Steckbrief Colourpoint
Views: 369

„Colourpoint“ ist keine Rassebezeichnung im engeren Sinne, sondern umfasst Katzen mit unterschiedlicher Rassezugehörigkeit, die eine spezifische Fellfärbung aufweisen. Besonders auffällig ist dabei die typische Maskenzeichung rund um die strahlend blauen Augen! Die ausgefallene Optik der schmusigen Samtpfoten ist neben ihrem treuen und ruhigen Charakter und ihrem wachen Geist nur ein Grund von vielen für ihre anhaltende Beliebtheit. Auch wenn Colourpoint-Katzen als robuste Fellnasen gelten, leiden sie zuweilen unter den Nachwirkungen verfehlter Zuchtziele der Vergangenheit. So galten zeitweise eine möglichst kurze Nase und eine runde Kopfform als Schönheitsideale, was inzwischen allerdings als Merkmal einer Qualzucht definiert wird, da betroffene Tiere nicht normal atmen können und so unter einer starken Einschränkung ihrer Lebensqualität leiden. Diese durch Zucht bedingte Einschränkung tritt nicht nur bei Katzen, sondern oft auch bei Hunden auf und wird mit dem Begriff Brachycephales Atemnotsyndrom bezeichnet.

Herkunft und Geschichte

Bei der Colourpoint, die manchmal auch Himalayan genannt wird, handelt es sich um eine Kreuzung aus Perser- und Siamkatze. Die Ursprünge der noch recht jungen Colourpoint-Katzen gehen auf die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts zurück – seit den 50er Jahren werden sie professionell in den USA gezüchtet. Im Vereinigten Königreich entstand in den 90er Jahren zusätzlich eine Zucht aus British-Kurzhaar- und Siamkatze, inzwischen finden sich auch Maine Coon sowie Ragdoll Colourpoints. Alle Fellnasen, die diesen Zuchten entspringen, zeichnen sich durch die charakteristische Färbung des Fells aus, das sich auf eine Mutation zurückführen lässt, die einen Teilalbinismus und damit eine Teilentfärbung des Körperfells zur Folge hat. Keine der beschriebenen Colourpoints ist als eigenständige Rasse anerkannt, sie werden z. T. als farbliche Untergruppen geführt. Die ursprüngliche Kreuzung zwischen Perser- und Siamkatze wird z. B. bei der Fédération Internationale Féline als Farbvariation der Perserkatze geführt.

Aussehen und Farbe

Während die amerikanische Colourpoint Farbschattierungen und Fellzeichnungen der Siam trägt, hat sie den gedrungenen, kräftigen und muskulösen Körperbau sowie das unverkennbare Gesicht des Persers geerbt, aus dem jedoch zwei strahlend blaue Siam-Augen neugierig in die Welt schauen. Die Kitten werden mit komplett weißem Fell geboren, erst nach und nach zeichnen sich die gleichmäßigen und kontrastreichen Fellschattierungen an Gesicht, Pfoten und Schwanz ab.

null

Da es in der Gebärmutter sehr warm ist, werden Colourpoint-Kitten komplett weiß geboren – erst nach einiger Zeit zeigen sich die ersten Points.

Diese werden Points genannt – daher auch der Name Colourpoint. Die Ursache dieser charakteristischen Fellfärbung ist, wie bereits gesagt, eine Mutation, die einen Teilalbinismus bedingt. Das Tyrosinase-Enzym, das für die Produktion des Pigmentgrundstoffes Melanin notwendig ist, verfügt bei Point-Katzen nur über eine eingeschränkte Funktion. Das Tyrosinase-Enzym zeigt dabei allerdings eine temperatursensitive Restaktivität, das bedeutet, dass es an kälteren Körperregionen, wie eben dem Gesicht, den Pfoten und dem Schwanz, zu einer Färbung des Fells kommt, da das Enzym hier aktiv ist, während wärmere Stellen hell bleiben, weil hier kein Melanin gebildet werden kann. Dieser Prozess der Fellfärbung dauert übrigens lebenslänglich an, daher sind ältere Colourpoints dunkler gefärbt als junge, und Point-Katzen, die in kälteren Regionen leben, weisen ebenfalls stärkere Points auf als die aus wärmeren Breitengraden. Von der mangelnden Melaninproduktion sind im Übrigen auch die Iris sowie weitere Strukturen im Auge betroffen, Siamkatzen und deren Nachfahren haben daher blaue Augen – man spricht hier zusätzlich vom sogenannten Siamfaktor.

