht: 3 x 100 g

Inhalt: 0.3 kg (19,97 €* / 1 kg)

Verfügbar
5,99 €*
%
Sparpaket 22 x 150 g Rinti Feinest Bio Geflügel pur & Herz Feine Pastete Hunde Nassfutter
Gewicht: 22 x 150 g

Inhalt: 3.3 kg (8,08 €* / 1 kg)

Varianten ab 1,29 €*
Verfügbar
26,68 €* 28,38 €* (5.99% gespart)
Lottis Häppchen Puppy Geflügel & Süßkartoffel Hunde Trockenfutter 12 kg
Gewicht: 12 Kilogramm

Inhalt: 12 kg (8,33 €* / 1 kg)

Varianten ab 24,99 €*
Verfügbar
99,99 €*
> 500 lagernd
Rinti Kennerfleisch mit Geflügelherzen Hunde Nassfutter 800 g
Gewicht: 800 g

Inhalt: 0.8 kg (3,49 €* / 1 kg)

Varianten ab 1,69 €*
Verfügbar
2,79 €*
Lottis Häppchen Omega 3/6/9 Öl Nahrungsergänzung 100 ml
Volumen: 100 Milliliter

Inhalt: 0.1 Liter (99,90 €* / 1 Liter)

Verfügbar
9,99 €*
> 500 lagernd
Rinti Kennerfleisch mit Wild Hunde Nassfutter 800 g
Gewicht: 800 g

Inhalt: 0.8 kg (3,49 €* / 1 kg)

Varianten ab 1,69 €*
Verfügbar
2,79 €*
Nur 5 auf Lager!
Trixie Spieltau Hunde Spielzeug 26 cm
Maße 1D: 26 cm

Varianten ab 1,99 €*
Verfügbar
3,99 €*
Nur 7 auf Lager!
Trixie Anschnallgurt Hunde Autozubehör M - L
Größe: M - L

Varianten ab 7,99 €*
Verfügbar
9,99 €*
> 500 lagernd
Rinti Leichte Beute Huhn pur & Ente Hunde Nassfutter 300 g
Gewicht: 300 g

Inhalt: 0.3 kg (4,30 €* / 1 kg)

Verfügbar
1,29 €*
> 500 lagernd
RINTI Chicko Mini Häppchen mit Lachs & Huhn 80g Hundesnacks

Inhalt: 0.08 kg (31,13 €* / 1 kg)

Verfügbar
2,49 €*
Canagan Dental Grain Free Free Run Turkey Hunde Trockenfutter 6 kg
Gewicht: 6 Kilogramm

Inhalt: 6 kg (9,17 €* / 1 kg)

Varianten ab 22,99 €*
Verfügbar
54,99 €*
> 500 lagernd
RINTI Feinest Geflügel Pur & Schinken 150g Schale Hundenassfutter

Inhalt: 0.15 kg (8,60 €* / 1 kg)

Verfügbar
1,29 €*
Chewies Lachsknöchelchen Mini Hunde Snack 125 g
Gewicht: 125 g

Inhalt: 0.125 kg (23,92 €* / 1 kg)

Varianten ab 2,49 €*
Verfügbar
2,99 €*
> 500 lagernd
Animonda vom Feinsten Adult mit Huhn & Lachs in Sauce Hunde Nassfutter 150 g
Gewicht: 150 g

Inhalt: 0.15 kg (6,60 €* / 1 kg)

Verfügbar
0,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Trainingsgeschirr Top Trainer Hunde S
Größe: S

Verfügbar
7,99 €*
Trixie Premium Verlängerungsleine doppellagig Hunde XS indigo
Farbe: indigo | Größe: XS

Verfügbar
10,99 €*
%
Sparpaket 6 x 800 g Lottis Häppchen Paleo Kombi Hunde Nassfutter
Gewicht: 6 x 800 g

Inhalt: 4.8 kg (8,30 €* / 1 kg)