null

Von der Siamkatze hat die Colourpoint ihre wunderschönen blauen Augen.

Das Fellkleid der Colourpoint ist lang mit einer dichten Unterwolle und verleiht der nicht gerade kleinen Katzenschönheit ein extravagantes Erscheinungsbild. Mit einem Körpergewicht bis zu zehn Kilogramm gehören die Colourpoints nämlich zu den größeren Katzen, wobei die Damen ein wenig kleiner und zierlicher daherkommen als die Herren. Die Grundfarbe des Fells ist hell, die Points natürlich entsprechend dunkler, wobei die Farbpalette viele unterschiedliche Spielarten und Varietäten hergibt.

Als problematisch erweisen sich die manchmal sehr bzw. zu kurzen Nasen bei Colourpoints, die insbesondere bei der Kreuzung zwischen Perser- und Siamkatze entstehen und eine Weile als besonderes Zuchtmerkmal gefördert wurden. Seriöse und verantwortungsvolle Züchter verfolgen diese Praxis nicht mehr und züchten Tiere mit ausreichend langer Nase, um eine Einschränkung der Lebensqualität durch das Brachycephale Atemnotsyndrom auszuschließen.

Wesen und Haltung

Colourpoint-Katzen sind nicht nur angenehme Zeitgenossen, sondern auch hervorragende und sympathische Mitbewohner, die es zwar gern gemütlich angehen lassen, aber keine Langeweile mögen. Die langhaarigen Katzenschönheiten gelten als überaus treu und anhänglich, ohne jedoch aufdringlich zu werden. Im Gegensatz zu manch anderer Samtpfote weiß eine Colourpoint kätzische Gesellschaft in der Regel zu schätzen bzw. wünscht sich diese sogar und mag nicht gern allein sein. Dabei können sie nicht nur mit anderen gut verträglichen Artgenossen, sondern auch mit Kindern und sogar Hunden zusammenleben – insofern alle Familienmitglieder die Regeln eines Zusammenlebens mit Katze beherrschen. Soll Deine Colourpoint jedoch ein Single-Stubentiger werden, musst Du für ausreichend Beschäftigung sorgen und viel Zeit für gemeinsame Kuscheleinheiten einplanen. Die Fellnasen mit den Points gelten übrigens als überaus schlau, sodass Clickertraining sowie Intelligenzaufgaben sowohl Körper als auch Geist stimulieren können.

null

Colourpoints langweilen sich schnell und wollen beschäftigt werden.

Allerdings sind Colourpoints keine Spitzensportler und neigen eher zur Gemütlichkeit, daher solltest Du es lieber etwas ruhiger angehen lassen und auf ausreichend Ruhephasen achten, um Deine Katzen-Diva nicht zu stressen. Colourpoints sind im Übrigen aber auch keine Kostverächter, sodass ihr Hang zur Bequemlichkeit auch schnell zu einem Fettpölsterchen führen kann, das gesundheitliche Beschwerden nach sich ziehen kann. Daher ist neben einer gesunden Ernährung natürlich auch ein ausreichendes Maß an Bewegung erforderlich, zu dem Du Deinen gemütlichen Stubentiger durch spannende Anreize unbedingt motivieren solltest. Beschäftigung und Aufmerksamkeit wird Deine Colourpoint allerdings auch von selbst einfordern, da sie sich nicht gerne langweilt und im Gegensatz zu anderen Katzen sehr menschenbezogen sein kann. Dessen solltest Du Dir in jedem Falle bewusst sein, bevor Du Dich entscheidest, eine oder besser direkt zwei der langhaarigen Samtpfoten bei Dir einziehen zu lassen. Kuscheleinheiten mit einer Colourpoint können sowohl zeitintensiv sein als auch vehement zu Zeitpunkten eingefordert werden, zu denen Du andere Pläne hattest, die dann leider hintenangestellt werden müssen. Zu einer tiergerechten Haltung zählt natürlich auch die zur Verfügungstellung ausreichender Kratz- und Klettermöglichkeiten.

Durch ihr ruhiges Wesen eignen sich Colourpoints hervorragend als reine Wohnungskatzen, sie können aber natürlich auch als Freigänger gehalten werden. Hierbei solltest Du allerdings beachten, dass Colourpoints sehr zutraulich sind und oft gerne bereit sind, auch fremden Menschen zu folgen; ein gesicherter Ausgang bietet hier eine gute Alternative.

Pflege und Ernährung

Hinsichtlich der Fellpflege erweist sich eine Colourpoint als durchaus arbeitsintensiv. Die langhaarigen Katzenschönheiten verlieren jede Menge Fell und müssen täglich gebürstet werden, um Knötchenbildung, Verfilzungen und Haarballen vorzubeugen. Daher ist es hilfreich, eine Colourpoint schon im Kittenalter an das Bürsten zu gewöhnen, um eurer späteren Beziehung so mögliches Konfliktpotential zu nehmen. Durch das lange Fell können sich zusätzlich Fäkalienreste in den Haaren verfangen, worauf Du ein spezielles Augenmerk richten solltest. Stark verschmutzte Fellpartien sollten vorsichtig mit einem feuchten, handwarmen und weichen Tuch gereinigt werden – im schlimmsten Fall muss ein Bad (maximal bis Bauchhöhe) erfolgen, achte hier besonders auf eine lauwarme Wassertemperatur und trockne Deine Fellnase im Anschluss gut ab.

null

Mit ihrem langen Fell erweist sich die Colourpoint als pflegeintensiv.

Eine ans Bürsten gewöhnte Colourpoint kann die tägliche Fellpflege übrigens durchaus zu schätzen wissen und Deine Aufmerksamkeit in vollen Zügen genießen. Scheint Dir die Fellpflege einer Perser-Siam-Colourpoint zu aufwendig, bietet eine Kreuzung aus British-Kurzhaar- und Siamkatze übrigens eine weniger pflegeintensive Alternative.

In Sachen Ernährung ist es wichtig zu wissen, dass Colourpoints dazu neigen, aus Langeweile oder Frust zu fressen und daher eine erhöhte Neigung zu Übergewicht haben können. Gesellschaft durch einen Artgenossen ist natürlich eine Möglichkeit, der Langeweile den Garaus zu machen, allerdings können bei Single-Colourpoints auch Anti-Schling-Näpfe helfen; außerdem kann es ratsam sein, mehrere kleine Portionen täglich anzubieten. Als kleiner Carnivore mag Deine Colourpoint ihr Menü möglichst fleischhaltig und kohlenhydratarm. Ein qualitativ hochwertiges Nass- oder Trockenfutter mit einer gesunden Proteinquelle bedient alle kulinarischen Wünsche Deines kleinen Tigers. Als weitere Alternative bietet sich natürlich auch BARF als Rohfütterung an, um die Bedürfnisse Deiner Fellnase als Fleischfresserin und Jägerin optimal bedienen zu können.

Neben der täglichen Pflege und Versorgung sollten Routineuntersuchungen und Impfungen beim Tierarzt natürlich obligatorisch sein, wenn man einem kleinen Vierbeiner Unterschlupf in den heimischen vier Wänden gewährt.