Varianten ab 4,99 €*
Verfügbar
39,84 €* 41,94 €* (5.01% gespart)
%
Sparpaket 2 x 1 kg Rinti Max-i-Mum Junior Huhn Hunde Trockenfutter
Gewicht: 2 x 1 kg

Inhalt: 2 kg (7,19 €* / 1 kg)

Varianten ab 7,99 €*
Verfügbar
14,38 €* 14,98 €* (4.01% gespart)
Trixie Cavo Zug-Stopp-Halsband Hunde M - L rot
Farbe: rot | Größe: M - L

Varianten ab 4,49 €*
Verfügbar
6,99 €*
> 500 lagernd
%
Sparpaket 6 x 800 g Animonda Gran Carno Adult Rind Hunde Nassfutter
Gewicht: 6 x 800 g

Inhalt: 4.8 kg (3,55 €* / 1 kg)

Varianten ab 1,69 €*
Verfügbar
17,04 €* 17,94 €* (5.02% gespart)
Trixie Easy Life Schleppleine Hunde M - XL 5 m neongelb
Farbe: neongelb | Größe: M - XL | Maße 1D: 5 m

Varianten ab 17,99 €*
Verfügbar
27,99 €*
> 500 lagernd
Lottis Häppchen Büffel Pur Hunde Nassfutter 400 g
Gewicht: 400 Gramm

Inhalt: 0.4 kg (11,23 €* / 1 kg)

Verfügbar
4,49 €*
Lottis Häppchen Ochsenziemer Natur-Kausnack 20 cm - 3 Stück
Größe: 20 Zentimeter - 3 Stück

Varianten ab 6,99 €*
Verfügbar
12,99 €*
Flexi New Comfort Gurt Hunde Leine M 5 m blau
Farbe: blau | Größe: M | Maße 1D: 5 m

Varianten ab 22,99 €*
Verfügbar
27,99 €*
%
Sparpaket 2 x 2 kg Wolfsblut Grey Peak Small Breed Ziegenfleisch mit Süßkartoffeln Hunde Trockenfutter
Gewicht: 2 x 2 kg

Inhalt: 4 kg (9,00 €* / 1 kg)

Varianten ab 19,99 €*
Verfügbar
35,98 €* 39,98 €* (10.01% gespart)
Trixie Keramiknapf blau/weiß Hunde Zubehör 2,3 l
Volumen: 2,3 l

Varianten ab 4,99 €*
Verfügbar
14,99 €*
%
Sparpaket 24 x 400 g Rinti Sensible Rind & Reis Hunde Nassfutter
Gewicht: 24 x 400 g

Inhalt: 9.6 kg (4,68 €* / 1 kg)

Varianten ab 1,99 €*
Verfügbar
44,89 €* 47,76 €* (6.01% gespart)
%
Sparpaket 6 x 200 g Lottis Häppchen Sensible Petite pur Huhn Hunde Nassfutter
Gewicht: 6 x 200 g

Inhalt: 1.2 kg (13,25 €* / 1 kg)

Varianten ab 2,79 €*
Verfügbar
15,90 €* 16,74 €* (5.02% gespart)
%
Sparpaket 6 x 400 g Lottis Häppchen Fresh 99 % Rind & Pansen Hunde Nassfutter
Gewicht: 6 x 400 g

Inhalt: 2.4 kg (8,29 €* / 1 kg)

Varianten ab 3,49 €*
Verfügbar
19,89 €* 20,94 €* (5.01% gespart)
%
Sparpaket bosch Junior Lamm & Reis 2 x 15kg Hundetrockenfutter
Gewicht: Sparpaket 2 x 15 Kilogramm

Inhalt: 30 kg (3,00 €* / 1 kg)

Varianten ab 49,99 €*
Verfügbar
89,98 €* 95,98 €* (6.25% gespart)
> 500 lagernd
Lottis Häppchen Pferd/Erdapfel 800g
Gewicht: 800 Gramm