Typische Erkrankungen

Obwohl die Colourpoint eine recht junge Katzenrasse ist, können bei den Fellnasen leider einige Krankheiten vermehrt auftreten, worüber Du Dich sorgfältig erkundigen solltest, bevor Du Dich entschließt, eine der langhaarigen Katzenschönheiten zu adoptieren. Zu diesen Krankheiten zählen neben anderen die folgenden.

Insbesondere bei Colourpoints, die aus einer Kreuzung mit Perserkatzen stammen, lässt sich ein vermehrtes Auftreten des Brachycephalen Atemnotsyndroms beobachten. Denn wie bereits mehrfach erwähnt galt eine kurze und flache Nase lange als eines der primären Zuchtziele, um den Colourpoints ein durch die Stupsnase bedingtes besonders niedliches Aussehen zu verleihen. In der Folge kommt es bei den betroffenen Tieren allerdings zu massiven Problemen bei der Atmung, die zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität führen. Auch wenn verantwortungsvolle Züchter sich von dieser Praxis inzwischen abgewendet haben, gibt es immer noch Colourpoint-Katzen, bei denen eine sehr kurze und flache Nase auftreten kann. Neben beständiger Atemnot kann es dann auch zusätzlich zu Entzündungen im Nasen- und Rachenbereich kommen. Zugleich lassen sich bei diesen Tieren auch vermehrt tränende Augen und verstopfte Tränenkanäle beobachten.

Ebenfalls durch die Einkreuzung der Perserkatze bedingt, leiden Colourpoints häufiger an einer polyzystischen Nierenerkrankung (Polycystic Kidney Disease, kurz PKD). Bei der PKD handelt es sich um eine autosomal-dominat vererbte Erkrankung der Nieren, die eben besonders häufig bei Perserkatzen bzw. solchen Katzen auftritt, bei denen zum Erreichen bestimmter Rassemerkmale Perserkatzen eingekreuzt wurden, wie z. B. bei der Colourpoint. Bei betroffenen Katzen bilden sich sehr kleine bis mehrere Zentimeter große, mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen (Zysten) in der Nierenrinde und im Nierenmark. Gelegentlich sind auch die Leber und die Bauchspeicheldrüse von dieser Zystenbildung betroffen. Die Bläschen können oft bereits im zarten Kittenalter von wenigen Wochen im Ultraschall erkannt werden, sicher diagnostizierbar ist eine PKD im Alter von zehn Monaten. Eine PKD führt zu einer Niereninsuffizienz und in der Folge zum Nierenversagen. Eine Heilung der Krankheit ist theoretisch nur durch die Transplantation einer Niere möglich. In den USA ist diese Behandlung erlaubt und wird daher praktiziert, wobei die Lebenserwartung nach einer Nierentransplantation oft nur einige Monate beträgt. In Deutschland und Österreich ist es durch das Tierschutzgesetz verboten, eine Nierentransplantation bei einer Katze durchzuführen, daher ist hier nur eine Therapie zur Symptomminderung möglich. Dazu zählt u. a. die Umstellung auf eine Nierendiät, die immer unter tierärztlicher Aufsicht durchgeführt werden sollte.

Der einzige wirklich wirksame Weg, das Auftreten einer PKD langfristig auszuschließen, ist, betroffene Tiere von der Zucht auszuschließen. Diese Praxis wird inzwischen durch das deutsche Tierschutzgesetz in § 11 b vorgegeben, der es strikt verbietet, mit Tieren zu züchten, wenn damit gerechnet werden muss, dass bei deren Nachkommen Erbschäden auftreten.

Auch das Auftreten einer progressiven Retinaatrophie (PRA) lässt sich bei Perserkatzen und in der Folge auch bei einigen Colourpoints beobachten. Eine PRA bezeichnet die häufigste genetische Augenerkrankung bei Katzen und Hunden und wird autosomal-rezessiv vererbt, wobei Kater und Katzen gleichermaßen betroffen sein können. Die Vererbung des defekten Gens erfolgt über das X-Chromosom. Im Verlauf einer PRA kommt es nach und nach zu einem Absterben der Retina (Netzhaut) im Auge der erkrankten Tiere, wobei sowohl die Zapfen als auch die Stäbchen betroffen sein können. Erste Sehstörungen können bereits in den ersten Lebensmonaten auftreten und zeigen sich zumeist in einer Verminderung des Sehvermögens bei schlechten Sichtverhältnissen. Eine PRA ist leider nicht heilbar und führt in jedem Fall zu einer Erblindung der Katze – zumeist im dritten bis fünften Lebensjahr. Auch eine medikamentöse Therapie gibt es bisher nicht.

Leider gibt es Anzeichen dafür, dass Colourpoints häufiger als andere Katzenrassen an Hypertrophischer Kardiomyopathie (HCM) erkranken können. HCM ist eine vererbte Krankheit, die grundsätzlich bei allen Katzenrassen auftreten kann – Kater sind dabei häufiger betroffen als Katzen: Durch eine Verdickung bzw. Versteifung des Herzmuskels kann das Herz nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt werden, sodass es in der Folge zu einer Unterversorgung anderer Organe mit Sauerstoff kommen kann. Der Brustkorb und die Lunge können sich dann mit Wasser füllen, sodass es den betroffenen Katzen zunehmend schwerer fällt, zu atmen. Im Endstadium können sich Lungenödeme oder Thromboembolien (Blutgerinnsel) bilden, die dann zum Tod der Fellnase führen. Diese Blutgerinnsel bilden sich bei den meisten Katzen im Bereich der Hinterbeine, wobei auch beide Beine gleichzeitig betroffen sein können: Schmerzen, Unterkühlung und Lähmungserscheinungen sind die häufigsten Symptome. Eine Katze mit diesem Symptombild muss unverzüglich einem Tierarzt vorgestellt werden oder in eine Tierklinik gebracht werden, da ein Thrombus nur innerhalb weniger Stunden medikamentös aufgelöst werden kann, bevor die Katze stirbt.

HCM ist leider nicht heilbar, kann aber, wenn sie frühzeitig diagnostiziert wird, gut behandelt werden, sodass einem glücklichen Katzenleben oft nichts im Wege steht! Da sich erste Symptome, wie z. B. Hecheln nach kurzer Anstrengung, Abgeschlagenheit oder Atemnot, erst im späten Verlauf der Krankheit zeigen, sind regelmäßige Tierarztbesuche zur Früherkennung wichtig. Häufig wird HCM im Rahmen einer Routine-Untersuchung erkannt, wenn der Tierarzt ungewöhnliche Herznebengeräusche hört. Durch ein Herzultraschall kann der Arzt dann feststellen, ob Deine Fellnase an HCM leidet, und eine entsprechende medikamentöse Therapie planen. Häufig wird hier z. B. die Gabe von Beta-Blockern, ACE-Hemmern oder Tabletten zur Entwässerung empfohlen.

Colourpoint-Kater scheinen zusätzlich häufiger von einer Lageanomalie des Hodens betroffen zu sein, häufig spricht man in diesem Zusammenhang von einer Hodendystopie. Diese bezeichnet eine vorübergehende oder dauerhafte Position des Hodens außerhalb des Skrotums (Hodensack), oft bedingt durch einen gestörten Hodenabstieg. Die medizinische Bezeichnung lautet in diesem Fall Kryptorchismus. Ein kryptorcher Hoden kann sich im Leistenkanal, am hinteren Pol der Niere oder auch im Bauchraum verbergen und muss unbedingt operativ entfernt werden, da sich ansonsten bösartige Tumore bilden können. Kryptorchismus ist genetisch bedingt und ist durch die Zucht mit Perserkatzen an die Colourpoint vererbt worden.