Inhalt: 0.8 kg (8,74 €* / 1 kg)

Verfügbar
6,99 €*
Lottis Häppchen Kaffeebaumknochen L Natur-Kausnack 25 - 30 cm

Inhalt: 0.1 kg (199,90 €* / 1 kg)

Verfügbar
19,99 €*
Nur 1 auf Lager!
Trixie Ball Naturgummi geräuschlos Hunde Spielzeug 7 cm
Durchmesser: 7 cm

Varianten ab 4,99 €*
Verfügbar
5,99 €*
Nur 5 auf Lager!
%
Sparpaket 2 x 100 g Trixie Premio Lamb Chicken Bagels mit Lamm und Huhn Hunde Snack
Gewicht: 2 x 100 g

Inhalt: 0.2 kg (33,15 €* / 1 kg)

Varianten ab 3,49 €*
Verfügbar
6,63 €* 6,98 €* (5.01% gespart)
HAPPY DOG Ente Pur 400 Gramm Hundenassfutter
Gewicht: 400 g

Inhalt: 0.4 kg (8,23 €* / 1 kg)

Varianten ab 2,29 €*
Verfügbar
3,29 €*
Corwex Entenbrust in Streifen Hunde Snack 70 g
Gewicht: 70 g

Inhalt: 0.07 kg (42,71 €* / 1 kg)

Verfügbar
2,99 €*
Lottis Häppchen Rinderohr weiß Natur-Kausnack 5er

Inhalt: 0.85 kg (17,64 €* / 1 kg)

Verfügbar
14,99 €*
Edgard & Cooper Adult Bio Wunderbares Rind & Freiland-Huhn Hunde Trockenfutter 700 g
Gewicht: 700 g

Inhalt: 0.7 kg (17,13 €* / 1 kg)

Verfügbar
11,99 €*
Sparpaket 2 x 300 g Chewies Trainings-Happen Monoprotein Huhn Hunde Snack
Gewicht: 2 x 300 g

Inhalt: 0.6 kg (25,30 €* / 1 kg)

Varianten ab 7,99 €*
Verfügbar
15,18 €*
%
Sparpaket 2 x 190 g Sammy's Rinderstreifen Saftiges Rind Hunde Snack
Gewicht: 2 x 190 g

Inhalt: 0.38 kg (27,45 €* / 1 kg)

Varianten ab 5,49 €*
Verfügbar
10,43 €* 10,98 €* (5.01% gespart)
%
Sparpaket bosch Medium Junior 2 x 15kg Hundetrockenfutter
Gewicht: 2 x 15 kg

Inhalt: 30 kg (2,40 €* / 1 kg)

Varianten ab 75,98 €*
Verfügbar
71,98 €* 79,98 €* (10% gespart)
%
Sparpaket 24 x 800 g Wow Senior Ente mit Seealge + Süßkartoffel Hunde Nassfutter
Gewicht: 24 x 800 g

Inhalt: 19.2 kg (4,69 €* / 1 kg)

Varianten ab 2,49 €*
Verfügbar
90,01 €* 95,76 €* (6% gespart)
%
Sparpaket 2 x 150 g Sparrow DentalCare Sticks 10% Kräuter with Hemp Hunde Snack
Gewicht: 2 x 150 g

Inhalt: 0.3 kg (44,27 €* / 1 kg)

Varianten ab 6,99 €*
Verfügbar
13,28 €* 13,98 €* (5.01% gespart)
Nur 3 auf Lager!
%
Sparpaket 24 x 800 g Happy Dog Sensible Pure Montana Pferd Pur Hunde Nassfutter
Gewicht: 24 x 800 g

Inhalt: 19.2 kg (6,45 €* / 1 kg)

Varianten ab 2,29 €*
Verfügbar
123,85 €* 131,76 €* (6% gespart)