Fragen und Antworten

Wie alt werden Colourpoint?

Bleibt eine Colourpoint von genetischen Erkrankungen verschont, gilt sie als sehr robuste Katze und hat bei guter Pflege daher eine Lebenserwartung bis zu 17 Jahren. Zu einer guten Pflege zählen u. a. regelmäßige Besuche beim Tierarzt und eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Was kostet eine Colourpoint?

Da Colourpoints vergleichsweise selten gezüchtet werden, sind sie teurer als andere Rassekatzen. Wichtig ist es, Deine Colourpoint von einem seriösen Züchter zu adoptieren, für den die Liebe zum Tier und nicht nur kommerzielle Interessen im Mittelpunkt seines Geschäftes stehen. Unseriöse Züchter sind oft nur auf eine schnelle Vermehrung der Tiere fokussiert und nehmen dafür auch billigend Tierleid in Kauf. Ein seriöser Züchter wird je nach Abstammungslinie und Alter zwischen 800 und 2.400 € für eine Colourpoint verlangen, die Du im Interesse der Gesundheit Deiner Samtpfote auch bereit sein solltest, zu investieren.

Was ist eine Blue Point Katze?

Die Blue Point gehört zu den Point-Katzen, deren dunklere Fellpartien blau-grau gefärbt sind, während der Rücken eierschalenfarben sein sollte. Brust und Bauch sind hingegen rein weiß. Die Augen zeigen ein kräftiges und möglichst dunkles Blau.

Haben alle Point Katzen blaue Augen?

Abhängig von der Vererbung haben Point-Katzen blaue oder gelbe Augen. Katzen, die aus einer Zucht mit Siamesen entstehen, haben immer blaue Augen, während Point-Katzen, deren Stammlinie auf einen Burmesen zurückgeht, immer gelbe Augen haben.

Welches sind die intelligentesten Katzen?

Die intelligenteste Katze ist natürlich immer jene Samtpfote, mit der man sich die heimischen vier Wände teilt! Jedoch gibt es Meinungen, die bestimmten Katzen rassebedingt einen höheren IQ zuschreiben als manchem Artgenossen. Mit zu den Intelligenzbestien unter den Fellnasen wird häufig die Siamkatze gezählt, sodass natürlich auch Deine Colourpoint das Zeug zum Katzengenie haben kann!

Empfohlene Produkte

> 500 lagernd
Trixie Ecktoilette Maro mit Haube Katzen 60 x 43 x 52 cm

Verfügbar
27,99 €*
> 500 lagernd
> 500 lagernd
%
Sparpaket 2 x 2 Stück Trixie Ersatzfilter für Wasserautomat Bubble Stream Katzen Trinkbrunnen
Menge: 2 x 2 Stück

Varianten ab 7,99 €*
Verfügbar
15,18 €* 15,98 €* (5.01% gespart)
> 500 lagernd
> 500 lagernd
Trixie Maus grau Katzenminze Katzen Spielzeug 7 cm

Verfügbar
4,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Kissen Baldrian Katzen Spielzeug 7 x 9 cm
Menge: 1 Stück

Verfügbar
2,99 €*
> 500 lagernd
Sparpaket 2 x Trixie Simple'n'Clean Beutel für Katzentoiletten Katzen Toilettenzubehör XL
Größe: 2 x XL

Varianten ab 2,99 €*
Verfügbar
15,18 €*
Trixie Cat Tower Samuel Katzen Kratzmöbel 36 x 70 cm

Verfügbar
99,99 €*
Great & Small Cat Dangler Cork Mouse CatToy

Verfügbar
6,99 €*
Allpets Schmetterling Bal. Katzenspielzeug

Verfügbar
6,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Kratzbrett Katzen Kratzmöbel 17 x 70 cm grau
Farbe: grau | Maße 2D: 17 x 70 cm

Varianten ab 9,99 €*
Verfügbar
12,99 €*
Trixie Bett Yuma Basic Edition Katzen Liegeplatz 45 cm

Verfügbar
39,99 €*
Natusan Premium Klumpstreu Katzenstreu 20 l

Inhalt: 20 Liter (1,00 €* / 1 Liter)

Verfügbar
19,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Kunststoffnapf Lovely Katzen Zubehör 300 ml

Verfügbar
9,99 €*
Trixie Kratzbrett für Zimmerecken Katzen Kratzmöbel 32 x 60 cm
Farbe: Braun

Varianten ab 14,99 €*
Verfügbar
19,99 €*
Trixie Tau Katzen Spielzeug 15 cm

Verfügbar
3,99 €*
> 500 lagernd
TRIXIE Eichhörnchen, Katzenminze, 12 cm

Verfügbar
5,99 €*
Trixie Kletterleiter zur Wandmontage Grau

Verfügbar
49,99 €*
> 500 lagernd
> 500 lagernd
Trixie Matatabi Lolli Katzen Spielzeug Zahnpflege 11 cm

Verfügbar
3,99 €*
> 500 lagernd
> 500 lagernd
Trixie Spieltunnel Polyester Katzen Spielzeug 25 x 50 cm

Verfügbar
12,99 €*
King Catnip Nachfüller Katzenminze 45ml Katzen Spielzeug

Inhalt: 0.045 Liter (110,89 €* / 1 Liter)

Verfügbar
4,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Edelstahlnapf Katzen Zubehör 250 ml

Verfügbar
5,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Kratzmatte Katzen Kratzmöbel Kratzbrett grau
Farbe: grau

Verfügbar
14,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Stamm für Kratzbäume Katzen Ersatzstamm Kratzmöbel 9 x 40 cm
Maße 2D: 9 x 40 cm

Varianten ab 9,99 €*
Verfügbar
12,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Futterautomat TX2 Katzen Zubehör 2 x 300 ml

Verfügbar
37,99 €*
> 500 lagernd
CatIt Pixi Katzen Trinkbrunnen Rosa
Farbe: pink

Verfügbar
44,99 €*
> 500 lagernd
SureFlap 4-Wege Freilauftür Katzenklappe weiß
Farbe: weiß

Verfügbar
139,99 €*
Trixie Bett Harvey Soft Edition Katzen Liegeplatz 50 cm
Maße 1D: 50 cm

Verfügbar
39,99 €*
JR Farm Back to Instinct Aktiv-Teppich Katzen Spielzeug

Inhalt: 0.23 kg (73,87 €* / 1 kg)

Verfügbar
16,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Safer Life Katzenhalsband reflektierend

Verfügbar
2,99 €*
Trixie Kratzbaum Falco Grau

Verfügbar
169,99 €*
Trixie Kratzbaum XXL Humberto Grau
Farbe: creme/grau

Varianten ab 369,99 €*
Verfügbar
399,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Spielangel Maus mit Federn Katzen Spielzeug 50 cm

Verfügbar
7,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Set Rasselbälle Katzen Spielzeug 4,5 cm

Verfügbar
4,99 €*
> 500 lagernd
Trixie Geländer-Klemme mit Teleskopstange Katzen Schutznetz Balkonnetz 1 - 2 m
Menge: 1 Stück

Verfügbar
39,99 €*
Trixie Active-Mouse Katzen Spielzeug 8 cm

Verfügbar
17,99 €*
> 500 lagernd
Nur 9 auf Lager!
JR Farm Bavarian Catnip Katzenminze-Mäuschen Katzen Spielzeug 20 g
Gewicht: 20 g

Verfügbar
4,99 €*
Trixie Kratzbaum XXL Ramon Braun

Verfügbar
229,99 €*
> 500 lagernd